Verfolgungsjagd



Alles zum Schlagwort "Verfolgungsjagd"


  • Täter warf auf der Flucht Geld weg

    Mo., 09.11.2020

    Drogendealer in Münster nach Verfolgungsjagd geschnappt

    Täter warf auf der Flucht Geld weg: Drogendealer in Münster nach Verfolgungsjagd geschnappt

    Es klingt nach Szenen aus einem Actionfilm: Drogendealer, die in einem Auto über eine rote Ampel flüchten. Geld, das auf der Flucht weggeworfen wird. Und dazu ein Fluchtwagen-Fahrer, der keinen Führerschein hat, allerdings unter Drogeneinfluss stand.

  • Verfolgungsjagd durch Warendorf nach Raubüberfall im Kreis Gütersloh

    Mo., 02.11.2020

    Streifenwagen drängt gestohlenen Mercedes in Münster ab

    Symbolbild

    Nach einem brutalen Raubüberfall fuhren zwei Tatverdächtige am späten Freitag im Wagen ihres Steinhagener Opfers davon. Polizisten mussten das Duo schließlich rammen.

  • Lange Verfolgungsjagd bis Münster

    Mo., 02.11.2020

    Mann bei Raub schwer verletzt - ein Täter weiter auf der Flucht

     Lange Verfolgungsjagd bis Münster: Mann bei Raub schwer verletzt - ein Täter weiter auf der Flucht

    Am Freitagabend kam es nach einem Raub, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde, zu einer spektakulären Verfolgungsjagd, die von Steinhagen über Warendorf bis nach Münster führte. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, ein weiterer ist noch auf der Flucht.

  • Kriminalität

    Mi., 23.09.2020

    18-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

    Ein Blaulicht an einer Polizeistreife.

    Melle (dpa/lni) - Obwohl sein Führerschein kassiert wurde, hat sich ein 18-Jähriger wieder hinters Steuer gesetzt und sich eine riskante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Um sich am Mittwoch einer Verkehrskontrolle zu entziehen, raste er nach Angaben der Polizei stellenweise mit weit mehr als 100 Stundenkilometern durch Melle (Kreis Osnabrück) und überholte trotz Gegenverkehrs.

  • Kriminalität

    Mi., 23.09.2020

    Automatensprenger entkommen Polizei auf der Autobahn

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Langenfeld (dpa) - Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Langenfeld (Kreis Mettmann) sind die mutmaßlichen Täter der Polizei bei einer Verfolgungsjagd über die Autobahn entkommen. Anwohner hatten die Polizei nach der Sprengung am frühen Mittwochmorgen alarmiert. Die Beamten fuhren mit mehreren Wagen zum Tatort und sahen noch, wie zwei Männer eilig in einen silbergrauen Wagen mit Viersener Kennzeichen stiegen, berichtete die Polizei. In dem Auto habe offenbar eine dritte Person als Fahrer gesessen.

  • Verfolgungsjagd auf der A1

    Di., 22.09.2020

    Betrunkener mit geklautem Auto ignoriert Polizei

    Ein flüchtiger Autofahrer ignorierte Stopp-Zeichen der Polizei und setzte seine Fahrt mit zeitweise 200 Stundenkilometern auf der A1 fort.

  • Kriminalität

    Sa., 19.09.2020

    Hintergründe nach Verfolgungsjagd von Autos weiter unklar

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Die Polizei ermittelt weiter zu den Hintergründen einer Verfolgungsfahrt in Mönchengladbach. Das sagte eine Sprecherin am Samstag. Am späten Donnerstagabend waren zwei Fahrzeuge durch die Innenstadt gerast und hatten sich immer wieder gerammt. Als einer der Wagen stehen blieb und zwei Insassen ausstiegen, wurde einer von ihnen von dem zweiten Fahrzeug erfasst. Dessen Fahrer soll versucht haben, den Widersacher zu überfahren. Das 27 Jahre alte Opfer erlitt schwere Verletzungen. Auch ein unbeteiligter Radfahrer wurde verletzt.

  • Kriminalität

    Fr., 18.09.2020

    Verfolgungsfahrt: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nach einer dubiosen Verfolgungsjagd durch Mönchengladbach soll einer der Autofahrer versucht haben, einen Widersacher zu überfahren und so zu töten. Zwischenzeitlich hatte die Polizei wegen des Rennens sogar Großalarm ausgelöst, weil sie eine Amokfahrt mitten in der Stadt nicht ausschließen konnte. Bei der Verfolgungsfahrt wurde auch ein unbeteiligter Radfahrer verletzt, sechs geparkte Autos wurden beschädigt.

  • Kriminalität

    Di., 01.09.2020

    Verfolgungsjagd durch Essen endet mit Unfall und Haftbefehl

    Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt.

    Essen (dpa/lnw) - Ein 27-Jähriger Duisburger soll sich in der Essener Innenstadt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben. Anstatt bei einer Kontrolle am Montagabend anzuhalten, habe er Gas gegeben und sei davon gefahren - teilweise durch den Gegenverkehr, eine Fußgängerzone und vorbei an roten Ampeln, berichtete die Polizei am Dienstag. Nachdem er nacheinander mit zwei Autos zusammengestoßen war, ließ er seinen Wagen stehen und floh zu Fuß weiter. Die Beamten fanden ihn schließlich unter einem geparkten Auto liegend. Im Fluchtauto entdeckten die Ermittler mutmaßliche Drogen und Bargeld. Die Beamten stellten außerdem fest, dass gegen den vermutlich unter Drogeneinfluss stehenden 27-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorlag.

  • Kriminalität

    Mo., 27.07.2020

    Alkohol und falsches Kennzeichen: Polizei verfolgt Teenager

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Köln (dpa/lnw) - Die Polizei hat einen 19-Jährigen in Köln nach einer in vielfacher Hinsicht illegalen und waghalsigen Verfolgungsjagd über mehrere Autobahnen gestoppt. Wie die Beamten am Montag mitteilten, besaß der Mann, der auch noch drei Familienmitglieder im Wagen gehabt habe, keine gültige Fahrerlaubnis, zudem stand er unter Drogen und Alkohol. An seinem nicht zugelassenen Fluchtauto entdecke die Polizei zudem ein gestohlenes Kennzeichen.