Vorgarten



Alles zum Schlagwort "Vorgarten"


  • Schöne Einblicke

    Do., 07.11.2019

    Vorgärten im besonderen Fokus

    14 Vorgärten blühten und wuchsen um die Wette. Am Ende konnte sich der von Jochen Munsberg (kl. Bild) am besten vor der bunt zusammengesetzten Jury behaupten.

    Die Gemeindeveraltung Ostbevern hat den schönsten Vorgarten gesucht und gefunden. Die Preisverleihung nutzte der Bürgermeister aber nicht nur zum gratulieren, er nahm auch Bezug auf die sogenannten „Schotterpisten“, die die Gemeinde nach und nach aus den Vorgärten verbannen will.

  • „Wir sind lieber Überzeugungstäter“

    Di., 29.10.2019

    Naturnah gestalteter Vorgarten statt Steinwüste

    Für eine naturnahe Vorgartengestaltung statt einer Steinwüste plädieren Bauamtsleiterin Karin Korten und die Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf.

    Graue Steinwüsten statt farbenfroher Pflanzen – immer mehr Vorgärten zeigen eher ein tristes statt ein grünes Bild. Manche Kommunen reagieren darauf mit Vorschriften. Ochtrup setzt dagegen auf „überzeugende Argumente“.

  • CDU geht Grünen-Antrag zu weit

    Fr., 04.10.2019

    Steinwüsten-Verbot: Stadt hat rechtliche Bedenken

    Immer mehr Vorgärten verwandeln sich in Steinwüsten. Die Grünen im Rat der Stadt Warendorf wollen begrünte Vorgärten bei Neubauten zur Pflicht machen – die Stadt hat rechtliche Bedenken.

    Bedenken gegen „grüne Eingriffe in Privateigentum“, äußerte nicht nur die CDU-Fraktion, sondern auch Warendorfs Stadtplanerin Doris Krause: „Das öffentliche Baurecht bietet keine hinreichend tragbare Rechtsgrundlage.“ Ökologische Gründe oder der Hinweis auf den Klimaschutz reichten nicht aus. Immer mehr Vorgärten verwandeln sich in Steinwüsten. Die Grünen im Rat der Stadt Warendorf wollen begrünte Vorgärten bei Neubauten zur Pflicht machen und stellten einen entsprechenden Antrag.

  • Ausschuss: Vorgärten ökologisch gestalten

    Mo., 23.09.2019

    Farbe bekennen für künftige Generationen

    Schon jetzt blühen in vielen Ascheberger Wohngebieten die Vorgärten farbenfroh und insektenfreundlich. In Zukunft sollen die Flächen vor den Häusern grundsätzlich ökologisch gestaltet werden.

    In zukünftigen Baugebieten müssen die Vorgärten ökologisch gestaltet werden. Eine Versiegelung dieser Flächen ist nur noch in einem sehr beschränkten Maße zulässig. Für diese Neuregelung hat sich der Bau- und Planungsausschuss einstimmig ausgesprochen.

  • Auf der Suche nach pflegeleichten Alternativen

    Mo., 23.09.2019

    Schottergärten müssen nicht sein

    Gartenanlagen mit Zierkies werden oftmals vor dem Hintergrund gestaltet, wenig Arbeit mit den Flächen zu haben. Doch dies gilt in der Regel nur für die ersten Jahre. Blätter, eingebrachter Staub und Flugsamen finden sich im Laufe der Zeit auch in „Schottergärten“.Elisabeth Hüllen gibt Tipps, wie Vorgärten auch ohne den Einsatz von Zierkies pflegeleicht und attraktiv angelegt werden können.

    Sie sollen optisch etwas hermachen, aber möglichst wenig Arbeit machen: Vorgärten. Derzeit sind Anlagen mit Zierkies im Trend. Sie scheinen genau diese Kriterien zu erfüllen. Doch so pflegeleicht wie auf den ersten Blick sind auch Schotter-Gärten nicht, weiß Expertin Elisabeth Hüllen. Die Metelenerin kennt viele Möglichkeiten, einen Vorgarten naturnah und trotzdem pflegeleicht zu gestalten.

  • Unfall am Albachtener Oberort

    Di., 17.09.2019

    Dialog-Display soll Fahrzeugführer ermahnen

    Dieses Fahrzeug landete im Vorgarten einer Albachtener Familie, die im Bereich Oberort ansässig ist.

    Eine Autofahrerin landete mit ihrem Wagen im Vorgarten einer Familie am Oberort. Dort soll nach Angaben der Albachtener CDU offenbar häufig mit überhöhten Geschwindigkeiten gefahren werden.

  • Gemeinde Ostbevern ruft zu kleinem Wettbewerb auf

    So., 01.09.2019

    Wer hat den schönsten Vorgarten?

    Die Gemeinde Ostbevern sucht den schönsten Vorgarten.

    Die Gemeinde möchte die zehn schönsten Vorgärten in der Bevergemeinde prämieren.

  • Verkehr

    Sa., 20.07.2019

    Bus fährt nach Unfall in Vorgarten: Fünf Leichtverletzte

    Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes.

    Bad Oeynhausen (dpa/lnw) - Nach der Kollision mit einem Auto ist ein Linienbus in Bad Oeynhausen erst in einem Vorgarten zum Stehen gekommen. Dort saßen zwei Frauen auf der Terrasse, die einen Schock erlitten, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine der beiden sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch die Busfahrerin (47), der Fahrer eines Autos (59) sowie eine 22-Jährige und eine 82-Jährige, die im Bus saßen, wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht.

  • Menschen in Nottuln

    Sa., 20.07.2019

    „Es gibt kein Unkraut mehr“

    Seitdem Gaby und Martin Schlüter ihren Garten natürlicher und insektenfreundlicher gestalten, lassen sich zum Beispiel auch wieder mehr Schmetterlinge blicken.

    Passanten bleiben gerne stehen und erfreuen sich an der Augenweide. Familie Schlüter in Nottuln hat ihren Vorgarten in eine wild-romantische Blumenwiese verwandelt. Und erntet dafür viel Lob.

  • Stadtrat spricht sich für textliche Festsetzungen aus

    Fr., 19.07.2019

    Vorgärten naturnah gestalten

    Solche Schottergärten soll es künftig nicht mehr geben in Tecklenburg. Bei neuen Bebauungsplanverfahren müssen sich die Bauherren an textliche Festsetzungen halten.

    Schottergärten mögen ja pflegeleicht sein – schön anzusehen und gut für die Natur sind sie allerdings nicht. Trotzdem breiten sie sich immer weiter aus. Dem soll in Tecklenburg Einhalt geboten werden. Künftig werden in Bebauungsplanverfahren textliche Festsetzungen zur naturnahen Gestaltung von Vorgärten aufgenommen. Das hat der Stadtrat jüngst bei zwei Enthaltungen beschlossen und ist damit einem Antrag der Fraktion der Grünen gefolgt.