Vermehrung



Alles zum Schlagwort "Vermehrung"


  • Beherbergungsstatistik

    Di., 26.02.2019

    Wundersame Vermehrung der Campingstellplätze

    Das ist eindeutig ein Wildcamper. Und den zählen die Statistiker nicht – wahrscheinlich . . .

    Statistiken können ja eigentlich nicht lügen. Da sind nackte Zahlen erfasst, die man miteinander vergleicht – und daraus seine Schlüsse zieht. Aber spätestens da ist Vorsicht geboten. Diesmal geht es um die Zahlen der „Beherbergung im Reiseverkehr in Nordrhein-Westfalen“, die jetzt vom statistischen Landesamt veröffentlicht wurden.

  • Schuppen als Anzeichen

    Mi., 21.09.2016

    Wärme und Stürme begünstigen Vermehrung des Buchdruckers

    Ein Borkenkäfer, zu denen auch der Buchdrucker gehört, befällt vor allem vorgeschädigt oder abgestorbene Bäume.

    Gartenbesitzer aufgepasst: Gerade jetzt, wo Unwetter drohen und die letzten Tage sehr warm waren, droht ein Befall des Buchdruckers. Besonders beliebt sind vorgeschädigte oder absterbende Bäume.

  • Schädlingsbekämpfer legt Gift aus:

    Sa., 18.10.2014

    Massiver Einsatz gegen Ratten

    Der Schädlingsbekämpfer setzt ab 27. Oktober wieder vergiftete Rattenköder in die Kanalisation ein.

    In allen Ortsteilen wird ab 27. Oktober Gift in der Kanalisation ausgelegt, um eine Vermehrung der Ratten zu verhindern. Da zahlreiche Bürger Lebensmittelreste in die Toilette kippen, haben die Nager in den Abwasserleitungen eine gute Lebensgrundlage.

  • Wissenschaft

    Mi., 08.10.2014

    Dem Leben zusehen: Nobelpreis für neue Ära von Mikroskopen

    Stefan Hell an einem von ihm entwickelten Mikroskop. Foto: Swen Pförtner

    Berlin (dpa) - Erbsubstanz bei ihrer Vermehrung und Nervenzellen beim «Denken» zusehen: Solche Prozesse in lebenden Zellen lassen sich mit speziellen Mikroskopen beobachten, die erst vor wenigen Jahren erfunden wurden.

  • Familie

    Fr., 06.12.2013

    Lust und Frust mit der Vermehrung: Wenn die Evolution ruft

    Die Zweisamkeit kann noch so glücklich und erfüllend sein, fast unweigerlich führt sie nach einiger Zeit zur alles entscheidenden Frage: Was ist mit der Familienplanung und dem Kinderkriegen? Im Idealfall herrscht Einigkeit. Im schlimmsten Fall prallen jedoch konträre  Sichten aufeinander, von „Ja, unbedingt“ bis „Um Gottes Willen, niemals“. Bei dieser grundsätzlichen Weichenstellung helfen Kompromisse nicht weiter. Wenn keine Übereinstimmung gefunden werden kann, bleibt häufig nur die Trennung.

  • Zweite Kastrationsaktion

    Mi., 14.08.2013

    Unkontrollierte Vermehrung verhindern

    Katzen sind – wie diese „Hofkatze“ – schöne Tiere. Eine unkontrollierte Vermehrung von frei lebenden Katzen indes bereitet auch Tierschützern Sorgen.

    Um das Problem sich unkontrolliert vermehrender frei lebender Katzen in den Griff zu bekommen, führt der Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung erneut in Abstimmung mit der Gemeinde Nottuln in der Zeit vom 25. August bis zum 27. September eine Kastrationsaktion durch

  • Politik

    Di., 05.03.2013

    Designerdrogen auf gefährlichem Siegeszug

    Politik : Designerdrogen auf gefährlichem Siegeszug

    Wien/Berlin (dpa) - Gut jede Woche kommt in Europa eine neue Droge auf den Markt. Die rasante Vermehrung neuer psychoaktiver Substanzen - Designerdrogen, «Legal Highs» oder «Badesalzdrogen» genannt - bedrohe zunehmend die öffentliche Gesundheit.

  • In tierischer Mission

    Do., 09.08.2012

    Wüstenrennmäuse Artemis und Bartimäus sorgen für Unterhaltung

    Münster - Wegen ungewollter Vermehrung haben ihre früheren Besitzer die beiden mongolischen Wüstenrennmäuse Bartimäus und Artemis im Tierheim Münster abgegeben. Die Mäusebrüder sind nur bedingt zum Spielen für Kinder geeignet. "Das sind keine Tiere, die getragen oder gekuschelt werden wollen", sagt die stellvertretende Tierheimleiterin Daniela Strickmann.

  • Aktion zur Katzenkastration

    Sa., 28.07.2012

    Unkontrollierte Vermehrung

    Aktion zur Katzenkastration : Unkontrollierte Vermehrung

    „In Nottuln ist eine wachsende Zahl frei lebender Katzen zu verzeichnen, die nicht kastriert sind und sich daher unkontrolliert vermehren“, berichtet der Tierschutzverein Dülmen und Umgebung.