Vierfachmord



Alles zum Schlagwort "Vierfachmord"


  • Prozess um Vierfachmord in Enschede

    Do., 15.08.2019

    Patronenhülse im Auto passt zu Mordwaffe

    Im Gerichtsgebäude in Almelo findet der Prozess wegen des Vierfachmordes in Enschede statt.

    Am Ende der Sitzung rastet einer der Angehörigen von Mordopfer Maijkel aus: Er schlägt und tritt mehrfach heftig gegen die Scheibe, die den Publikumsbereich im Obergeschoss des Gerichtsgebäudes vom Gerichtssaal trennt. „Das sind Mörder!“, schreit er.

  • Vierfachmord in Enschede

    Sa., 10.08.2019

    Wegen Morddrohung: Polizei stellt Gefängnis auf den Kopf

    In diesem Gebäude an der Van Leeuwenhoekstraat in Enschede wurden im November 2018 die vier Getöteten entdeckt.

    Im Zusammenhang mit dem Vierfachmord in Enschede im November 2018 hat die Polizei am vergangenen Montag das Gefängnis in Almelo nach einer Schusswaffe durchsucht. Hintergrund der Aktion ist eine Morddrohung gegen einen der drei Tatverdächtigen, der dort in Untersuchungshaft sitzt.

  • „Lange Liste an Beweisen“ im Vierfachmord-Prozess

    Fr., 24.05.2019

    Staatsanwalt will „alternatives Szenario“ prüfen lassen

    Im Almeloer Gericht findet der Prozess wegen des vierfachen Mores in Enschede statt.

    Gegen einen der drei Angeklagten im Vierfachmord von Enschede gibt es eine neue Spur. Doch es gibt auch eine neue Entwicklung, die in eine ganz andere Richtung weist. Das wurde am Freitag bei einer Sitzung des Almeloer Gerichts deutlich.

  • Motiv für Vierfach-Mord gesucht

    Di., 09.04.2019

    Staatsanwaltschaft bittet Kriminelle um Mitarbeit

    Der Tatort in Enschede.

    Die niederländische Staatsanwaltschaft bittet in Sachen des Vierfachmords in Enschede um Mithilfe – und zwar in kriminellen Kreisen.

  • Nach Vierfach-Mord in Enschede

    Di., 29.01.2019

    Weitere Festnahme

    Nach Vierfach-Mord in Enschede : Weitere Festnahme

    Eine 38-jährige Frau aus Breda ist am Montagabend im Zusammenhang mit dem Vierfachmord in Enschede festgenommen worden. Sie soll eine Rolle beim Erwerb der bei der Tat verwendeten Waffen gespielt haben, berichtet die Polizei Twente am Dienstag.

  • Mutmaßliche Waffenlieferanten

    Di., 22.01.2019

    Vierfachmord: Zwei weitere Festnahmen

    In diesem Gebäude in Enschede wurden die vier getöteten Männer gefunden.

    Im Zusammenhang mit dem Vierfachmord in Enschede hat die Polizei am Dienstag zwei weitere Verdächtige festgenommen. Die beiden Männer im Alter von 71 und 32 Jahren sollen eine Schusswaffe an den oder die mutmaßlichen Täter verkauft haben, die für die Morde verantwortlich sind.

  • Nach vierfachem Mord in Enschede

    Sa., 08.12.2018

    Polizei sucht Informations-Leck in eigenen Reihen

    Nach dem vierfachen Mord in Enschede suchen Polizei und Justiz nach einem Leck in den eigenen Reihen. Viele Detailinformationen waren vorab in den Medien veröffentlicht worden.

    Die Abteilung „Interne Ermittlungen“ der Rijksrecherche, der nationalen niederländischen Polizei, soll herausfinden, wer Informationen rund um den Vierfachmord in Enschede an die Medien und Öffentlichkeit herausgegeben hat. Die Staatsanwaltschaft mache sich darüber „ernsthafte Sorgen“, berichtet der Twentsche Courant Tubantia. Die Zeitung zitierte Polizeichef Oscar Dros mit den Worten: „Das ist nicht akzeptabel.“

  • Vierfachmord in Enschede

    Fr., 07.12.2018

    Beweise stapeln sich

    Der Tatort an der Ecke Van Leeuwenhoekstraat/Snelliusstraat zwei Tage nach der Tat. Die Ermittler waren noch vor Ort.

    Die Beweislage gegen die drei Mitglieder der Familie A. aus Hengelo ist offenbar erdrückend. Sie sind am Tag des vierfachen Mordes in Enschede von Zeugen in der Nähe des Tatorts gesehen worden. Außerdem gibt es ein Video, das sie dort zeigt. Wie aus Recherchen des Twentsche Courant Tubantia hervorgeht, fanden sich außerdem DNA-Spuren eines der Verdächtigen an einer Patronenhülse, die am Tatort lag. Das bestätigten Quellen rund um die Ermittler der Enscheder Zeitung gegenüber.

  • Vierfachmord in Enschede

    Do., 29.11.2018

    War ein Streit um Qualität von Cannabisstecklingen das Motiv?

    In diesem Gebäude wurden vier Männer erschossen.

    Ein Streit um die Qualität von Cannabisstecklingen soll Ursache für den vierfachen Mord von Enschede gewesen sein. Das berichtet der niederländische Sender RTV Oost. Demnach war nicht der Eigentümer des Growshops, Tuan N., das eigentliche Ziel des Anschlags, wie bisher allgemein angenommen wurde. Vielmehr hatten die Täter es offensichtlich auf den früheren Eigentümer, Artur S., abgesehen. Beide Männer wurden erschossen. Die beiden anderen Opfer – so zeichnet sich immer mehr ab – wurden als Zeugen der Bluttat aus dem Weg geräumt.

  • Verbindung zwischen Vierfachmord und Gewaltdelikt in Hengelo

    Di., 27.11.2018

    Kugeln weisen die selben Merkmale auf

    Das Gebäude, in dem am 13. November die vier Leichen gefunden wurden.

    Die niederländische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Vierfach-Mord in Enschede am späten Montagabend einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Der Mann ist 30 Jahre alt und wohnt in Twente. Nähere Angaben zu dem Mann und zu den Umständen der Festnahme machte die Polizei nicht.