Verpackungsmüll



Alles zum Schlagwort "Verpackungsmüll"


  • Nachhaltig genießen

    Fr., 30.10.2020

    Take-Away-Essen im eigenen Behälter holen

    Wer einen eigenen Behälter mitbringt, um Essen abzuholen, kann Verpackungsmüll einsparen.

    Essen zum Mitnehmen ist praktisch, verursacht aber auch Verpackungsmüll. Wem Nachhaltigkeit wichtig ist, der kann die Speisen im eigenen Behälter abholen - dabei gibt es einige Regeln zu beachten.

  • Verbrauch nimmt zu

    Di., 27.10.2020

    Verpackungsmüll-Menge in Deutschland steigt weiter an

    Zu viel Verpackung: 227,5 Kilogramm ist der Verbrauch pro Kopf in Deutschland.

    Der Kaffee zum Mitnehmen, das Abendessen vom Lieferservice, der Joghurt in kleinen Einzelportionen und die neue Jeans im Netz bestellt: Das ist bequem, produziert aber immer mehr Abfall. Umweltschützer sehen Handlungsbedarf - auch bei den Bürgern.

  • Werbung für verpackungsfreien Einkauf

    Sa., 05.09.2020

    Stadt Münster setzt auf Mehrweg statt Einweg

    Werbung für verpackungsfreien Einkauf: Stadt Münster setzt auf Mehrweg statt Einweg

    Auch zu Corona-Zeiten bleibt die Vermeidung von Verpackungsmüll wichtig. Deshalb warb die städtische Koordinierungsstelle für Klima und Energie (Klenko) im August im Rahmen der Mitmachkampagne "KlimaMischpoke" stadtweit für Mehrweg beim Einkauf. Unter dem Motto "Wiedersehen macht Freude" riefen Plakate und Radiospots dazu auf, Mehrwegverpackungen beim Einkauf zu verwenden.

  • Geräte sollen länger halten

    Mi., 11.03.2020

    Reparieren statt wegwerfen: EU-Aktionsplan gegen Müll

    Elektroschrott: Ausrangierte Haushalts- und andere Elektrogeräte in einem Sammelbehälter.

    Alle zwei Jahre ein neues Handy? Berge von Verpackungsmüll? Altkleider ohne weitere Verwendung? So geht es nicht weiter, sagt die EU-Kommission und startet einen neuen Anlauf für eine umfassende Kreislaufwirtschaft.

  • Abfallkalender führt auch die neuen Tourenbezirke auf

    Sa., 30.11.2019

    Gelbe Tonne: Erste Abfuhr am 13. Januar

    Die Gelben Tonnen werden derzeit ausgeliefert.

    Die ersten Gelben Tonnen für Verpackungsmüll sind an Haushalte in Gronau und Epe ausgeliefert. Sie ersetzen – wie berichtet – demnächst die Gelben Säcke. Am Donnerstagabend informierte Dr. Georg Grüber, Geschäftsführer der Firma Stenau-Entsorgung, im Fachausschuss über die neuen Regelungen, die mit der Einführung einhergehen. Die erste Tonnen-Tour erfolgt am 13. Januar. Für die meisten Haushalte gilt ab dann ein vierwöchentlicher Turnus. Ausnahme: In den Ortskernen von Gronau und Epe gibt es einige Straßenzüge, wo die Leerung alle 14 Tage erfolgt.

  • Votum im Betriebsausschuss einstimmig

    Mi., 27.11.2019

    Grünes Licht für Gelbe Tonne

    Die Gelbe Tonne soll ab dem Jahr 2021 in Warendorf den Gelben Sack ersetzen, der bisher für die Abfuhr von leichtem Verpackungsmüll verwendet wird. Ausnahme: wenn es keine Stellmöglichkeit in der Altstadt gibt, soll es weiter den Gelben Sack geben.

    Die Gelbe Tonne soll ab dem Jahr 2021 in Warendorf den Gelben Sack ersetzen, der bisher für die Abfuhr von leichtem Verpackungsmüll verwendet wird. Ausnahme: wenn es keine Stellmöglichkeit in der Altstadt gibt, soll es weiter den Gelben Sack geben.

  • Zunehmende Kommerzialisierung

    Di., 26.11.2019

    Adventskalender verursachen viel Verpackungsmüll

    Leere Adventskalender liegen zusammen mit einer Rolle Geschenkband auf dem Boden.

    Schokolade, Bier, Erotikartikel: Adventskalender kommen mit verschiedene Füllungen daher. Eine Gemeinsamkeit ist jedoch der riesige Menge an Verpackungen. Für die Verbraucher extra draufzahlen.

  • Feste

    Di., 26.11.2019

    Adventskalender verursachen viel Verpackungsmüll

    Bremen (dpa) - Adventskalender verursachen aus Sicht von Umwelt- und Verbraucherschützern sehr viel Müll. Die Menschen zahlten bei vielen Produkten viel Geld für die Verpackung, teilte die Verbraucherzentrale Bremen mit. Der Preis pro 100 Gramm für die Schokolade im Kalender sei zum Beispiel oft doppelt so hoch wie der Preis einer 100-Gramm-Tafel. Ein Grund dafür sei die Aufmachung der Verpackung. «Es bleibt eine große Menge Plastik übrig», sagte Annabel Dierks von der Verbraucherzentrale. Kritisch sieht die Organisation auch, dass manche Produkte mit kindlichen Motiven Alkohol enthalten.

  • Abfall

    Mo., 18.11.2019

    Verpackungsmüll-Aufkommen 2017 auf Rekordhoch

    Berlin (dpa) - Die Menge von Verpackungsmüll in Deutschland ist im Jahr 2017 auf ein Rekordhoch geklettert. Fast 19 Millionen Tonnen fielen nach Angaben Bundesumweltamts an - rechnerisch waren das etwa 226 Kilogramm pro Person und drei Prozent mehr als im Vorjahr. Private Verbraucher hatten daran einen Anteil von 47 Prozent oder 107 Kilogramm pro Kopf. Als Gründe für den Anstieg beim Verpackungsmüll nennt die Behörde unter anderem Trends zum Online-Versand, kleinen Portionen bei Fertigprodukten und Essen zum Mitnehmen.

  • Neues Verpackungsgesetz

    Di., 29.10.2019

    Kontrollbehörde erhöht Druck auf Recycling-Trittbrettfahrer

    Müllbeutel «Gelber Sack» liegen auf einem Fußweg vor einem Haus.

    Vor zehn Monaten trat ein Gesetz in Kraft, das die Kosten für das Recycling von Verpackungsmüll fairer verteilen soll. Doch immer noch drücken sich Unternehmen vor ihrer Verantwortung. Erste Bußgelder haben die Behörden ausgesprochen - das soll aber nur der Anfang sein.