Verspätung



Alles zum Schlagwort "Verspätung"


  • Geplatzte Zugreise

    Di., 11.12.2018

    Streik bei der Bahn - Was Reisende wissen müssen

    Im Fernverkehr sollen wegen des Streiks alle für Montag gekauften Tickets bis Dienstag gültig bleiben.

    Kein guter Wochenstart für Pendler: Der Warnstreik bei der Bahn hat am Montag zu Zugausfällen und Verspätungen geführt. Und auch am Dienstag läuft der Zugverkehr noch nicht wieder wie geplant. Doch Fahrgäste haben einige Rechte.

  • Tarife

    Di., 11.12.2018

    Weiter Zugausfälle und Verspätungen im Fernverkehr

    Berlin (dpa) - Wegen logistischer Probleme infolge des bundesweiten Bahn-Warnstreiks vom Montag kommt es auch am Dienstag noch zu einzelnen Zugverspätungen und -ausfällen im Fernverkehr. Dies sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn der Deutschen Presse-Agentur am Morgen. Der Grund: Züge und Personal seien nach dem vierstündigen Warnstreik am Montagmorgen nicht dort, wo sie nach Fahrplan sein sollten. Der Regional- und S-Bahn-Verkehr soll laut dem Sprecher nach Fahrplan fahren.

  • Bahnverkehr

    Do., 06.12.2018

    Eurobahn erneut abgemahnt

    Bahnverkehr: Eurobahn erneut abgemahnt

    Zugausfälle, Verspätungen, viel zu kurze Züge: Die Eurobahn ist erneut abgemahnt worden. „Organisationsversagen“ in allen vier Netzen lautete die Begründung. Die Politiker in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) sind stinksauer auf das Eisenbahn-Unternehmen mit französischen Wurzeln.

  • Umfrage

    Di., 04.12.2018

    Bahnkunden wollen bei Verspätung schneller Geld sehen

    Die Pünktlichkeitsquote der Deutschen Bahn lag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur im November bei 70,4 Prozent.

    Bei der Pünktlichkeit bleibt die Bahn im Fernverkehr deutlich hinter ihren Zielen zurück. Die Kunden stellen ihr nach einer Umfrage ein mittelmäßiges Zeugnis aus. Es gibt aber auch Lichtblicke.

  • Bahn

    Di., 04.12.2018

    Umfrage: Bahn sollte ab 30 Minuten Verspätung Geld erstatten

    Berlin (dpa) - Viele Bahnkunden wünschen sich bei Zugverspätungen früher als bisher vorgeschrieben eine Entschädigung. In einer Umfrage im Auftrag des Verkehrsclubs Deutschland sprach sich knapp die Hälfte von Nutzern des Fernverkehrs dafür aus, dass die Deutsche Bahn ein Viertel des Fahrpreises ab 30 Minuten Verspätung erstatten müsse. Nach geltendem Recht wird eine Erstattung erst ab 60 Minuten Verspätung fällig. Knapp 40 Prozent der Fahrgäste möchten zudem eine einfachere Erstattung ohne Formular, sondern über ihre Handy-App.

  • Frage an den Reiserechtler

    Di., 04.12.2018

    Umsteigen statt Nonstop-Flug: Geld zurück bei Verspätung?

    Wird die Ankunft durch eine umgebuchte Verbindung verzögert, können Pauschalreisende einen Reisemangel geltend machen.

    Geplant war ein Nonstop-Flug, doch dann mussten die Pauschalreisenden doch in einen anderen Flieger umsteigen. Die Folge war eine verspätete Ankunft. Müssen sie nun den vollen Preis zahlen?

  • Trainer-Routinier

    Mo., 26.11.2018

    Einigung mit 24 Jahren Verspätung? - Wenger und die Bayern

    Mehrfach schon wollte der FC Bayern München Trainer Arsene Wenger verpflichten.

    Die Bayern selbst haben das nie dementiert: Gleich mehrfach wollten sie den Franzosen Arsène Wenger als Trainer verpflichten. Was nie geklappt hat, könnte jetzt wieder ein Thema werden: Der langjährige Arsenal-Coach wird in München als Kovac-Nachfolger gehandelt.

  • Bessere Kommunikation

    Fr., 23.11.2018

    Neues Spitzentreffen zu Flugverspätungen am 5. Dezember

    Entschädigungen für ausgefallene Flüge standen auch auf der Tagesordnung des Bundesrats.

    Berlin (dpa) - Angesichts zunehmender Verspätungen und Ausfälle von Flügen holt Verbraucherministerin Katarina Barley (SPD) Airlines, Flughäfen und Verbraucherschützer an einen Tisch.

  • Eurobahn-Kunden erhöhen Druck auf NWL

    Di., 20.11.2018

    Petition soll Bahn-Chaos beenden

    Mit der Eurobahn kommen viele Kunden nicht ans Ziel. Um das zu ändern müsste sich die Vergabepraxis ändern, macht Henning Rehbaum (MdL) deutlich. Parallel hat Jürgen Blümer aus Drensteinfurt eine Online-Petition gestartet, die den Druck auf den NWL erhöhen soll.

    Bahnkunden haben von der Eurobahn schon lange genug: Verspätungen, Zugausfälle, zu wenig Triebwagen – das ist Alltag auf den Bahnstrecken RB 69 und RB 67, die durch Ahlen, Neubeckum, Oelde, Warendorf, Telgte und Beelen führen. Eine Online-Petition und verändertes Vergaberecht sollen jetzt Abhilfe schaffen.

  • ICE immer unpünktlicher

    So., 18.11.2018

    Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus

    Hinweise für Bahnreisende im Magdeburger Hauptbahnhof.

    Berlin (dpa) - Die vielen Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben personelle Konsequenzen. Künftig soll Philipp Nagl als Vorstand Produktion bei der zuständigen Tochter DB Fernverkehr dafür sorgen, die ICE nach der Instandsetzung schneller wieder auf die Schienen zu bekommen.