Verbrühung



Alles zum Schlagwort "Verbrühung"


  • EuGH-Grundsatzurteil

    Do., 19.12.2019

    Airlines haften bei Verletzungen durch Kaffee im Flugzeug

    Umgekippter Kaffee im Flugzeug: Airline haftet.

    Ein Becher mit heißem Kaffee rutscht im Flugzeug von einem Ausklapptisch, ein Mädchen erleidet Verbrühungen. Die Airline findet, sie könne nicht haftbar gemacht werden. Das oberste EU-Gericht fällt allerdings ein klares Urteil.

  • EuGH-Urteil

    Do., 19.12.2019

    Airlines haften bei Verletzungen durch Kaffee im Flugzeug

    Ein Mädchen verbrühte sich während eines Fluges mit einem heißem Kaffee. Der Vater klagte und bekam vor dem EuGH recht.

    Ein Becher mit heißem Kaffee rutscht im Flugzeug von einem Ausklapptisch, ein Mädchen erleidet Verbrühungen. Die Airline findet, sie könne nicht haftbar gemacht werden. Das oberste EU-Gericht fällt allerdings ein klares Urteil.

  • EU

    Do., 19.12.2019

    EuGH: Airlines haften für umgekippten Kaffee im Flugzeug

    Luxemburg (dpa) - Flugreisende haben nach einem EuGH-Urteil bei Verbrühungen durch im Flugzeug umgekippten heißen Kaffee Anspruch auf Entschädigung. Fluggesellschaften müssten haften, wenn Passagiere einen Schaden nicht selbst verursacht hätten, befanden die Luxemburger Richter. Hintergrund ist der Fall eines Mädchens, das vor Gerichten Schadenersatz verlangt, weil während eines Fluges ein auf dem Klapptisch vor ihr abgestellter heißer Kaffee aus ungeklärten Gründen umkippte. Sie erlitt dabei Verbrühungen.

  • Heiß auf der Haut

    Mo., 18.11.2019

    Wie Eltern Kindern bei Verbrühungen helfen

    Bei einer Verbrühung sollte die betroffene Hautstelle mit handwarmen Wasser gekühlt werden.

    Unfälle mit heißen Flüssigkeiten sind im Haushalt schnell passiert und für Kinder sehr gefährlich. Verbrühungen sind daher immer ein Fall für den Arzt - und manchmal auch für den Notarzt.

  • Für das Kindeswohl

    Fr., 18.10.2019

    Der Kampf für Kinder gegen Schläge, Tritte, Verbrühungen

    Von Januar 2018 bis September 2019 hat die Kinderschutzambulanz am Münchner Institut für Rechtsmedizin 666 Fälle betreut.

    Kleine Kinder werden geschlagen, geschüttelt und verbrüht, ältere getreten oder sogar stranguliert. Die Münchner Kinderschutzbilanz hat sich mit Hunderten furchtbaren Fällen befasst - und es sollen noch mehr werden. Denn die Dunkelziffer ist noch viel zu hoch.

  • Prozesse

    Do., 22.08.2019

    Pflegeheime müssen vor heißem Wasser schützen

    Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof schützt hilfsbedürftige Menschen in Wohn- und Pflegeheimen besser vor Verbrühungen beim Baden. In einem Urteil nehmen die Karlsruher Richter Heimbetreiber in die Pflicht, die ihnen anvertrauten Bewohner vor solchen Gefahren zu bewahren. Dabei ist ein Verbrühschutz an Wasserhähnen gesetzlich nicht vorgeschrieben. Geklagt hatte eine geistig behinderte Frau aus Bremerhaven, die 2013 schwerste Verbrühungen an den Füßen und Unterschenkeln erlitt. Damals erlaubte ihr eine Betreuerin, sich allein ein Bad einzulassen. Aber das Wasser war zu heiß.

  • Gefahr aus dem Hahn

    Do., 22.08.2019

    Pflegeheime müssen vor heißem Wasser schützen

    Heißes Wasser fließt aus einem Wasserhahn auf eine Hand.

    Sie wollte ein Bad nehmen und leidet bis heute unter den Folgen: Nach schlimmen Verbrühungen streitet eine geistig behinderte Frau um Schmerzensgeld von ihrem Heim. Ein Urteil aus Karlsruhe nimmt den Betreiber in die Pflicht.

  • Prozesse

    Di., 23.07.2019

    Kind stirbt an Verbrühung: Anklage wegen fahrlässiger Tötung

    Greifswald (dpa) - Neun Monate nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens hat die Justiz in Mecklenburg-Vorpommern Anklage gegen die Mutter erhoben. Ihr wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, wie ein Sprecher der Stralsunder Staatsanwaltschaft der dpa sagte. Sie habe die kleine Emma Anfang Oktober 2018 in Wolgast offensichtlich zu heiß gebadet. «Wir gehen nicht von einer vorsätzlichen Tat aus.» Die Frau hatte das Kind nach einem «Erkältungsbad» Schlafen gelegt. Am nächsten Morgen lag es tot im Bett. Eine Obduktion ergab als Todesursache großflächige Verbrühungen.

  • Lebensbedrohliche Folgen

    Fr., 10.05.2019

    Kleinkinder erleiden besonders häufig schwere Verbrühungen

    Eine Babypuppe mit Narbenkompressionskleidung: Kleinkinder sind besonders gefährdet, schwere Brandverletzungen zu erleiden.

    Wenn Eltern nur eine Sekunde nicht aufpassen, kann dies lebensbedrohliche Folgen für ihren Nachwuchs haben. Die meisten Patienten in Spezialkliniken für brandverletzte Kinder sind noch nicht einmal drei Jahre alt.

  • Prozesse

    Mi., 05.12.2018

    Urteil im Heilbronner Hexenkessel-Prozess möglich

    Heilbronn (dpa) - Im Prozess um schwere Verbrühung einer jungen Frau mit heißem Wasser bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen könnte heute das Urteil gesprochen werden. Angeklagt ist ein 33-Jähriger, der im Februar bei einem Fastnachtsumzug als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin schwer verbrüht haben soll. Laut Anklage hat er sie über einen mit brühend heißem Wasser gefüllten Hexenkessel gehalten, als sie ihm entglitt und mit den Beinen im Kessel landete. Das Problem: Insgesamt zogen 19 kaum zu unterscheidende Hexen durch Eppingen - keine will es gewesen sein.