Verbandsliga



Alles zum Schlagwort "Verbandsliga"


  • Schießen: Verbandsliga

    Do., 17.10.2019

    VSS Epe hat kein Glück im Stechen

    Volle Konzentration: Neuzugang Marjolein Klaver feierte einen gelungenen Einstand im Team des Verbandsligisten und holte zwei Punkte für VSS Epe 2.

    Den Duellen in der Westfalenliga standen die zwei Partien in der Verbandsliga im Schieß-Sport-Zentrum am Eper Dakelsberg in nichts nach. Es ging hier teils noch packender zu, denn im zweiten Duell von VSS Epe II gegen ABC Münster I musste ein Stechschuss die Entscheidung bringen.

  • Volleyball: Verbandsliga Frauen

    Di., 15.10.2019

    Ostbevern II siegt 3:2 in Lüdinghausen – Aufsteiger klettert auf Platz vier

    Mari Peters (l.) und Karen Plogmann beim Blockspiel. In Lüdinghausen heimsten die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern II den zweiten Saisonerfolg ein.

    Die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern II sind für einen Aufsteiger mehr als beachtlich in ihre Verbandsliga-Saison gestartet. Ihr neuer Trainer Hartmut Abrell zeigt sich begeistert vom Auftritt in Lüdinghausen.

  • Tischtennis: Verbandsliga

    Mo., 14.10.2019

    TTV Metelen erfüllt Erwartung – 9:2

    Siegreich mit dem TTV: Mateusz Ksiazczyk

    Der TTV Metelen ließ gegen den TTC Ruhrort nichts anbrennen. Am Ende sprang ein deutlicher Sieg heraus für den TTV.

  • Tischtennis: Verbandsliga

    So., 13.10.2019

    DJK: Auf Biegen und Brechen

    Milan Heidkamp und Rajeevan Sithamparanathan lieferten dem Gast aus Rheine einen großen Kampf, doch am Ende stand eine knappe Niederlage gegen den Ersten.

    Das war knapp. Mit 7:9 verlor Tischtennis-Verbandsligist DJK BW Greven gegen den TTR Rheine.

  • Verbandsliga

    Do., 10.10.2019

    TTV Metelen erwartet eine „Wundertüte“

    Stefan Weiß holte zuletzt einen Punkt gegen Ramsdorf.

    Nach dem jüngsten 8:8 gegen Ramsdorf erwartet der TTV Metelen am Samstag die Zweite aus Herne, die für die Metelener Akteure irgendwie eine „Wundertüte“ darstellt.

  • Tischtennis: Verbandsliga

    Mi., 09.10.2019

    Wegweisendes Spiel für DJK Greven

    Milan Heidkamp will mit DJK Blau-Weiß am Sonntag im Spitzenspiel gegen den TTR Rheine einen Sieg einfahren.

    Die DJK BW Greven könnte am Sonntag einen der ärgsten Widersacher mit einem Sieg auf Distanz halten. Allerdings spricht einiges dafür, dass es ein hart umkämpfter Vergleich zwischen dem Tabellenzweiten DJK und dem Dritten TTC Rheine wird.

  • Handball: Verbandsliga B-Junioren

    Di., 08.10.2019

    Vorwärts zeigt katastrophale 18 Minuten

    Die Zähne ausgebissen haben sich die B-Junioren wegen einer schwachen ersten Hälfte bei der JSG Bockhorst/Dissen/Versmold

    Natürlich würde die Saison in der Verbandsliga schwer werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass die B-Junioren von Vorwärts Gronau nur eine Spielhälfte lang Handball zeigen. „Es war eine enttäuschende Leistung“, fasste Karola Westhoff das 30:37 bei der JSG Bockhorst/Dissen/Versmold zusammen.

  • Badminton: Verbandsliga

    Mo., 07.10.2019

    Spitzenreiter Phönix Hövelhof II zu gut für die Warendorfer

    Klasse Leistung: Ulrike Krampe und Daniel Dunker.

    Mit 2:6 verlor das Badminton-Verbandsligateam der Warendorfer SU zu Hause gegen den BC Phönix Hövelhof II. Die WSU bleibt aber optimistisch.

  • Tischtennis: Verbandsliga

    Mo., 07.10.2019

    Teilerfolg für den TTV Metelen

    Jan Tewes und die Metelener investierten eine ganze Menge, wurden dafür aber nur mit einem Teilerfolg belohnt.

    Viel investiert haben die Tischtennisspieler des TTV Metelen in dem Duell mit dem VfL Ramsdorf. Dabei bewiesen sie eine beeindruckende Nervenstärke. Die hielt jedoch nur bis zum Schlussdoppel an.

  • Tischtennis: NRW-Liga/Verbandsliga

    Mo., 07.10.2019

    Arminia Ochtrup baut die Weilauthalle zu einer Festung aus

    Die Ochtruper Niklas Hannekotte (l.) und Patrick Gust traten im Doppel an und gewannen gegen die Spitzenpaarung aus Bönen nach Satzrückstand noch mit 3:2.

    Die Tischtennisspieler des SC Arminia Ochtrup hatten am Samstag die TTF Bönen zu Besuch – und das gleich doppelt. Die erste Mannschaft gewann gewohnt souverän, doch das Spiel der Reserve entwickelte sich zu einem Thriller.