Volksbund



Alles zum Schlagwort "Volksbund"


  • Auftakt zur Kriegsgräbersammlung

    So., 08.12.2019

    Spendendosen sollen sich wieder füllen

    Unterwegs mit Spendendose: Ratsmitglieder, Offiziere und Unteroffiziere des Ahlener Aufklärungsbataillons 7 machten Samstagvormittag den Auftakt zur Sammlung der Kriegsgräberfürsorge.

    Mit der gemeinsamen Straßensammlung für den Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) durch Offiziere und Unteroffiziere des Ahlener Aufklärungsbataillons 7 und Mitglieder des Stadtrats begann am Samstagmorgen die jährliche Spendensammlung.

  • Gedenkstunde für den Frieden anlässlich des Volkstrauertages

    So., 17.11.2019

    Jeder Einzelne ist gefordert

    2017 waren auf Initiative von Auszubildenden der Stadt Greven Stolpersteine auf dem Marktplatz verlegt worden, die an Franciszek Banaś und Wacław Ceglewski erinnern. Dort legten Vertreter von Stadt und Politik am Sonntag Blumen nieder.

    Anlässlich der Gedenkstunde für den Frieden im Rathaus sprach Jens Effkemann, Regionalgeschäftsführer des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge, zum Thema „Frieden: Ist das die Abwesenheit von Krieg?“

  • Volkstrauertag

    Do., 07.11.2019

    Gedenkstunde im Rathaus

    Jen Effkemann spricht im Rathaus.

    Am Volkstrauertag, 17. November, lädt die Stadt Greven ab 11.30 Uhr zur Gedenkstunde für den Frieden ins Rathaus ein. Die Ansprache hält Jens Effkemann vom Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge

  • Herbert Verlage sammelt für die Kriegsgräberfürsorge

    Sa., 10.11.2018

    Weil die Gräber Mahnmale sind

    Junge Menschen pflegen Kriegsgräber, die zugleich Mahnmale sind. Für Aktionen wie diese setzt der Volksbund Kriegsgräberfürsorge das gesammelte Geld ein. Auch friedensstiftende Jugendbegegungscamps werden finanziert.

    Junge Menschen pflegen Kriegsgräber, die zugleich Mahnmale sind. Für Aktionen wie diese setzt der Volksbund Kriegsgräberfürsorge das gesammelte Geld ein. Auch in Greven wird derzeit wieder gesammelt.

  • VDK-Kriegsgräbersammlung

    Mo., 04.12.2017

    „Fürsorge für den Frieden“

    Unterwegs mit den blauen Dosen: In großer Zahl nahmen Kommunalpolitiker und Soldaten des Aufklärungsbataillons 7 am Samstagvormittag an der Spendensammlung zugunsten des Volksbunds für Kriegsgräberfürsorge teil.

    Am Samstag startete die Kriegsgräbersammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Zahlreiche Lokalpolitiker beteiligten sich.

  • Sammlung für den Volksbund

    So., 05.11.2017

    „Frieden ist nicht selbstverständlich“

    Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft sammelten am Samstag Geld für die Arbeit des Volksbundes.

    Prominente waren am Samstag mit Spendendosen in der Innenstadt unterwegs, um Geld für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zu sammeln.

  • Haus- und Straßensammlung für den VdK

    Mo., 16.01.2017

    „Beispielhafte Friedensarbeit“

    Gemeinsam für die gute Sache: Offiziere des Aufklärungsbataillons 7 und Ratsmitglieder der Stadt sammelten am Samstagvormittag zugunsten der Kriegsgräberpflege.

    Soldaten und Politiker auf gemeinsamen Wegen: Am Samstag starteten sie die Haus- und Straßensammlung des Volksbunds deutsche Kriegsgräberfürsorge. Mit dem Erlös wird die Jugend- und Bildungsarbeit unterstützt.

  • Gesamtschüler sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

    Do., 12.01.2017

    Von der Sinngebung des Sinnlosen

    Jugendliche pflegen Kriegsgräber und setzen ein Zeichen für ein friedliches Miteinander.

    In Zusammenarbeit mit dem „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ werden von Montag, 16. Januar, bis Freitag, 20. Januar, Schüler der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule Saerbeck die jährliche Haus- und Straßensammlung in Saerbeck rückwirkend für das Jahr 2016 durchführen.

  • Dank an die Zehntklässler

    Di., 15.11.2016

    Schüler sammeln für die Kriegsgräberfürsorge

    Sammeln für die Kriegsgräberfürsorge: Schüler der Sassenberger Hauptschule.

    Seit Samstag und bis zum 27. November sammeln wieder Schüler der Hauptschule für die Anliegen des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.

  • Der Respekt vor den Opfern der Kriege

    Fr., 11.11.2016

    Wie der Gärtner zum Volksbund kommt

    Horst Howe während der Tätigkeit als Bezirksleiter an seinem Schreibtisch in Pérenchies.

    Was bringt einen jungen Mann dazu, nach einer Ausbildung zum Gärtner, dem Erwerb des Meisterbriefes und der Tätigkeit als Ausbilder die Brocken hinzuschmeißen und nach zwölf Jahren im Beruf etwas ganz Neues anzufangen?