WN-Wissensimpulse



Alles zum Schlagwort "WN-Wissensimpulse"


  • WN-Wissensimpulse mit Eric Standop

    Fr., 06.12.2019

    Ins Gesicht geschrieben

    Eric Standop ist Experte für „Face Language“.

    Aus einem Gesicht lässt sich einiges herauslesen: Wie geht es der betreffenden Person körperlich? Welche Persönlichkeit hat sie? Und welche Talente? Eric Standop „liest“ in seinen Gegenübern zuweilen wie in einem offenen Buch. Am 16. Dezember (Montag) erklärt er in der Reihe „WN-Wissensimpulse“ wie genau er das macht.

  • WN-Wissensimpulse

    Di., 12.11.2019

    Jeder kann schlagfertig sein

    „Schlagfertigkeit erfordert auch Mut“: Die Referentin des Abends, Sabine Altena (l.), verstand es, ihr Publikum aktiv in den Vortrag einzubinden.

    Schlagfertigkeit ist lernbar: Diese Einschätzung vertrat Sabine Altena, Expertin für Auftritt und Wirkung, am Montagabend bei den „WN-Wissensimpulsen“. Jeder sei schlagfertig, doch es gibt da einen Haken.

  • Vortragsreihe WN-Wissensimpulse

    Di., 29.10.2019

    Rhetorisch punkten mit Rudi Carrell

    Gesprächspartner nicht überrumpeln, sondern überzeugen: Das machte Lars Effertz in seinem Vortrag deutlich

    „Cleveres Interagieren – rhetorisch sicher in jedem Gesprächsklima“ – so lautete das Thema, dem sich Lars Effertz in der jüngsten Auflage der Reihe WN-Wissensimpulse im Cloud-Forum auf dem Germania-Campus widmete.

  • Vortragsreihe „WN-Wissensimpulse“ mit Gereon Jörn

    Di., 17.09.2019

    Selbstlob stinkt nicht

    Das Selbstwertgefühl steigern: Dafür gab Gereon Jörn (r.) wertvolle bei seinem Vortrag im Rahmen der Wissensimpulse Anregungen.

    Selbstlob stinkt. Das sagt zumindest eine Redewendung. „Potenzialwecker“ Gereon Jörn ist da anderer Meinung. Warum? Das hat er am Montagabend bei den „Wissensimpulsen“ im Cloud-Forum am Germania-Campus erklärt.

  • WN-Wissensimpulse starten am 16. September

    Fr., 06.09.2019

    Gereon Jörns positive Gehirnwäsche

    Gereon Jörn beschäftigt sich mit dem Thema Selbstwert und zeigt seinem Publikum, wie man das eigene Selbstbewusstsein steigert.

    Wer ein geringes Selbstbewusstsein hat, der blockiert eigene Potenziale. Gereon Jörn zeigt zum Auftakt der neuen Runde der „WN-Wissensimpulse“ am 16. September, wie man sein Selbstwertgefühl steigern und damit mehr Erfolg und Zufriedenheit im Leben erreichen kann.

  • Vortragsreihe WN-Wissensimpulse

    Mi., 05.06.2019

    Heraus aus der „Ich-Konsistenz“

    Martina Schmidt-Tanger (r.) fordert das Publikum zum Mitmachen auf.

    Sich etwas (zu-)trauen? Das ist oft nicht einfach, gelingt aber doch in ganz vielen Situationen. Besser noch, wenn man dazu aufgefordert wird. Den Beweis lieferte das Publikum am Montagabend bei den WN-Wissensimpulsen.

  • „WN-Wissensimpulse“ am 3. Juni

    Fr., 24.05.2019

    Veränderungen führen zu Einsicht

    Martina Schmidt-Tanger ist Expertin für persönliche Entwicklung.

    Vermutlich hat jeder schon einmal vor Veränderungen Angst gehabt. Dabei „führen Veränderungen häufiger zu Einsichten, als dass Einsichten zu Veränderungen führen“, weiß Martina Schmidt-Tanger. Sie referiert beim letzten Vortrag der diesjährigen Reihe „WN-Wissensimpulse“ am 3. Juni darüber, wie man Wandel und Veränderungen erfolgreich meistert.

  • WN-Wissensimpulse am 18. März

    Fr., 08.03.2019

    Weil Menschen den Unterschied machen

    „Das Schöne an der digitalen Zukunft ist, dass Sie sie gestalten können“, sagt Dr. Reinhard K. Sprenger.

    Die Digitalisierung befördert die Maschinen und verdrängt den Menschen – diese Befürchtung haben viele. Dr. Reinhard K. Sprenger nicht: Er plädiert bei den nächsten WN-Wissensimpulsen am 18. März für radikale Digitallösungen.

  • WN-Wissensimpulse mit Dr. Henning Beck

    Di., 19.02.2019

    Lieber kreativ statt verfügbar

    Hirnforscher Dr. Henning Beck ist davon überzeugt, dass Computer den Menschen nicht ersetzen können.

    Es gibt nicht wenige Menschen, die im Zuge der Digitalisierung fürchten, dass der Homo Sapiens nach und nach durch Maschinen ersetzt wird. Nonsens, sagt Neurowissenschaftler Dr. Henning Beck. Und erklärte in seinem Vortrag in der Reihe „WN-Wissensimpulse“ auch, wie er zu dieser These kommt.

  • Wissensimpulse

    Sa., 09.02.2019

    Die Biologie des Geistesblitzes

    Dr. Henning Beck ist Neurowissenschaftler, Science-Slammer und Autor.

    Wie organisiert das Gehirn Wissen und Informationen? Und was können Unternehmen davon lernen, um innovativer zu werden? In der fünften Runde der Vortragsreihe „Wissensimpulse“ widmet sich Referent Dr. Henning Beck am 18. Februar (Montag) dem weiten Feld des Ideenreichtums.