Wäldchen



Alles zum Schlagwort "Wäldchen"


  • Illegale Müllentsorgung in Roxeler Wäldchen

    Di., 15.09.2020

    Bauschutt einfach abgekippt . . .

    Bauschutt und Müll wurden im Wäldchen am Rande Roxels illegal entsorgt.

    Bedauerlich: Manche Leute, die sind so rücksichtslos, dass sie Müll und Schutt in der freien Natur entsorgen. In Roxel ist das jetzt wieder passiert.

  • Stadt arbeitet mit Bürgerschützen an Schutzkonzept

    Di., 08.09.2020

    Alternativen fürs „Wäldchen“

    Drei Jahre werden die Warendorfer Bürgerschützen weiter für den Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt sorgen. Der Vertrag mit der Stadt wurde jetzt unterschrieben.

    Ob in diesem Jahr das Warendorfer Weihnachtswäldchen stattfinden kann, ist noch unklar. „Entscheidend wird sein, welche Bestimmungen das Land Nordrhein-Westfalen für solche Veranstaltungsformate vorsieht und wie sich das Infektionsgeschehen bis dahin entwickelt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Nach Informationen unserer Zeitung arbeiten die Weihnachtsmarkt-Macher an einem Schutz-Konzept.

  • Karl Reinke: Wasserlauf zum Vollhagenbach ist kontaminiert

    Mi., 19.08.2020

    „Es stinkt immer noch“

    Der Zulauf zum Vollhagenbach macht den Grünen Sorgen.

    Der Zulauf zum Vollhagenbach vom Regenrückhaltebecken am Wäldchen stinkt und enthält weiße Ablagerungen, die auf eine Verunreinigung durch Fäkalien hindeuten.

  • Astbruchgefahr am Wäldchen zum Landwehrbach

    So., 21.06.2020

    Da hilft auch der Helm nur wenig

    Auf diesem circa 400 Meter langen Teilstück weist die Gemeinde auf die Gefahr des Astbruchs hin. Ob das ausreicht, bezweifelt Karl-Heinz Lammers sehr.

    Karl-Heinz Lammers macht sich Sorgen. Der 79-jährige pensionierte Berufsschullehrer ist Radfahrer aus Leidenschaft und hat auf einer seiner Routen rund um Altenberge eine missliche Lage festgestellt, die – im schlimmsten Falle – Leben kosten könnte. „Astbruch kann sehr gefährlich werden.

  • Bezirksausschuss diskutiert über Dorfplatz in Müssingen

    Fr., 05.06.2020

    Variantenvergleich statt Wäldchen

    Während die SPD sich für den Erhalt des Wäldchens am Heideweg stark macht, was im Sinne des Inhabers der Gaststätte „Zum Fensterberg“ wäre, möchte die CDU sich bei der Überplanung des städtischen Geländes nicht einschränken lassen.

    „Der Dorfplatz ist gewünscht“, gab der Milteraner Dr. Hermann Mesch den Eindruck, den er bei der Begehung im Zuge der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hatte, am Mittwochabend während einer hitzigen Debatte um eben diesen geplanten Platz am Heideweg wieder. Darüber, wie so ein Platz auszusehen hat, gehen die Meinungen allerdings weit auseinander.

  • Bezirksausschuss diskutiert über Dorfplatz in Müssingen

    Fr., 05.06.2020

    Variantenvergleich statt Wäldchen

    Während die SPD sich für den Erhalt des Wäldchens am Heideweg stark macht, was im Sinne des Inhabers der Gaststätte „Zum Fensterberg“ wäre, möchte die CDU sich bei der Überplanung des städtischen Geländes nicht einschränken lassen.

    „Der Dorfplatz ist gewünscht“, gab der Milteraner Dr. Hermann Mesch den Eindruck, den er bei der Begehung im Zuge der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hatte, am Mittwochabend während einer hitzigen Debatte um eben diesen geplanten Platz am Heideweg wieder. Darüber, wie so ein Platz auszusehen hat, gehen die Meinungen allerdings weit auseinander.

  • Gaststätte „Zum Fensterberg“

    Mi., 13.05.2020

    Noch kein fertiges Konzept

    Um die Zukunft ihrer Gaststätte im Herzen von Müssingen bangen Birgit und Robert Thönissen-Beermann. Das Paar befürchtet, dass mit der von der CDU ins Gespräch gebrachten Dorfplatz-Gestaltung ein kleines Wäldchen der Bebauung geopfert werden könnte und dass eine solche Bebauung die Existenz der Gaststätte, die seit 1946 in Familienhand ist, gefährdet.

  • Ursache unklar

    Mi., 06.05.2020

    Holzstapel am Freibad steht in Flammen

    An einem Spazierweg in der Nahe des Bergfreibades musste die Wehr am Mittwochnachmittag den Brand eines Holzstapels löschen.

    Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr am Mittwochnachmittag. In einem Wäldchen am Bergfreibad hatte ein Stapel Holz aus ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

  • Landschaftverband fällt Bäume

    Fr., 29.11.2019

    15 Buchen werden gefällt

    Buchen wird der Landschaftsverband fällen lassen 

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wird ab Montag (2. Dezember) 15 nicht mehr verkehrssichere Bäume im Bereich der Nordmark, im angrenzenden Wäldchen östlich der Papst-Johannes-Schule sowie am Max-Klemens-Kanal fällen lassen.

  • Ein Wäldchen

    Fr., 29.11.2019

    Der Nachwuchs macht es vor

    Zwei dritte Klassen der Franz-von-Assisi-Grundschule haben 2000 Setzlinge gepflanzt.

    Eine ganz besondere Unterrichtseinheit hatten die dritten Klassen der Franz-von-Assisi-Grundschule in Ostbevern. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Graf Droste zu Vischering´schen Forstamtes haben sie 2000 Setzlinge in einem Bereich in der Bauerschaft Brock den Boden gebracht.