Verhandlungsrunde



Alles zum Schlagwort "Verhandlungsrunde"


  • Welthandel

    Sa., 11.05.2019

    Handelsstreit mit China: Trump erhöht den Druck

    Peking (dpa) - Nach dem Scheitern der jüngsten Verhandlungsrunde in Washington eskaliert der Handelskrieg zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump erhöhte den Druck: Sonderzölle sollen sogar auf alle Importe aus China im Wert von rund 500 Milliarden US-Dollar ausgeweitet werden. Trump setzte China eine Frist von einem Monat, ein Abkommen zu besiegeln, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Ansonsten sollen die neuen Zusatzzölle verhängt werden. Zuvor waren am Freitag in der US-Hauptstadt zweitägige Handelsgespräche ohne Durchbruch zu Ende gegangen.

  • Welthandel

    Sa., 11.05.2019

    China-Importe: USA bereiten Ausweitung von Sonderzöllen vor

    Washington (dpa) - Nach der jüngsten Verhandlungsrunde in Washington lässt US-Präsident Donald Trump den Handelskonflikt mit China weiter eskalieren: Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer teiltemit, der Präsident habe angeordnet, den Prozess zur Ausweitung der Sonderzölle auf alle verbliebenen Importe aus China zu beginnen. Das beträfe Waren im Wert von rund 300 Milliarden Dollar. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefällt. Zweitägige Handelsgespräche zwischen den USA und China in Washington waren ohne Durchbruch zu Ende gegangen.

  • Welthandel

    Sa., 11.05.2019

    China-importe: USA bereiten Ausweitung von Sonderzöllen vor

    Washington (dpa) - Nach der jüngsten Verhandlungsrunde in Washington lässt US-Präsident Donald Trump den Handelskonflikt mit China weiter eskalieren: Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer teilte in Washington mit, der Präsident habe angeordnet, den Prozess zur Ausweitung der Sonderzölle auf alle verbliebenen Importe aus China zu beginnen. Das beträfe Waren im Wert von rund 300 Milliarden Dollar. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefällt. Zweitägige Handelsgespräche zwischen den USA und China in Washington waren gestern ohne Durchbruch zu Ende gegangen.

  • Konflikte

    Di., 30.04.2019

    USA und China starten neue Verhandlungsrunde

    Peking (dpa) - Im Handelsstreit zwischen den USA und China hat eine neue Gesprächsrunde begonnen. Finanzminister Steven Mnuchin und seine Delegation trafen zu den Verhandlungen in Peking ein. Er hoffe, dass beide Seiten in den nächsten zwei Gesprächsrunden an einen Punkt kämen, an dem klar sei, ob US-Präsident Donald Trump ein Deal empfohlen werden könne oder nicht, hatte Mnuchin vor seiner Abreise nach China in einem Fernsehinterview gesagt. Verlaufen die Gespräche positiv, könnte danach Trump mit Chinas Präsident Xi Jinping zusammenkommen.

  • Streit um Sonderzölle

    Mi., 24.04.2019

    Handelsgespräche: USA und China reden wieder miteinander

    Vertreter der USA und von China wollen ihre Handelsgespräche fortssetzen.

    Washington (dpa) - In den Handelsgesprächen zwischen den USA und China haben beide Seiten eine neue Verhandlungsrunde angesetzt.

  • Streit um Strafzölle

    Fr., 29.03.2019

    USA und China sehen Fortschritt in Handelsgesprächen

    Chinas Vize-Premierminister Liu He zusammen mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin in einem Pekinger Staatsgästehaus.

    Seit Wochen pendeln Delegationen der USA und Chinas hin und her, um eine Lösung im Handelskonflikt beider Staaten zu finden. Nach einer neuen Verhandlungsrunde in Peking wird Zuversicht gezeigt.

  • Tarife

    Sa., 16.03.2019

    Neuer Einigungsversuch beim Stahl: Streit um Freizeitwunsch

    Stahlarbeiter von ThyssenKrupp bei einem Warnstreik.

    Die Tarifgespräche beim Stahl ziehen sich hin. In vier Verhandlungsrunden sind sich Arbeitgeber und Gewerkschaften kaum näher gekommen. Nun muss man sich am Wochenende zusammensetzen.

  • Tarife

    Do., 28.02.2019

    Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst gehen weiter

    Potsdam (dpa) - Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder werden heute in Potsdam fortgesetzt. Zum Auftakt der wohl entscheidenden Verhandlungsrunde hatte es noch keine Annäherungen zwischen den Gewerkschaften und der Tarifgemeinschaft deutscher Länder gegeben. Ein Durchbruch am Samstag oder Sonntag ist laut den Beteiligten ebenso möglich wie ein Scheitern der Verhandlungen. Dann wären Streiks die Folge. Bereits vor der laufenden Verhandlungsrunde hatten die Beschäftigten mit Warnstreiks Druck gemacht.

  • Tarife

    Do., 28.02.2019

    Hoffnung auf Ende des Tarifstreits im öffentlichen Dienst

    Potsdam (dpa) - Nach tagelangen Warnstreiks unter anderem in Kitas und Schulen können die Bürger auf ein Ende des Tarifkonflikts hoffen. Gewerkschaften und Arbeitgeber kommen zur wahrscheinlich entscheidenden Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder in Potsdam zusammen. Der Verhandlungsführer der Länder, der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz, hatte die Forderungen der Gewerkschaften bisher als unbezahlbar zurückgewiesen. Sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat, verlangen sie.

  • Tarife

    Mi., 27.02.2019

    Gewerkschaft droht mit mehr Aktionen bei Stahl-Tarifrunde

    Ein Plakat der IG Metall Duisburg-Dinslaken hängt in der Nacht an der Großskulptur Tiger & Turtle.

    Düsseldorf (dpa) - Im Tarifkonflikt der nordwestdeutschen Stahlindustrie droht die IG Metall den Arbeitgebern mit einer Verschärfung des Arbeitskampfes. Bei der nächsten Verhandlungsrunde am 11. März in Düsseldorf werde es an allen Stahlstandorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen Aktionen geben, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit.