Vernichtungslager



Alles zum Schlagwort "Vernichtungslager"


  • Städtisches Gymnasium

    Mo., 28.01.2019

    Zivilcourage will „gelernt“ sein

    Gegen das Vergessen: Zum Abschluss der Gedenkfeier, an deren Beginn die Kranzniederlegung am Mahnmal für die Nazi-Opfer stand, machten die Schüler ein Foto für die Sozialen Netzwerke.

    Zeitzeugen, die an das Morden des Naziregimes erinnern, werden weniger. Deswegen wollen die Schüler des Städtischen Gymnasiums das übernehmen, wie sie bei der jährlichen Gedenkveranstaltung zur Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz erklärten.

  • Von Medillin bis Tschernobyl

    Do., 20.12.2018

    Sieben typische Ziele für Dark-Touristen

    In den Katakomben von Paris kommen Besucher den Gebeinen Verstorbener ganz nah - eine mitunter bedrückende Atmosphäre.

    Grüfte, Gedenkstätten, Vernichtungslager: Solche Orte erzählen vom Tod, oft auch von beispielloser Unmenschlichkeit. Und doch locken sie viele Urlauber aus aller Welt. Das Besichtigen von Sehenswürdigkeiten mit düsterer Geschichte wird Dark Tourism genannt. Sieben Beispiele.

  • Paul Glaser liest aus „Die Tänzerin von Auschwitz“

    Mo., 16.10.2017

    Die Geschichte einer unbeugsamen Frau

    Paul Glaser

    Am Anfang steht eine Entdeckung: Paul Glaser stößt im Vernichtungslager Auschwitz auf einen Koffer auf dem sein Familienname steht. Das Fundstück führt ihn zu der Geschichte seiner Tante Roosje – und zu seinen eigenen Wurzeln.

  • Vor der EM in Polen

    Do., 15.06.2017

    U21 besucht Auschwitz: «Fassungslosigkeit über das Grauen»

    Die deutsche U21 gedenkt beim Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau der Opfer des Nationalsozialismus.

    Die deutschen Fußballer haben vor Beginn der U21-Europameisterschaft in Polen Auschwitz besucht. Im ehemaligen Vernichtungslager begegnete den jungen Männern das Grauen der Vergangenheit. Sie spürten dort die leidvolle Geschichte - und die große Verantwortung.

  • Konzert von Raphael Wallfisch in der Synagoge

    Mo., 30.01.2017

    Lohnende Wiederentdeckungen

    Klare Worte und gute Musik von und mit (v.l.) Dr. Heike Plaß, Martin Müller, Raphael Wallfisch, Sharon Fehr und An­dreas Determann

    Weil sie Violoncello spielen konnte, überlebte Anita Lasker-Wallfisch das Vernichtungslager Auschwitz.

  • Geschichte

    Fr., 27.01.2017

    Gedenken an Holocaust-Opfer in Auschwitz

    Warschau (dpa) - Auschwitz-Überlebende haben auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau der Holocaust-Opfer gedacht. «Das Leid, das euch dort widerfahren ist, ist für uns unvorstellbar», sagte Polens Regierungschefin Beata Szydlo bei einer Gedenkveranstaltung zum 72. Jahrestag der Befreiung des Lagers. Die Geschehnisse dürften nie vergessen werden, sagte sie. Erinnerung sei die Pflicht nachfolgender Generationen. Am Vormittag hatten die Überlebenden Blumen an der sogenannten Todeswand von Auschwitz niedergelegt, an der Tausende Häftlinge erschossen wurden.

  • Geschichte

    Fr., 27.01.2017

    Gedenken an KZ-Opfer in Auschwitz

    Warschau (dpa) - Auschwitz-Überlebende gedenken heute auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau der Opfer der nationalsozialistischen Massenmorde. Anlass ist der 72. Jahrestag der Befreiung: Am 27. Januar 1945 hatten Soldaten der Roten Armee rund 7500 überlebende Häftlinge befreit. Unter NS-Herrschaft waren dort mindestens 1,1 Millionen Menschen vergast, zu Tode geprügelt oder erschossen worden oder an Krankheiten und Hunger gestorben. Auch an anderen Orten wird heute der NS-Opfer gedacht.

  • Kirche

    Sa., 30.07.2016

    Papst Franziskus feiert mit Pilgern beim Weltjugendtag

    Krakau (dpa) - Nach seinem bewegenden Besuch im früheren deutschen Vernichtungslager Auschwitz stehen für Papst Franziskus beim Weltjugendtag wieder unbeschwertere Termine an. In Krakau trifft er bei mehreren Anlässen junge Pilger. Am Abend will er auf einem riesigen Freigelände vor den Toren der südpolnischen Stadt eine Nachtwache mit den jungen Leuten feiern, eine sogenannte Vigil. Dazu werden wie schon bei diversen Anlässen in dieser Woche Hunderttausende Pilger erwartet.

  • Kirche

    Fr., 29.07.2016

    Papst bittet in Auschwitz um Vergebung - «Grausamkeit hört nicht auf»

    Krakau (dpa) - Papst Franziskus hat im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz in aller Stille der Holocaust-Opfer gedacht und Gott um Vergebung für die Grausamkeiten gebeten. Bei einem Besuch im Stammlager sowie im nahe gelegenen Vernichtungslager Birkenau hielt der Papst immer wieder inne, um zu beten. Er traf auch Überlebende und Menschen, die im Nationalsozialismus Juden vor dem Tod retteten. Nach dem Besuch wies der Papst auf heutige Gräueltaten hin. «Die Grausamkeit hört nicht in Auschwitz und Birkenau auf», sagte er vor Teilnehmern der Weltjugendtages in Krakau.

  • Glaube

    Fr., 29.07.2016

    Auschwitz

    Papst Franziskus besucht das ehemalige deutsche Vernichtungslager Auschwitz.

    Papst Franziskus besucht das ehemalige deutsche Vernichtungslager Auschwitz. Foto: Pawel Supernak