Verkehrsunfall



Alles zum Schlagwort "Verkehrsunfall"


  • Vollsperrung auf K6

    Mo., 20.01.2020

    Mist-Anhänger umgekippt

    Vollsperrung auf K6: Mist-Anhänger umgekippt

    Nach einem Verkehrsunfall in Gescher ist zurzeit die Kreisstraße 6 voll gesperrt. Dort ist am Montagmorgen ein Lkw mit einem mit Mist beladenen Anhänger verunglückt. Die Bergungsarbeiten dauern an, teilte die Polizei Borken mit. 

  • Unfall auf der B 58

    Mi., 15.01.2020

    Auto prallt frontal gegen Sattelzug - über 400.000 Euro Schaden

    Der Fahrer dieses Wagens wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.

    Wegen eines schweren Verkehrsunfalls wurde die Bundesstraße 58 in Drensteinfurt über mehrere Stunden lang gesperrt. Drei Menschen wurden bei der Kollision mit einem Tanklastzug schwer verletzt.

  • Lkw erfasst Radfahrer

    Mi., 15.01.2020

    65-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Lkw erfasst Radfahrer: 65-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Ein 65-jähriger Gronauer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall schwer verletzt worden.

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der B54

    Do., 09.01.2020

    26-Jährige bei Frontalzusammenstoß tödlich verunglückt

    Durch die Wucht des Aufpralls wurde bei dem Fahrzeug aus den Niederlanden das komplette Heck weggerissen.

    Aus noch ungeklärter Ursache ist am Mittwochabend eine 26 Jahre alte Niederländerin auf der Bundesstraße 54 zwischen den Abfahrten Gronau-Mitte und Gronau-West in den Gegenverkehr geraten. Sie stieß frontal mit einem 34-jährigen Steinfurter zusammen, der in Richtung Münster unterwegs war. Die Frau kam bei dem Unfall ums Leben, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. 

  • Verkehrsunfall

    Di., 07.01.2020

    Radfahrer am „Telgter Ei“ verletzt

     

    Im Kreisverkehr Alverskirchener Str./Wolbecker Str./Orkotten ereignete sich am vergangenen Montag um 14.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

  • Verkehrsunfall

    Mo., 06.01.2020

    Autofahrerin prallt gegen einen Telefonmasten

    Die Feuerwehr musste die Telefonleitung vom durch den Unfall beschädigten Mast abmontieren.

    Leichte Verletzungen hat eine Autofahrerin am Freitag bei einem Unfall in Nienborg erlitten. Das teilte die Polizei jetzt mit. Dazu war es gegen 16.30 Uhr gekommen: Eine 29 Jahre alte Ochtruperin hatte die Ochtruper Straße in Richtung Nienborg befahren. In Höhe des Kleibuerswegs kam ihr ein Fahrzeug so weit auf ihrer Fahrbahnseite entgegen, dass sie nach rechts auswich.

  • Mit Rettungshubschrauber nach Enschede

    Mo., 06.01.2020

    Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

    An dem Wagen des 56-jährigen Eperaners entstand Totalschaden. Der Mann musste mit schwersten Verletzungen in die Klinik nach Enschede geflogen werden.

    Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Montag gegen 16 Uhr im Kreuzungsbereich Schumacherring/Dieselstraße/Fleehook.

  • Unfallfahrer spricht von Reue

    Mo., 06.01.2020

    Siebtes Todesopfer nach Verkehrsunfall in Südtirol

    Die Bar «Hexenkessel» ist nach dem Tag des Unfalls geschlossen, mit einer Notiz an der Eingangstür.

    Betrunken und vermutlich zu schnell - so fuhr ein Südtiroler in eine Gruppe junger deutscher Touristen. Am Tag danach berichtet ein Anwalt, sein Mandant spreche von Reue nach der Todesfahrt. Die Behörden ermitteln weiter.

  • Verkehr

    Mo., 06.01.2020

    Siebtes Todesopfer nach Verkehrsunfall in Südtirol

    Bozen (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Unfall in Südtirol hat sich auf sieben erhöht. Nachdem ein Autofahrer gestern in eine Gruppe junger deutscher Urlauber gerast war, sei nun eine der verletzten Personen - eine Frau aus Deutschland - im Krankenhaus gestorben, heißt es von der Polizei. Der Unfallfahrer wurde heute aus dem Krankenhaus entlassen und ins Gefängnis gebracht. Nach Angaben seines Anwalts bereue er den Unfall. Ihm drohen bis zu 18 Jahre Haft. Tests hatten einen Alkoholwert von fast zwei Promille ergeben. Außerdem gehen die Ermittler von überhöhter Geschwindigkeit aus.

  • Verkehr

    Mo., 06.01.2020

    Siebtes Todesopfer nach Verkehrsunfall in Südtirol

    Unfall in Südtirol.

    Bozen (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Unfall in Südtirol hat sich auf sieben erhöht. Das teilte die Polizei in Bozen am Montag mit. Nachdem ein Autofahrer am Sonntag in eine Gruppe junger deutscher Urlauber gerast war, sei nun eine der verletzten Personen - eine Frau aus Deutschland - im Krankenhaus in Österreich gestorben.