Verkehrsplanung



Alles zum Schlagwort "Verkehrsplanung"


  • Verkehrsplanung an Mühlenstraße, Ehrenmal und L 551/L550 vorgestellt

    Fr., 22.11.2019

    Signalanlage soll Sicherheit schaffen

    Wer aus der Mühlenstraße auf die vielbefahrene B 235 abbiegen oder den Kreuzungsbereich queren möchte, muss zu Stoßzeiten eine Menge Geduld und Konzentration aufbringen sowie wegen der kreuzenden Radfahrer besondre Vorsicht walten lassen. Abhilfe soll eine Ampelanlage schaffen, mit deren Bau im Juli 2020 begonnen werden soll.

    Eine neue Ampelanlage an der Kreuzung Mühlenstraße/B 235 sowie ein Mini-Kreisel am Ehrenmal und ein großer Kreisverkehr in Bösensell sollen für einen besseren Verkehrsfluss und mehr Sicherheit sorgen. Dr. Frank Weiser stellte dem Gemeindeentwicklungsausschuss die Planungen vor.

  • Verkehrsplanung Bahnhofstraße

    Di., 24.09.2019

    Mentz: Wortmann möchte Mauer-Erhalt

    Die Mauer am Kugelbrunnen mit ihrem eingelassenen Kreuz erinnert an die Wallanlage der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Architekt Heiner Wortmann kann sich eine Entfernung nicht vorstellen, wohl aber eine Modifizierung, hieß es im Betriebsausschuss.

    Die Diskussion um die Umgestaltung der Bahnhofstraße im Sinne des Radverkehrskonzepts fand am Montag im Betriebsausschuss ihre Fortsetzung. Stadtbaurat Andreas Mentz widersprach der BMA-Äußerung, die Mauer am Kugelbrunnen könnte weggerissen werden.

  • Öffnung für den Autoverkehr nicht mehr geplant

    Sa., 16.03.2019

    Stadtbaurat verzichtet auf Theodor-Scheiwe-Straße

    Die private Theodor-Schweiwe-Straße ist gesperrt.

    Die Verkehrsplanung am Hafen erfolgt auf einer neuen Basis: Die Stadt Münster verzichtet darauf, auf eine Wiedereröffnung der gesperrten Theodor-Scheiwe-Straße zu drängen und plant ohne sie.

  • Rasthof Münsterland-Ost

    Di., 19.02.2019

    Stadt lehnt Ausbaupläne ab

    Blick auf die Tank- und Rastanlage Münsterland-Ost an der Autobahn 1 bei Roxel: Bei den Verantwortlichen der Stadt Münster stoßen die Ausbaupläne des Landesbetriebs Straßenbau NRW auf Ablehnung.

    Die umstrittenen Ausbaupläne für die Tank- und Rastanlage Münsterland-Ost stoßen auch beim Amt für Stadtentwicklung, Stadt- und Verkehrsplanung auf wenig Zustimmung. Dies geht aus der städtischen Stellungnahme zur Planfeststellung des Projekts hervor.

  • Ulrich Rottmann erinnert sich an die Verkehrsplanung vor 60 Jahren

    Mi., 16.01.2019

    „Städtebaulich daneben“

    Dort, wo heute das Freibad (im Hintergrund) liegt, sollte einst die Nordumgehung herführen. Eine Engstelle war und ist die Brunnengasse (kleines Bild).

    Alte Geschichten wecken Erinnerungen. So auch der am Mittwoch erschienene Bericht „Romantik ohne Verkehrsbremse“. Da ging es einerseits um die Touristen, die früher mit Bussen und Pkw durch die historische Altstadt gefahren sind und vergeblich nach einem Parkplatz suchten. Und es ging andererseits um einen Leit- und Bebauungsplan, der vor 60 Jahren vom Stadtrat abgesegnet worden ist. Damit sollte der Verkehr aus der Altstadt herausgehalten werden. Der gebürtige Tecklenburger Ulrich Rottmann, der mittlerweile in Westerkappeln wohnt, hat damals die Diskussion miterlebt.

  • Verkehrsplanung

    Fr., 11.01.2019

    Verkehrsverbünde: Platz in Bahnhöfen bald zu knapp

    Reisende gehen am Hauptbahnhof über eine Plattform.

    Buden stehen im Weg, Info-Anzeiger am Treppenende bremsen Reisende aus: Gerade zu Stoßzeiten sind Hindernisse auf Bahnsteigen ärgerlich. Das Gedränge auf großen Bahnhöfen könnte sogar noch größer werden.

  • Verkehrsplanung

    Fr., 23.02.2018

    Hier sollte man als Radfahrer lieber nicht stehen bleiben

    Hier bitte nicht stehen!

    Um an einer Kreuzung in Münster links abzubiegen, stehen Radfahrer oft gleich zweimal an einer roten Ampel. Das Abbiegen in zwei Zügen soll zu mehr Sicherheit führen. Es sei denn, man steht plötzlich mitten im Verkehr.

  • Verkehrsplanung

    Do., 22.02.2018

    Millionen für rote Fahrradstraßen

    In den nächsten fünf Jahren sollen alle Fahrradstraßen rot markiert werden – so ähnlich wie der Radweg am Lütkenbecker Weg, allerdings dann auf kompletter Straßenbreite.

    Die Fahrradstraßen in Münster sollen rot markiert und weitere Straßen in Fahrradstraßen umgewandelt werden. Dafür nimmt die Verwaltung eine Menge Geld in die Hand.

  • Kritik an Verkehrsplanung

    Do., 08.02.2018

    Wolbecker-Straßen-Brücke: Kein Platz für eine Busspur

    Elmar Post , Wolfgang Wiemers und Patrick Werner (v.l.) vom Verkehrsclub bedauern, dass die Stadt bei der Planung der neuen Kanalbrücke nicht auf eine Busspur gedrängt hat.

    Im Zuge des Kanalausbaus wird auch eine neue Brücke über die Wolbecker Straße gebaut. Das wäre doch die Gelegenheit für eine separate Busspur gewesen, meint der Verkehrsclub VCD. Aber die neue Brücke wird keinen Deut breiter als die alte.

  • Verkehrsplanung für Westerkappeln

    Do., 01.02.2018

    „Existenziell wichtig für uns“

    Die Osnabrücker Straße (hier am Ortseingang im Bereich „Am Königsteich“) ist auf jeden Fall die meistbelastete Straße in Westerkappeln. Fast 11 0000 Fahrzeuge sind hier nach der letzten Zählung täglich unterwegs..

    Dass Westerkappeln ein Verkehrsproblem hat, ist jeden Tag auf den Hauptstraßen der Gemeinde zu beobachten. Um zu untersuchen, wo es sich staut und wie dies vielleicht aufgelöst werden kann, soll die Gemeindeverwaltung ein Gutachten in Auftrag geben – zu diesem Zeitpunkt gegen den erklärten Willen von Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (CDU).