Versäumnis



Alles zum Schlagwort "Versäumnis"


  • Versäumnisse im Osten

    Di., 27.08.2019

    BDI-Chef vor Wahlen: Haben Menschen viel zu wenig zugehört

    Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, bei einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur.

    Am Sonntag wird in Brandenburg und Sachsen gewählt. Die Wirtschaft ist angesichts der Unzufriedenheit mancher Ostdeutscher besorgt. Der Industriepräsident sieht Politik und Wirtschaft in der Pflicht.

  • Landtag

    Do., 16.05.2019

    Reul sieht keine eigenen Versäumnisse im Missbrauchsfall

    Herbert Reul (CDU) spricht beim Landesparteitag.

    Der monströse Missbrauchsfall Lügde wird bald gerichtlich aufgearbeitet. Auch in der Politik gibt es Klärungsbedarf. Die Opposition setzt Innenminister Reul unter Druck. Dieser reagiert emotional.

  • «Schleuse immer noch offen»

    Do., 11.04.2019

    Maaßen sieht Versäumnisse bei Merkels Migrationspolitik

    Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht erhebliche Versäumnisse in der Migrationspolitik von Kanzlerin Merkel und der Europäischen Union.

    Wegen seines kritischen Blicks auf die Migrationspolitik der Kanzlerin war der damalige Verfassungsschutz-Präsident Maaßen manchen ein Dorn im Auge. Jetzt liefert er eine Art Abrechnung. Ausgerechnet im Staatsfernsehen von Ungarns Merkel-Kritiker Orban.

  • Migration

    Do., 11.04.2019

    Maaßen sieht Versäumnisse bei Merkels Migrationspolitik

    Berlin (dpa) - Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht erhebliche Versäumnisse in der Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel und der Europäischen Union. Zwar sei die Zahl der nach Deutschland kommenden Asylsuchenden oder illegal Einreisenden wesentlich kleiner als 2015, sagte Maaßen dem ungarischen staatlichen Fernsehsenders M1. Aber die Schleuse sei immer noch offen, auch wenn weniger reinkämen. Das etwa 25 Minuten lange Interview kann in weiten Teilen als Abrechnung mit dem Migrationskurs Merkels gewertet werden.

  • Kriminalität

    Do., 04.04.2019

    Neuer Missbrauchsfall in NRW: Reul sieht Polizeifehler

    Ein Hinweisschild zum Campingplatz Eichwald in Lüdge.

    Neuer Missbrauchsverdacht neben dem schlimmen Fall von Lügde: In Bad Oeynhausen soll ein Physiotherapeut während der Behandlung Porno-Fotos von Kindern gemacht haben. Wieder soll es bei den Ermittlungen massive Versäumnisse gegeben haben.

  • Kritik am neuen Bezahlsystem

    Di., 05.02.2019

    Kita-Verpflegung: Bistum sieht keine Versäumnisse

    Jens Takens Äußerungen sorgten beim Bistum für Aufregung.

    Seit dem aktuellen Kita-Jahr hat das Bistum ein neues System zur Verpflegung in Kitas eingeführt. Die Rückmeldungen seien sehr positiv, sagt das Bistum. Der Vorsitzende des Jugendamts-Elternbeirats spricht von anderen Fällen. Das Bistum hält das für „pauschal und falsch“.

  • Versäumnisse beim Ausbau

    Fr., 25.01.2019

    Verkehrsexperte: Keine Lösung des Stauproblems in Sicht

    Eine Straßenbahn fährt neben der Autobahn 40 bei Essen an einem Stau entlang.

    Nordrhein-Westfalens Problem mit Dauer-Staus lässt sich einem Verkehrsexperten zufolge nicht kurzfristig lösen. „In den nächsten vier bis fünf Jahren ist nicht mit einer Verbesserung zu rechnen, sofern die Konjunktur nicht einbricht“, sagte Justin Geistefeldt, Professor für Verkehrswesen an der Ruhr-Universität Bochum.

  • Warum gibt es kaum neue Gewerbeflächen?

    Mi., 23.01.2019

    „Große Versäumnisse“

    Flächen, die als reines Lager dienen, sollen nach dem Willen der Verwaltung für die Ansiedlung neuer Betriebe genutzt werden. Neue Flächen sind so gut wie nicht zu bekommen, wissen die Verantwortlichen im Rathaus.

    12 700 Quadratmeter im Sonnenschein, 7500 im Seller Esch, 5500 in Ostendorf – unterm Strich 25 700 Quadratmeter für die Ansiedlung neuer Gewerbebetriebe. Das ist nicht viel für eine Kreisstadt wie Steinfurt. Und mit ein Grund dafür, warum das Thema Wirtschaftsförderung so kontrovers diskutiert wird.

  • Anklage gegen Rathaus-Mitarbeiter

    Mo., 22.10.2018

    Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt

    Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

    Wegen fahrlässiger Tötung ist Anklage gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung in Wadersloh erhoben worden. Ihnen werden Versäumnisse beim Grünschnitt vorgeworfen, die Ursache für einen tödlichen Unfall gewesen sein könnten.

  • Mehr Verbindlichkeit gefordert

    Fr., 31.08.2018

    Umweltministerin räumt Versäumnisse in der Klimapolitik ein

    Umweltministerin Schulze erwartet harte Auseinandersetzungen in der Koalition.

    «Wir in Deutschland müssen zugeben, dass wir besser werden müssen wieder», hatte Kanzlerin Merkel unlängst mit Blick auf die nationalen Klimaziele für 2020 gesagt, die wohl nicht erreicht werden. Das findet auch Umweltministerin Schulze.