Verbandsebene



Alles zum Schlagwort "Verbandsebene"


  • Fußball: Westfalenpokal

    Di., 10.09.2019

    Zweikämpfe besser annehmen – SV Herbern will eine Runde weiter

    Zurück: Joe Breloh.

    In Runde zwei auf Verbandsebene gastiert Landesligist SV Herbern am Mittwoch, 19.30 Uhr, bei der Ibbenbürener Spielvereinigung (Bezirksliga). Ein Blau-Gelber ist rechtzeitig aus dem Urlaub zurück.

  • Fußball

    Di., 10.09.2019

    BVB-Boss Watzke in Vorstand von Clubvereinigung ECA gewählt

    BVB-Geschäftsführer Watzke ist in den Vorstand der Clubvereinigung ECA gewählt worden.

    Genf (dpa) - BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und sein Leverkusener Kollege Fernando Carro vertreten auf europäischer Verbandsebene künftig die Interessen der Fußball-Bundesligisten. Watzke wurde am Dienstag als neues Vorstandsmitglied in die European Club Association (ECA) gewählt, Carro gehört künftig dem Uefa Club Competition Committee (CCC) an.

  • Fußball: Westfalenpokal

    Fr., 02.08.2019

    Nicht ganz die Preußen – SV Herbern zu Gast beim TuS Dornberg

    Der Brasilianer Whitson (2.v.l.), einer der Helden von Roxel, ist zurück aus dem Heimaturlaub.

    Landesligist SV Herbern gastiert am Samstag, 17 Uhr, in Runde eins auf Verbandsebene beim klassentieferen TuS Dornberg. Ein Blau-Gelber ist rechtzeitig aus dem Heimaturlaub zurück.

  • Leichtathletik: U 20-Westfalenmeisterschaften

    Di., 09.07.2019

    Erster Westfalenmeistertitel für Tobias Niehues

    Platz eins im 400-Meter-Hürden-Wettbewerb: Tobias Niehues.

    Tobias Niehues (Union Lüdinghausen) hat am Wochenende zum ersten Mal Gold auf Verbandsebene gewonnen. Überlegen gewann der Abiturient den 400-Meter-Hürden-Lauf. Nur einen kleinen Wermutstropfen gab es.

  • Fußball: Westfalenpokal

    Di., 09.07.2019

    Westfalia Rhynern wäre der Hammer – SV Herbern träumt vom Achtelfinale

    Wiedersehen im Westfalenpokal? Robin Ploczicki (l.) kickt seit 2017 beim Oberligisten Rhynern.

    Landesligist SV Herbern gastiert zum Auftakt des Cup-Wettbewerbs auf Verbandsebene beim Bezirksligisten TuS Dornberg (Bezirksliga). In Runde drei könnte es einen echten Heimspiel-Kracher geben.

  • Reiten: „Westfalenschärpe“

    Mo., 13.05.2019

    „Westfalenschärpe“: Fallenberg, Brügger und Volle auf dem Treppchen

    Platz drei belegte die Equipe des Kreisreiterverbandes bei der „Westfalenschärpe“ in Saerbeck.

    Beim WBO-Wettbewerb auf Verbandsebene am Wochenende in Saerbeck schnitt der Nachwuchs des KRV Coesfeld besonders gut ab. Zum dritten Gesamtrang trugen auch drei Amazonen aus dem Altkreis bei.

  • Tischtennis: Die Staffeleinteilungen für die Saison 2018/19

    Fr., 08.06.2018

    Angefressene Arminen werden ins Ruhrgebiet versetzt

    Abteilungsleiter Timo Scheipers (r.) behält sich vor, Einspruch gegen die Umgruppierung in die Staffel 2 einzulegen.

    Auf DTTB- und auf Verbandsebene sind die Staffeleinteilungen für die Saison 2018/19 vorgenommen worden. Dabei wurden die Ochtruper böse überrascht. Abteilungsleiter Timo Scheipers ist geschockt.

  • Fußball: Kreis- und Westfalenpokal Frauen

    Mi., 21.03.2018

    BSV Ostbevern erwartet Wacker Mecklenbeck und Germania Hauenhorst

    Petra Groth ist mit dem BSV Ostbevern noch im Kreis- und im Westfalenpokal vertreten.

    Die Pokal-Termine für die Damen des BSV Ostbevern stehen fest. Im Kreis-Viertelfinale erwartet der Westfalenligist Wacker Mecklenbeck. Im Halbfinale auf Verbandsebene kommt Regionalligist Germania Hauenhorst nach Ostbevern.

  • Fußball: Damen-Fußball beim SC Preußen Borghorst

    Di., 17.10.2017

    Borghorsts Uwe Winkelhues ausgezeichnet

    Heinz-Gerhard Hüweler (l.) zeichnete Uwe Winkelhaus mit dem silbernen Jugendleiterehrenabzeichen aus.

    Beim SC Preußen Borghorst ist allen bewusst: Auf Uwe Winkelhues ist Verlass. Das hat sich sogar bis auf die Verbandsebene herumgesprochen. Daher gab es für den langjährigen Ehrenamtler jetzt eine ganz besondere Auszeichnung.

  • Fußball

    Mi., 16.08.2017

    Borussia Mönchengladbach begrüßt Vorstoß von Grindel

    DFB Präsident Reinhard Grindel spricht einer Pressekonferenz.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Borussia Mönchengladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers hält die von DFB-Chef Reinhard Grindel angekündigte Abschaffung von Fan-Kollektivstrafen für eine gute Vorgehensweise und begrüßt den angestoßenen Dialog innerhalb der bestehenden Strukturen ausdrücklich. «Der Austausch mit den Fans auch auf Verbandsebene ist nötig und gut. Wir hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten und würden uns freuen, wenn die angesprochene Thematik auf nationaler Ebene bei der vom DFB und DFL initiierten AG Fankulturen aufgearbeitet wird», teilte Schippers am Mittwoch mit. Der regelmäßige Dialog bringe gegenseitiges Verständnis auf und sei immer der erste Schritt auf dem Weg zur Lösung von Problemen.