Veterinäramt



Alles zum Schlagwort "Veterinäramt"


  • Pandemie-Bekämpfung

    Fr., 02.10.2020

    Veterinäramt hilft bei Test-Analysen

    Der Leiter des Chemischen und Veterinärmedizinischen Untersuchungsamtes Münster, Dr. Thorsten Stahl (l.), empfing die Minister Ursula Heinen-Esser und Karl-Josef Laumann

    Corona-Tests werden auch in den Laboren der chemischen und Veterinärmedizinischen Untersuchungsämter ausgewertet. Die beiden NRW-Minister Karl Josef Laumann und Ursula Heinen Esser kamen am Freitag nach Münster, um für die Hilfe zu danken.

  • Zustände rufen Tierfreunde und Veterinäramt auf den Plan

    Sa., 01.08.2020

    Katze im Hamsterkäfig gehalten

    Von „baulichen und hygienischen Mängeln“ schreibt das Veterinäramt

    „Unter katastrophalen Bedingungen“ wurden im Tecklenburger Land auf einem Grundstück Dutzende Katzen gehalten. Als Tierschützer eingriffen, war es teilweise schon zu spät. Zwei Katzenbabys waren in einem so schlechten Zustand, dass sie verendeten.

  • Veterinäramt stellt bakterielle Infektion fest

    Mo., 20.04.2020

    Ladbergerin findet tote Blaumeisen

    Das vermehrte Sterben von Blaumeisen wurd auch schon in anderen Orten des Münsterlandes beobachtet.

    Bei toten Meisen in Ladbergen wurde das Bakterium Suttonella ornithocola nachgewiesen und als Ursache für das Sterben diagnostiziert.

  • Vermeintlich verwahrloste Schafe

    Mi., 11.03.2020

    Wiesen-Pächter versteht die Aufregung nicht

    Ziemlich scheu sind die beiden Schafe auf der Wiese an der B 58. Sonst erscheinen sie dem Veterinäramtsteam aber munter.

    Zum Fall der vermeintlich verwahrlosten Schafe auf einer Wiese an der B 58 zwischen Lüdinghausen und Ascheberg meldet sich nun der Besitzer der Tiere zu Wort: Er verstehe die Aufregung nicht, aus seiner Sicht sei alles in Ordnung. Der zuständige Mitarbeiter des Veterinäramts kann das nach seinem Besuch vor Ort nur bestätigen. Straßen.NRW als Besitzer der Fläche bleibt jedoch weiterhin dran und sucht aus verschiedenen Gründen das Gespräch mit dem Pächter.

  • Kontrollen auf der B 475

    Do., 16.01.2020

    Transporter mit glühenden Bremsen unterwegs

    Bei der Überprüfung von Transportern stießen Kreisbedienstete am Montag auf zum Teil erhebliche Mängel.

    Bei der Überprüfung von Transportern stießen Kreisbedienstete am Montag auf zum Teil erhebliche Mängel. Den Mitarbeitern von Polizei, Veterinäramt und Lebensmittelkontrolle ging es vor allem um Lebensmittel- und Tiertransporter. Bei einem Lkw glühten die Bremsen.

  • Tiere

    Mi., 10.07.2019

    Zucht außer Kontrolle: 500 Mäuse in Wohnung gefunden

    Essen (dpa) - In einer Wohnung in Essen ist das Veterinäramt auf über 500 Mäuse gestoßen. Der Halter habe die Tiere nicht nach Geschlecht getrennt gehalten, weshalb die Zucht außer Kontrolle geraten war, teilte eine Sprecherin der Stadt Essen mit. Die Stadt vermutet, dass sich die Mäuse über einige Jahren vermehrt hatten. In der vergangenen Woche habe das Veterinäramt einen Hinweis erhalten, dass in der Wohnung eine große Zahl an Mäusen nicht tierschutzgerecht gehalten werde. Zuvor hatte der WDR berichtet. Der Mäuseliebhaber stimmte zu, die Tiere ins Tierheim zu geben.

  • Tiere

    Mi., 10.07.2019

    Zucht außer Kontrolle geraten: 500 Mäuse in Wohnung gefunden

    Etwa 30 Mäuse tummeln sich in einem roten Korb.

    Essen (dpa/lnw) - In einer Wohnung in Essen ist das Veterinäramt auf über 500 Mäuse gestoßen. Der Halter habe die Tiere nicht nach Geschlecht getrennt gehalten, weshalb die Zucht außer Kontrolle geraten war, teilte eine Sprecherin der Stadt Essen mit. Die Stadt vermutet, dass sich die Mäuse über einige Jahren vermehrt hatten.

  • Gesundheitsamt verfügt Behandlungspflicht

    Fr., 05.07.2019

    Milben bedrohen alle Bienenvölker

    Noch fliegen sie. Wenn sich jedoch die Varroamilbe im Bienenstock breitmacht, ist das Bienenvolk bedroht.

    Die Varroamilbe macht der Honigbiene den Garaus. Es sei denn, die Imkerinnen und Imker bekämpfen ihrerseits die Varroa-Milbe. Münsters Veterinäramt hat jetzt verfügt, dass alle münsterischen Bienenstände zu behandeln sind.

  • Überprüfung von landwirtschaftlichen Betrieben im Kreis Steinfurt

    Fr., 15.03.2019

    Deutlich mehr Kontrollen auf den Höfen

    Bei Kontrollen des Veterinäramtes werden die Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten werden, überprüft. Tierwohl und -gesundheit stehen dabei ganz oben auf der Liste.

    Das Veterinäramt des Kreises Steinfurt hat 2018 deutlich mehr Tierschutz-Kontrollen auf den Bauernhöfen als in den Vorjahren durchgeführt. Das geht aus einer Übersicht hervor, die das Amt dem Ausschuss für Umwelt, Ernährung, Landwirtschaft, Klima- und Naturschutz jetzt vorgelegt hat.

  • Experten beraten vorbeugende Maßnahmen

    Fr., 31.08.2018

    Schutz vor afrikanischer Schweinepest

    Sie empfehlen präventive Maßnahmen (v.l.): Susanne Schulze Bockeloh (Landwirtschaftlicher Kreisverband), Heinz-Georg Hartmann (Kreislandwirt), Fred Weber (Kreisjägerschaft), Dr. Giovanni Serra (Kreisveterinäramt), Kornelia Wähning (Untere Jagdbehörde), Philip Schulze Buschhoff (Kreisjägerschaft), Ulrich Bultmann (Landwirtschaftskammer) und Landwirt Henrik Lütke Brintrup.

    Zum Schutz der heimischen Hausschweine vor der Afrikanischen Schweinepest haben sich deshalb Vertreter der Kreisjägerschaft, der münsterischen Landwirte, der Landwirtschaftskammer, des Veterinäramtes und der unteren Jagdbehörde der Stadt Münster auf dem Hof von Henrik Lütke Brintrup in Roxel getroffen.