Versteck



Alles zum Schlagwort "Versteck"


  • Überlebende im Versteck

    Mi., 20.05.2020

    Promi-Geburtstag vom 20. Mai 2020: Hanna Krall

    Hanna Krall, Schriftstellerin aus Polen, wird 85.

    Sie gilt als Chronistin des Holocausts und Meisterin der literarischen Reportage. Mit der nüchternen Schilderung von Einzelschicksalen erinnert Hanna Krall an die Nazi-Zeit. Nun wird die polnische Autorin 85.

  • Geocaching

    Fr., 01.05.2020

    Auf Schatzsuche im Wald oder in der Beton-Wüste

    Geocacher haben ein in einer Röhre verpacktes Mini-Logbuch in einem Kanaldeckel gefunden.

    Codes entschlüsseln, auf Bäume klettern, Schilder abtasten - Geocaching bedeutet vollen Einsatz. Seit 20 Jahren machen sich Menschen weltweit auf die Suche nach Verstecken.

  • Riesiges Serverzentrum

    Fr., 27.09.2019

    Erstes deutsches Darknet-Zentrum in altem Bunker ausgehoben

    Polizeibeamte sichern das Gelände eines ehemaligen Bundeswehr-Bunkers. Dort wurde ein Rechenzentrum für illegale Geschäfte im Darknet ausgehoben.

    Es war ein digitales Versteck für Cyberkriminelle: Ein Serverzentrum in einem früheren Bunker, über das Kriminelle rund um den Globus ihre Straftaten laufen ließen. Das Versteck ist nun aufgeflogen.

  • Clevere Nager

    Fr., 13.09.2019

    Haben Ratten Spaß am Versteckspiel?

    Forscher haben Ratten beigebracht, mit ihnen Versteck zu spielen. Die Nager erweckten dabei den Eindruck, dass es ihnen Spaß machte.

    Verstecken gehört zu den Klassikern unter den Kinderspielen. Die Regeln sind einfach und schnell gelernt - nicht nur von Menschen.

  • Fund im künftigen Gildehaus: Fall für Kripo und Rechtsmedizin

    Mi., 11.09.2019

    Knochen – eingemauert im Versteck

    Die Vorarbeiten für den Umbau des Hauses Palz zur Begegnungsstätte laufen auf Hochtouren. Beim Abriss von Mauerwerk im Inneren des Denkmals wurden jetzt offenbar menschliche Knochen entdeckt.

    Schaurige Entdeckung: Hinter einer Mauer zwischen Dachschräge und Fußboden im künftigen Gildehaus fanden die ehrenamtlichen Hobby-Handwerker des Heimatvereins Senden bei Sanierungsvorarbeiten mehrere Knochen und einen Teil eines Schädels. Es soll sich um menschliche Gebeine handeln. Inzwischen ein Fall für Kripo und Rechtsmedizin.

  • Gronau

    Fr., 19.04.2019

    Gronau:

    Die vertonten Texte zeigen die Entwicklung Annes im Versteck als 13- bis 15-jährige Jugendliche, fasst Alois Diekmann zusammen. Anne beschreibt zu Beginn ihre Angst vor dem Entdecktwerden, die beklemmende Stille im Hinterhaus, ihr Gefühl der Machtlosigkeit angesichts dessen, was draußen passiert, und ihre Hoffnungslosigkeit, dass sich das Leben für sie wieder normalisieren wird. Dann sieht sie im Traum ihre Freundin Hanneli vor sich und betet für sie um Gottes Hilfe.

  • Notfälle

    Fr., 15.03.2019

    Beim Verstecken gestorben: Kind verblutete durch Schnitte

    Absperrband der Polizei.

    Goch (dpa/lnw) - Der beim Versteckspielen tödlich verletzte Junge in Goch ist an einer Schnittwunde durch Glasscherben verblutet. Das ergab die Obduktion, wie die Polizei Kleve am Freitag mitteilte. Der Junge habe sich bei dem tragischen Vorfall am Mittwoch im niederrheinischen Goch an weggeworfenem Fensterglas im Gebüsch geschnitten. «Die Gefäßverletzung am Oberschenkel war erheblich», sagte ein Polizeisprecher.

  • Prozess am Landgericht

    Mi., 06.03.2019

    Anklage wegen Drogenhandels

    Prozess am Landgericht: Anklage wegen Drogenhandels

    Zwei Werkzeugkästen waren Verstecke für diverse Drogen: Varianten des Aufputschmittels Amphetamin, Kokain, Marihuana und synthetisches Meskalin, das wie Ecstasy als Partydroge gilt. Als der Hauptangeklagte (30) aus Gronau schließlich eine Durchsuchung der Polizei in seiner Wohnung befürchtete, übergab er die Koffer an eine Bekannte (38), die ebenfalls in Gronau lebt. 

  • Obstkartons als Versteck

    Fr., 01.02.2019

    Internationaler Drogenschmugglerring aufgeflogen

    Versteckt hinter Pfirsichen und Melonen waren im August und September je 100 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt worden.

    Köln/Nürnberg (dpa) - Beamte von Polizei und Zoll haben einen Drogenschmugglerring auffliegen lassen, der in großem Stil die Szenen in Köln und Berlin mit Marihuana versorgt haben soll.

  • Kriminalität

    Do., 17.01.2019

    In Auto versteckt: Schmuggler mit 80 000 Zigaretten erwischt

    Ein Polizist winkt Fahrzeuge aus dem laufenden Verkehr.

    Gütersloh (dpa/lnw) - Die Schachteln waren fein säuberlich in einem Versteck hinter dem Fahrersitz deponiert: Mit etwa 80 000 unversteuerten Zigaretten im Auto ist ein 28-Jähriger auf der A2 bei Gütersloh erwischt worden. Für das Versteck der Ware hatte der mutmaßliche Schmuggler die Rückbank ausgebaut. Der Mann sei vorläufig festgenommen und der Fund sichergestellt worden, teilte der Zoll am Donnerstag mit. Demnach war der 28-Jährige am Mittwoch kontrolliert worden. Beim Verkauf in Deutschland wäre nach Angaben des Hauptzollamtes Bielefeld ein Steuerschaden von rund 12 000 Euro entstanden.