Verkehrsbereich



Alles zum Schlagwort "Verkehrsbereich"


  • Verkehr

    Di., 26.03.2019

    Kommission ohne gemeinsame Linie zum Klimaschutz im Verkehr

    Berlin (dpa) - Die Regierungskommission für den Verkehrsbereich hat sich in rund 17-stündigen Beratungen nicht auf einen Weg einigen können, das Klimaschutzziel für 2030 vollständig zu erreichen. Wie die dpa von Teilnehmern erfuhr, einigten sich die Mitglieder zwar unter anderem auf das Ziel von bis zu zehn Millionen Elektro-Pkw bis 2030 und massive Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr, die Bahn und die Digitalisierung des Verkehrs. Strittig aber blieben unter anderem eine verbindliche E-Auto-Quote und ein generelles Tempolimit auf Autobahnen.

  • Mittel für Fernstraßen

    Di., 19.02.2019

    Wird Bayern begünstigt? Vorwurf an CSU-Verkehrsminister

    Mittel für Fernstraßen: Wird Bayern begünstigt? Vorwurf an CSU-Verkehrsminister

    Gibt es im Verkehrsbereich Geldverteilung nach Himmelsrichtungen? Das halten die Grünen der CSU vor. Ex-Verkehrsminister Dobrindt sagt, das sei aus der Luft gegriffen.

  • «Keine Vorfestlegung»

    Fr., 18.01.2019

    Regierungskommission denkt über Tempo 130 auf Autobahn nach

    Tempo-130-Schild auf der Autobahn A 10 am nördlichen Berliner Ring.

    Der Verkehrsbereich muss wesentlich mehr tun, um Klimaziele zu erreichen. Eine Regierungskommission arbeitet an Vorschlägen. Es könnten grundlegende Reformpläne auf den Tisch kommen. Es ist aber noch nichts entschieden - und am Ende muss die Regierung handeln.

  • Tarife

    Di., 14.10.2014

    Lokführer wollen in dieser Woche wieder streiken

    Berlin (dpa) - Die Lokführer der Deutschen Bahn wollen noch in dieser Woche streiken. Das kündigte ihre Gewerkschaft GDL an, ohne einen genauen Zeitpunkt zu nennen. Der Streik werde bundesweit über alle Verkehrsbereiche der Deutschen Bahn stattfinden. Er werde «rechtzeitig» angekündigt. Erst in der vergangenen Woche waren bei einem Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Tausende Züge ausgefallen oder verspätet.

  • NRW

    Mo., 10.12.2012

    Groschek spricht sich für Lkw-Maut auf allen Straßen aus

    NRW : Groschek spricht sich für Lkw-Maut auf allen Straßen aus

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) kann sich eine Lkw-Maut für alle Straßen vorstellen. Bundesweit fehlten im Verkehrsbereich jedes Jahr rund sieben Milliarden Euro, um die Substanz zu erhalten, sagte Groschek der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Dienstagsausgabe). Man brauche «neue Instrumente», um etwa alte Brücken sanieren zu können. Alle Straßen und vor allem die Brücken würden durch schwere Laster verschlissen. Bisher gilt die Lkw-Maut nur auf Autobahnen und einigen Abschnitten von Bundesstraßen. Mautpflichtig sind Laster ab einem Gewicht von 12 Tonnen. Da sei noch Luft nach unten, sagte Groschek.