Wärmerekord



Alles zum Schlagwort "Wärmerekord"


  • Bis zu 3,1 Grad Celsius mehr

    Mi., 05.02.2020

    EU-Klimawandeldienst: Wärmster Januar in Europa und global

    Sie blühen immer früher: Krokusse auf einer Wiese in Dresden.

    Der Januar brachte weltweit einen Wärmerekord. Besonders warm war es in Europa. Auch in Deutschland lag die Temperatur über dem langjährigen Mittel, wenn es dort auch kein Rekordjanuar war.

  • Brände

    Do., 09.01.2020

    Australien meldet für 2019 Wärmerekord

    Canberra (dpa) - Noch nie ist es im derzeit von Buschfeuern geplagten Australien wärmer und trockener gewesen als im vergangenen Jahr. «2019 war das wärmste Jahr in Australien seit Beginn der Aufzeichnungen mit einer nationalen Durchschnittstemperatur, die 1,52 Grad über dem langjährigen Mittel lag», teilte das Amt für Wetterkunde in seinem jährlichen Klimabericht mit. Bislang habe der Rekord bei 1,33 Grad über dem Durchschnitt gelegen, aufgestellt im Jahr 2013. Dabei reicht der Vergleichszeitraum bis 1910 zurück.

  • Es bleibt mild

    So., 31.12.2017

    Knapp am Wärmerekord vorbei

    Frühlingsbote: Ein Gänseblümchen, aufgenommen bei Temperaturen um 14 Grad an Silvester in Freiburg.

    Offenbach (dpa) - In Deutschland war es an diesem Sonntag vielerorts fast schon frühlingshaft warm - doch der Rekord wurde nach ersten Erkenntnissen knapp verfehlt.

  • Wetter

    So., 31.12.2017

    Knapp am Wärmerekord vorbei - Mehr als 16 Grad an Silvester

    Offenbach (dpa) - In Deutschland war es vielerorts fast schon frühlingshaft warm - doch der Rekord wurde nach ersten Erkenntnissen knapp verfehlt. Am Silvestertag im Jahr 1961 war es noch wärmer. Nach vorläufigen Auswertungen des Deutschen Wetterdiensts in Offenbach wurde am Silvester-Nachmittag 2017 im badischen Rheinfelden mit 16,1 Grad am Rekord nur gekratzt. Damals waren in Müllheim bei Freiburg 17,0 Grad gemessen worden. Die endgültige Auswertung der Silvester-Temperaturen liege aber erst am Dienstag vor, sagte ein DWD-Meteorologe.

  • Wetter

    So., 31.12.2017

    Wärmerekord an Silvester?

    Offenbach (dpa) - Gut möglich, dass der Silvestertag einen Wärmerekord aufstellt: Die Temperaturen liegen bei 7 Grad an der Ostsee und 16 in der Südhälfte Deutschlands. Am Oberrhein steuerten die Werte auf «ungewöhnlich milde 18 Grad» zu. Ob der Silvester-Rekord geknackt wird, stehe erst am späten Nachmittag fest, sagte Christoph Hartmann von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach. Der bisherige Rekord liege bei 17,0 Grad, sagte Hartmann der dpa. Aufgestellt wurde er in Müllheim bei Freiburg - das war 1961.

  • Wetter

    Do., 30.03.2017

    Warmer März: Mit 8,3 Grad Spitzenplatz für NRW

    Besucher gehen an einem blühenden Baum vorbei.

    Offenbach (dpa/lnw) - Wärmerekord in NRW: Seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1881 war es im März nie wärmer als in diesem Jahr. Mit dem Monatsmittel von 8,3 Grad belegt Nordrhein-Westfalen bundesweit den Spitzenplatz, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach mitteilte. Mit 8,2 Grad folgt das Saarland auf Platz 2.

  • Zu warm

    Di., 21.03.2017

    Jahr 2017 mit Hitzewellen in der Arktis gestartet

    Mindestens drei Mal ist es 2016 in der Arktis zu so etwas wie Hitzewellen gekommen.

    Wetter-Wirren am Pol: Auf dem Höhepunkt des Winters gab es in der Arktis Tage mit Temperaturen fast am Schmelzpunkt. Das ist nicht das einzige Wetterextrem, von dem Klimaforscher berichten.

  • Nach Trump-Wahl

    Mi., 16.11.2016

    Marrakesch: US-Regierung wirbt international für Klimaschutz

    Die scheidende US-Regierung ruft mit Blick auf Nachfolger Trump zu Anstrengungen gegen den Klimawandel Klimaschutz auf. - Deutschland ist beim Klimaschutz im Vergleich zu anderen Ländern weiter abgerutscht.

    Eisberge schmelzen, die Welt bricht einen Wärmerekord nach dem anderen, die Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre steigt. Die Welt muss handeln, fordern Obama und sein Außenminister Kerry. Ob das auch Klimaskeptiker Trump beeindruckt?

  • CO2-Ausstoß bleibt stabil

    Mo., 14.11.2016

    UN-Wetterexperten erwarten für 2016 neuen Wärmerekord

    Der Boden des ausgetrockneten französischen Flusses Var im September 2016.

    Ganz allmählich könnte die Welt den Schwenk schaffen: Die Wirtschaft brummt, die Treibhausgas-Emissionen bleiben stabil. Aber das reicht nicht, um die Erderwärmung zu stoppen. Zumal das laufende Jahr zum Höhepunkt einer aktuellen Serie an Wärmerekorden werden könnte.

  • Wärmerekord in Grönland

    Mi., 14.09.2016

    95 Quadratkilometer großer Gletscherabbruch

    Die Kombo aus Satellitenfotos vom 04.08.2015 (l) und 03.09.2016 zeigt den Abbruch der Eisscholle.

    Kopenhagen (dpa) - Auch in Grönland war es in diesem Sommer ungewöhnlich warm. Im Sommer sei es durchschnittlich 2,3 Grad wärmer gewesen als im Schnitt zwischen 1981 und 2010, teilte das dänische Meteorologische Institut (DMI) mit.