Virusvariante



Alles zum Schlagwort "Virusvariante"


  • Corona-Maßnahmen

    Do., 04.03.2021

    Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten

    Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.

    Hoher Druck in Richtung Lockerungen einerseits, steigende Infektionszahlen und sich ausbreitende Virusvarianten andererseits. Vor diesem Hintergrund dauert es lange, bis das Ergebnis vorliegt.

  • Virusvarianten

    Mo., 01.03.2021

    Keine Kontrollen an Grenze zu Frankreich

    Im Kampf gegen die Ausbreitung gefährlicher Mutationen des Coronavirus wird die Einreise aus der französischen Grenzregion Moselle nach Deutschland erschwert.

    An der Grenze zu Tschechien und Tirol werden die Autofahrer aus Sorge vor den ansteckenderen Coronavirus-Varianten kontrolliert. An der Grenze zu Moselle will man das vorerst nicht so machen. Warum?

  • Neue Virusvarianten

    Sa., 27.02.2021

    Bundesregierung will Corona-Beförderungsverbot verlängern

    Die Bundesregierung will das Beförderungsverbot für Einreisende aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten bis 17. März verlängern.

    Weiter keine Entspannung bei Einreisen aus Tschechien oder Tirol in Sicht. Wegen der neuen Virus-Mutanten soll das Beförderungsverbot noch einmal verlängert werden.

  • UKM-Direktor zur Corona-Lage

    Do., 25.02.2021

    Van Aken: Ostern droht die dritte Welle

    Prof. Dr. Hugo Van Aken, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums

    Zu Ostern droht eine dritte Corona-Welle, sagt der Direktor des Uniklinikums Münster. Grund sei die steigenden Fälle der britischen Virusvariante. Bei Öffnungen ist Van Aken zurückhaltend.

  • Virus-Variante

    Do., 18.02.2021

    Biontech-Impfstoff neutralisiert südafrikanische Mutante

    Arbeiter in der Impfstoffproduktionsanlage von Biontech in Marburg.

    Neuen Untersuchungen zufolge, schützt der Biontech-Impfstoff auch vor der südafrikanischen Virusvariante - jedoch mit Einschränkungen.

  • Trotz Fragezeichen

    Mi., 10.02.2021

    WHO empfiehlt Einsatz von Astrazeneca-Impfstoff

    WHO-Experin O'Brien: «Es ist plausibel zu erwarten, dass dieser Impfstoff gegen schwere Krankheitsverläufe wirksam ist.».

    Die Wirkstoff des Corona-Impfstoffs Astrazeneca wird bei der in Südafrika zirkulierenden Virusvariante in Frage gestellt. Die WHO empfiehlt trotzdem: weiterimpfen.

  • Baden-Württemberg

    Mi., 27.01.2021

    Virusmutation in Kita - Kretschmann vertagt Lockerung

    Ein oranger Plastikaufsteller liegt im Spielbereich der Kita in Freiburg. Zwei Kinder aus der Notbetreuung der Einrichtung wurden mit einer Virusmutation infiziert.

    Fast täglich hat Grünen-Regierungschef Kretschmann vor den neuen Virusvarianten gewarnt. Trotzdem wollte er eine Lockerung für Kitas und Grundschulen durchdrücken - im Sinne der Kleinsten. Doch jetzt ist die Mutation in einem Kindergarten in Freiburg aufgetaucht.

  • Ballsportarten

    Mi., 20.01.2021

    Deutsche Profi-Ligen für Corona-Mutation vorerst gerüstet

    Auch die BBL beobachtet die Entwicklung der Corona-Mutationen sehr genau.

    Im Moment halten Verantwortliche im Fußball, Handball, Basketball und Volleyball die Maßnahmen im Corona-Kampf in ihren Ligen für ausreichend. Aber was passiert, wenn sich die Virusvarianten ausbreiten?

  • Heil versus Altmaier

    Di., 12.01.2021

    Mehr Homeoffice? Wirtschaft wehrt sich gegen Druck

    Ein Frau arbeitet im Homeoffice. Die Unternehmen spüren zunehmend Druck, mehr Arbeit von zu Hause möglich zu machen.

    Wegen anhaltend hoher Coronazahlen und der Sorge vor neuen ansteckenderen Virusvarianten appelliert Arbeitsminister Heil an die Wirtschaft, mehr Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken. Arbeitgeber und Industrie wehren sich gegen zu viel Druck aus der Politik.

  • Gesundheit

    Mo., 21.12.2020

    Ministerium: Neue Virusvariante in NRW nicht nachgewiesen

    Ein Wattestäbchen eines Corona Abstriches wird untersucht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die in Großbritannien entdeckte neue Corona-Variante ist nach Kenntnis des Landesgesundheitsministeriums bislang noch nicht in NRW nachgewiesen worden. Dies teilte ein Behördensprecher am Montag in Düsseldorf mit. Er verwies auf eine Mitteilung des Robert Koch-Instituts vom gleichen Tag, wonach es in Deutschland bislang noch keinen Nachweis dieser Virusvariante gegeben habe. «Ein Vorkommen kann jedoch nicht ausgeschlossen werden», hieß es dort weiter.