Verwaltungsspitze



Alles zum Schlagwort "Verwaltungsspitze"


  • Sanierung Arnoldinum

    Do., 23.05.2019

    Bauplätze generieren Sanierungsgeld

    Multifunktionsspielfeld und Fußballfeld statt maroder Sportanlagen – so stellt sich die Stadt künftig das Areal unmittelbar nördlich des Gymnasiums vor. Die Umgestaltung soll finanziert werden durch den Verkauf von Baugrundstücken (im Hintergrund), auf denen zum Beispiel Ein- und Zweifamilienhäuser entstehen könnten.

    In den Gesichtern der Verwaltungsspitze spiegelte sich Zufriedenheit wider, dem Ausschussvorsitzenden Johannes Wczasek (SPD), der sich zuvor mehrfach für den Beschluss stark gemacht hatte, huschte gar ein Lächeln übers Gesicht und von den Vertretern des Arnoldinums im Zuschauerraum gab es offenen Applaus: Einstimmig hat der Bauausschuss in seiner Sitzung am Mittwochabend die Verwaltung damit beauftragt, die hinter der Sporthalle des Gymnasiums befindliche Freifläche zu Wohnbauland weiterzuentwickeln. Der Erlös aus dem Verkauf der 21 Grundstücke soll vollständig in die Sanierung der Sportanlagen des Gymnasiums fließen.

  • Amtsantritt im Herbst

    Mo., 20.05.2019

    Guido Brebaum wird neuer Kanzler der Fachhochschule Münster

    Amtsantritt im Herbst: Guido Brebaum wird neuer Kanzler der Fachhochschule Münster

    Die Fachhochschule (FH) Münster holt ein regionales Gesicht an ihre Verwaltungsspitze: Guido Brebaum, der mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Wirtschaftsförderung und Verwaltung im Münsterland hat. Er folgt auf Kanzler Jens Andreas Meinen, der zum 1. August zur Universität Duisburg-Essen wechselt.

  • Schulausschuss bringt Medienentwicklungsplan auf Weg

    Do., 04.04.2019

    „Ein Quantensprung für den Unterricht“

    Auf mehr als 2,75 Millionen Euro summieren sich die Investitionsempfehlungen des MEP für Hard- und Software, Mobiliar, Netzwerk- und Servereinrichtung für den Zeitraum bis 2024.

    Die Erleichterung war der Verwaltungsspitze anzumerken: Einstimmig hat der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport am Mittwoch den vom Kölner Büro Thomaßen Consult vorgelegten Entwurf des Medienentwicklungsplanes 2019 bis 2024 (MEP) für die Schulen abgesegnet.

  • Handwerk

    Di., 26.03.2019

    Handwerkskammer Köln trennt sich von Verwaltungsspitze

    Köln (dpa/lnw) - Die Handwerkskammer Köln - mit 33 500 Mitgliedsbetrieben eine der großen Kammern in Deutschland - trennt sich überraschend von ihrer Verwaltungsspitze. Die Verträge mit dem Hauptgeschäftsführer Ortwin Weltrich und seinem Stellvertreter Peter Panzer seien mit Wirkung vom Dienstag einvernehmlich aufgelöst worden, bestätigte ein Kammersprecher auf Nachfrage. Zu den Gründen wollte der Sprecher nichts sagen. Er verwies auf ein Pressegespräch des Kammerpräsidenten Hans Peter Wollseifer am Mittwoch. Zuvor hatte der Kölner «Express» (Mittwoch) berichtet.

  • Klausurtagung der CDU

    Do., 17.01.2019

    Haushaltsentwurf genau besprochen

    Die CDU traf sich zur Klausurtagung mit Bürgmeister Josef Uphoff und der Verwaltung, um den Haushaltsentwurf 2019 detailliert zu besprechen.

    Am 5. Januar tagte die CDU-Fraktion Sassenberg-Füchtorf unter Teilnahme des Bürgermeisters Josef Uphoff und der Verwaltungsspitzen Martin Kniesel, Thomas Middendorf und Guido Holtkämper in der historischen Mühle in Sassenberg.

  • Verwaltung zu Gast in Münster

    Do., 27.12.2018

    Jüdisches Leben mittendrin

    Wissenswertes über das Judentum vermittelte Ruth Frankenthal den Ahlener Gästen in der Synagoge. Hier zeigte sie beispielsweise Texte aus der Tora.

    Die Ahlener Verwaltungsspitze folgte einer Einladung Sharon Fehrs zur jüdischen Gemeinde in Münster. Und erfuhr dabei viel über jüdisches Leben.

  • Regierungspräsidentin Feller in Gronau

    Mi., 19.12.2018

    Flüchtlingssituation, Lehrer- und Ärztemangel

    Nach dem Gespräch mit den Politikern und der Verwaltungsspitze besuchte Regierungspräsidentin Feller (l.) das Rock‘n‘Popmuseum. Dort wurde sie von Geschäftsführer Thomas Albers begrüßt.

    Lehrermangel, Gesundheitsversorgung, Flüchtlingssituation – diese Themen diskutierten Rats­politiker und die Verwaltungsspitze am Dienstag mit Regierungspräsidentin Dorothee Feller. Sie war aus Münster angereist. „Erster Ansprechpartner für die Bezirksregierung ist normalerweise die Verwaltung. Mir ist es aber wichtig, auch vor Ort den Kontakt zu den Politikern zu suchen“, sagte Feller.

  • Besuch der Regierungspräsidentin

    Fr., 26.10.2018

    Vor Ort ein Bild gemacht

    Dorothee Feller freute sich über das konstruktive Gespräch mit den Vertretern von Rat und Verwaltung (v. l.): Johannes Philipper (FDP), Thomas Middendorf, Bauverwaltung, Reinhard Versmold (FWG), Guido Holtkämper, Finanzverwaltung, Martin Kniesel, Beigeordneter, Bürgermeister Josef Uphoff, Michael Franke (SPD), Carl-Friedrich Freiherr von Ketteler (CDU) sowie Wolf-Rüdiger Völler (CDU).

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist der Ansicht: „Nur wovon man sich persönlich ein Bild gemacht hat, kann man auch richtig bewerten.“ Deswegen nutzte sie am Mittwoch gern die Gelegenheit zum Gespräch im Kreise von Vertretern der Sassenberger Kommunalpolitik und der Verwaltungsspitze. Themen waren unter anderem Flächennutzung, Windkraft und Öffentlicher Personen-Nahverkehr.

  • Verwaltung auf Zahn fühlen

    Fr., 28.09.2018

    Bösenseller pochen auf ihre Belange

    Der Preußen-Adler sucht weiter einen Standort für seinen „Horst“.

    Bürger aus Bösensell nutzten abermals die Einwohnerfragestunde im Rat, um der Verwaltungsspitze auf den Zahn zu fühlen. Auslöser waren das geplante Gewerbegebiet gegenüber Bus Rohlmann und die weiterhin im Raum stehenden Planungen fürs Preußen-Stadion.

  • Thema Rathaus

    Mo., 17.09.2018

    Pähler-Paul attackiert Verwaltungsspitze

    Das Rathaus wird immer mehr zum politischen Zankapfel: Die bündnisgrüne Fraktionsvorsitzende Petra Pähler-Paul fühlt sich schlecht informiert.

    Petra Pähler-Paul hat den Kaffee auf. „Ich fühle mich bei der Ausübung meines Mandats als Ratsmitglied behindert“, erklärt die Vorsitzende der Grünen-Fraktion am Montagmittag im Rathaus.