Vorlesewettbewerb



Alles zum Schlagwort "Vorlesewettbewerb"


  • Vorlesewettbewerb der DFG

    So., 23.02.2020

    Begeisterung über Fremdsprachenkenntnis

    Beim Vorlesewettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft

    Bereits zum 16. Mal veranstaltete die Deutsch-Französische Gesellschaft einen Vorlesewettbewerb In diesem Jahr hat auch die Partnerschaft zwischen Münster und Orléans Jubiläum, sie wird 60 Jahre alt.

  • Pastöre gibt‘s im Himmel gar nicht

    Di., 04.02.2020

    Humoristische Beiträge beim Schöppinger Vorlesewettbewerb

    Die Jurymitglieder freuten sich mit Sieger Andreas Meickmann (Mitte) und den anderen Teilnehmern des plattdeutschen Vorlesewettbewerbs über die Hallenbad-Gutscheine.

    Amüsante plattdeutsche Geschichten haben acht Mädchen und Jungen der St.-Brictius-Schule am Dienstag beim plattdeutschen Vorlesewettbewerb in der Alten Küsterei vorgetragen. Dabei nahmen sie auch die Kirche aufs Korn.

  • Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs

    Mo., 27.01.2020

    Überraschend souverän

    Die Gewinner des Vorlesewettbewerbs im Bezirk Borken Nord (v.l.): Matthis Langehanenberg (Andreasschule, Ahaus), Paula Stromann (Aabachschule, Ahaus), Max Wielens (Katharinenschule, Alstätte) mit Werner Bajorath (stellvertretender Bürgermeister) und Anne Kammholz (Leiterin Stadtbücherei und Moderatorin).

    Die dritte Runde des Vorlesewettbewerbs der Grundschulen fand am Samstagvormittag in der Stadtbücherei statt. 15 Mädchen und Jungen aus Ahaus, Alstätte, Epe und Gronau stellten sich dem Wettbewerb. Dass sie alle gut vorlesen können, hatten sie bereits in den beiden vorhergehenden Wettbewerbsrunden auf Klassen- und Schulebene bewiesen.

  • Plattdeutscher Vorlesewettbewerb

    Fr., 24.01.2020

    Anni Eilert kommt eine Runde weiter

    Anni Eilert (3.v.r.) ist die Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs. Auf Platz zwei kam Jakub Feist (r.) und Dritter wurde Philipp Schulze Relau (2.v.r.).

    Anni Eilert vertritt die Borndalschule beim plattdeutschen Vorlesewettbewerb auf Kreisebene.

  • Vorlesewettbewerb

    Mi., 15.01.2020

    Johanna Rudolph macht das Rennen

    Die Deutschlehrerinnen Anne Jäger (links) und Christina Nünning (rechts) mit den Klassensiegern der sechsten Klassen. Schulsiegerin wurde Johanna Rudolph aus der 6a (3. v.l.).

    Die Entscheidung fiel der Jury schwer. Sechs Sechstklässler des Canisianums kandidierten für den Titel des besten Vorlesers. Die spätere Siegerin las – ausgerechnet – aus einem Buch namens „Nightmare!“ vor. Und verbreitete damit alles andere als Schrecken.

  • Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Telgte

    Di., 17.12.2019

    Leonard Walkenfort siegt

    Die drei Erstplatzierten des Vorlesewettbewerbs der Sechstklässler des Telgter Gymnasiums: (v.l.) Jade Polfuß, Leonard Walkenfort und Edda Dickmann.

    Leonard Walkenfort, Jade Polfuß und Edda Dickmann sind die drei Erstplatzierten des Vorlesewettbewerbs der Sechstklässler des Telgter Gymnasiums.

  • Vorlesewettbewerb an der Realschule

    Do., 12.12.2019

    Lynn Meara Kaiser ist Schulsiegerin

    Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs an der Realschule freuten sich über ihre Gewinne.

    Auch in diesem Jahr holten die Schüler der Klassen 6 a bis 6 f der Realschule ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und lasen sich gegenseitig um die Wette vor, um optimal auf den 61. Vorlesewettbewerb vorbereitet zu sein. „Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörer zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg“, heißt es in einem Pressebericht.

  • Schulleiter Manfred Stalz über die Pisa-Studie – und den Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

    Mi., 11.12.2019

    „Ergebnisse mit Vorsicht genießen“

    Traten gestern beim Vorlesewettbewerb der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln gegeneinander an: Livia Jänicke (Klasse 6d), Beyza Bati (6a), Celine Fell (6b), Sören Wüller (6e) und Max Sevzenko (6c) (von links).

    Gewinnerin eines Vorlesewettbewerbs der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln ist Beyza Bati, ein Mädchen mit türkischen Wurzeln. Die Sechstklässlerin las ihre Texte stolperfrei vor, wie Schulleiter Manfred Stalz im Interview zur Pisa-Studie bemerkte. Der Pädagoge warnte davor, die Ergebnisse der Studie überzubewerten.

  • Jetzt zum Kreisentscheid

    Mi., 11.12.2019

    Mia Bergen ist beste Vorleserin an der Josef-Annegarn-Schule

    Jetzt zum Kreisentscheid: Mia Bergen ist beste Vorleserin an der Josef-Annegarn-Schule

    „60 Jahre Vorlesen und kein Ende“ lautet das Motto des diesjährigen Vorlesewettbewerbs für sechste Klassen. Mia Bergen wird die JAS beim Kreisentscheid vertreten.

  • Vorlesewettbewerb

    Mi., 11.12.2019

    Der Beste von den Guten macht das Rennen

    Jury und Vorleser – alle fünf Sechstklässler machten eine gute Figur, doch nur einer konnte gewinnen. Arian Wahidie (vorne Mitte) wird nun auf Kreisebene antreten.

    Den Sieger im Vorlesewettbewerb der Sekundarschüler hat nun eine Jury in der Stadtbücherei ermittelt. Eine alles andere als leichte Aufgabe . . .