Wünschewagen



Alles zum Schlagwort "Wünschewagen"


  • Theatergruppe „Spass op Platt“

    Fr., 08.11.2019

    Theaterspieler unterstützen ASB-Wünschewagen

    Die Einnahmen der vergangen Spielsaison spendete die Theatergruppe „Spass op Platt“ an den ASB-Wünschewagen aus Münster.

    Die Theatergruppe „Spass op Platt“ spendet traditionell die Einnahmen aus der vergangenen Spielzeit. Diesmal unterstützen die Darsteller den Wünschewagen des ASB, der sterbenskranken Menschen letzte Herzenswünsche erfüllt.

  • Neuer ASB-Wünschewagen für Westfalen

    Fr., 30.08.2019

    Schwerkranke leben noch einmal auf

    André Weber, Vorstandsvorsitzender des ASB Münsterland (4.v.l.), mit ASB-Repräsentanten aus ganz NRW, Bürgermeisterin Karin Reismann (2.v.l.) und Miriam Gerding (Antenne Münster), die die Feier moderierte.

    Der Arbeiter-Samariter-Bund ASB hat einen nagelneuen Wünschewagen mit Spezialausstattung eingeweiht. Damit können Schwerkranken in ihrer letzten Lebensphase besondere Wünsche erfüllt werden.

  • Mit dem Wünschewagen zur Eheschließung des Sohnes

    Sa., 15.06.2019

    Tränen fließen schon vor der Trauung

    Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.

    Ohne Hilfe hätte die schwer kranke Dorothee Ostermann nicht an der Trauung ihres Sohnes teilnehmen können. Der bat deshalb das Team des ASB-Wünschewagens um Unterstützung – mit Erfolg.

  • „Wünschewagen“ beim Seniorennachmittag

    Do., 16.05.2019

    Noch einmal . . .

    Gertrud Mußmann (l.) und Maria Vosskötter (r.) begrüßten Franziska Burlage, Günter Kemper und Birgit Bäumer (v.l.) vom „Wünschewagen“-Team.

    Der „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bund war zu Gast in Ostbevern.

  • Wünschewagen des ASB

    Mo., 24.12.2018

    „Das Thema ist in aller Munde“

    Menschen ihren letzten Herzenswunsch erfüllen, das wurde dem Wünschewagen buchstäblich auf den lack geschrieben.

    Menschen einen letzten Wunsch erfüllen, die nicht mehr lange zu leben haben: Das möchte der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) mit seinem Wünschewagen. Um ein Team von rund 120 Ehrenamtlichen auszubilden und auch auszustatten, ist der ASB auf Spenden angewiesen. 

  • WN-Spendenaktion

    Fr., 14.12.2018

    Mit dem Wünschewagen in die Vergangenheit

    Hedwig Korn (l.) freut sich mit der Ehrenamtlichen Carola Pörschke über die Fahrt mit dem Wünschewagen zum Schloss Nordkirchen.

    Seit einem Sturz baut die 85-jährige Hedwig Korn körperlich ab. Das Wünschewagen-Team erfüllte ihr jetzt einen späten Wunsch. Und plötzlich kamen die Erinnerungen an die Kindheit zum Greifen nah.

  • Wünschewagen des ASB

    Mi., 05.12.2018

    Einmal noch zurück ins Leben

    Die beiden gelernten Krankenschwestern Pia Robers (l.) und Franziska Burlage betreuen die Fahrgäste im Wünschewagen.

    Es ist ein Highlight – und zwar häufig das letzte im Leben. Wir haben uns umgehört und angesehen, wie eine Fahrt mit dem Wünschewagen abläuft.

  • Friseur-Team Borgmann arbeitet einen Tag für den guten Zweck

    Sa., 01.12.2018

    Haare fallen für den Wünschewagen

    Das Team des Friseur-Salons Borgmann schnitt gestern für den Wünschewagen des ASB Haare gegen eine Spende. Birgit Bäumer-Borgmann informierte über ihre Arbeit als Projektleiterin und die Wünsche der Fahrgäste. Zu den Kunden gehörte auch Dirk Winter, Geschäftsführer des ASB Münsterland.

    Einen Tag lang waren Kamm und Schere nicht für die Kasse des Salons Borgmann im Einsatz, sondern für einen guten Zweck. Das Friseurteam arbeitete für den Wünschewagen.

  • ASB-Wünschewagen-Projekt

    Mo., 26.11.2018

    Motor eines Hilfsprojekts

    Wünschewagen-Projektleiterin Birgit Bäumer-Borgmann (l.) kümmert sich beim Arbeiter-Samariter-Bund unter anderem um die Schulung der Ehrenamtlichen, die sich an dem Projekt beteiligen möchten.

    Ein umgebauter Krankentransportwagen, viele Hauptamtliche – das Herz des Wünschewagens aber sind Ehrenamtliche, ohne die das Projekt nicht zu stemmen wäre. Doch umsonst sind die Freiwilligen für den Arbeiter-Samariter-Bund nicht.

  • WN-Spendenaktion

    So., 18.11.2018

    Wo Wünsche in Erfüllung gehen

    Stefanie Könitz-Goes ist eine von drei ASBlerinnen, die unter anderem zuständig für die Hotline des Wünschewagens sind.

    Die Geschichten, die bei der Wünschewagen-Hotline des Arbeiter-Samariter-Bunds auflaufen, sind häufig traurig. Und doch hat das Erzählte den Hintergrund, einen Menschen vielleicht das letzte Mal in seinem Leben glücklich zu machen.