Wache



Alles zum Schlagwort "Wache"


  • Neue Wache für die Berufsfeuerwehr

    Sa., 07.10.2017

    Neue Feuerwache 3 soll bis 2020 stehen

    An zentrale Stelle zwischen Westfalenstraße und Merkureck in Hiltrup-Nord soll die neue Wache 3 gebaut werden.

    Bis 2020 soll am Nordrand von Hiltrup die dritte Wache für die Berufsfeuerwehr entstehen. Die Baukosten für das Großprojekt liegen bei knapp elf Millionen Euro. Bislang rücken die hauptamtlichen Wehrleute in Hiltrup aus einer provisorischen Wache aus.

  • Neue Wache in Oelde

    Mo., 04.09.2017

    7000 Besucher bei der Feuerwehr

    Beim Tag der offenen Tür: Lars Wesemann von der Jugendfeuerwehr sowie Tristan Krause (3) aus Warendorf (mit Schlauch) und Fritz Kobrink (4) aus Oelde, die beide von der Feuerwehr ganz begeistert sind. Für Fritz ist klar, dass er ein künftiger Feuerwehrmann ist.

    Rund 7000 Besucher kamen am Wochenende zur neuen Feuer- und Rettungswache in Oelde. Die Feuerwehrkameraden hatten Samstag und Sonntag zu „Tagen der offenen Tür“ eingeladen.

  • Buntes

    Mo., 28.08.2017

    Japanischer Polizist stiehlt Geldbörse - Festnahme

    Tokio (dpa) - Ungewöhnlicher Diebstahl in Japan: Ein Polizist hat eine als Fundsache abgegebene Geldbörse auf einer Wache mitgehen lassen. Als ein alter Mann nach einer Fahrt im Bus bemerkte, dass er sein Portemonnaie verloren hat, erkundigte er sich bei der Busgesellschaft. Jemand hatte die Geldbörse mit umgerechnet 300 Euro Bargeld gefunden und der Busfirma ausgehändigt. Diese teilte dem Mann mit, man habe das Portemonnaie bei einer Wache vor dem Bahnhof Tokio abgegeben. Dort aber war sie nicht. Bald darauf stellte sich heraus, dass ein Wachmann die Börse genommen hatte. Er wurde festgenommen.

  • Ungewöhnlicher Einsatz

    Do., 27.04.2017

    Mit Kreissäge: Feuerwehr befreit Münsteranerin von ihren Ringen

    Heike Hummer dankt der Feuerwehr vom York-Ring, die sie von zwei festsitzenden Ringen mit einer speziellen Säge befreite.

    Die Werkstatt der Feuerwehr der Wache I am York-Ring war für Heike Hummer der letzte Rettungsanker. Sechs Feuerwehrleute kümmerten sich um die Münsteranerin und befreiten sie von zwei Edelstahl-Ringen.

  • Neuer Feuerwehrchef

    Sa., 25.03.2017

    Zurück in die Zukunft

    Gottfried Wingler-Scholz hat im März die Führung der Feuerwehr Münster übernommen. Die Fahrzeuge seien in einem technisch guten Zustand, gibt er ein beruhigendes Signal an die Stadt. „Wobei wird sicherlich irgendwann über einzelne Fahrzeuge reden müssen“, sagt der 43-Jährige.

    Münsters neuer Feuerwehrchef Gottfried Wingler-Scholz fühlt sich am neuen Dienstort „sehr willkommen“. Eines seiner wichtigsten Vorhaben wird der Bau einer dritten Wache für die Berufsfeuerwehr sein.

  • Feuerwehr Lotte

    Di., 24.01.2017

    Mitstreiter gesucht

    Auszeichnungen für die Feuerwehrleute:  Auch diesmal gab es bei der Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr Lotte zahlreiche Beförderungen und Ehrungen.

    Zu den 13 Tagesordnungspunkten bei der Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr Lotte in der Alt-Lotter Wache gehörten auch Beförderungen und Ehrungen.

  • Feuerwehr übernimmt Rettungsdienst

    Do., 29.12.2016

    DRK Neubeckum stellt Betrieb der Wache ein

    Zum gemeinsamen Frühstück  anlässlich der Übergabe der Rettungswache an die Feuerwehr Beckum ab 2017 trafen sich ehrenamtliche und hauptamtliche Rettungsdienstler sowie Vertreter aus der Politik und des DRK Präsidiums.

    Ein gemeinsames Frühstück wird es auch weiterhin hier am Heiligen Abend geben“, erklärte Dr. Frank Röschinger, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Morgen des Heiligen Abends. Zum letzten gemeinsamen Frühstück mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern trafen sich Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, das Präsidium des DRK sowie die Rettungsdienstmitarbeiter am DRK Kreisverband in Neubeckum.

  • Lob für den Einsatz der Rettungskräfte

    Di., 27.12.2016

    DRK-Vertreter besuchen die Lüdinghauser Wache

    Lob für Einsatz an 365 Tagen im Jahr : Christoph Schlütermann (r.) und Konrad Püning (2.v.r.) statteten zusammen mit Michael Hofmann (l.) den diensthabenden Mitarbeitern des DRK in der Lüdinghauser Wache an Heiligabend einen Besuch ab.

    Sie sind rund um die Uhr für ihre Mitmenschen da - und das an 365 Tagen im Jahr. Dieses Angebot der Rettungskräfte lobten die offiziellen Vertreter des DRK-Kreisverbandes bei ihrem Besuch der Lüdinghauser Wache an Heiligabend.

  • Kriminalität

    Mo., 26.12.2016

    Randalierer übergießt sich und Polizisten mit Benzin

    Reisende gehen am abendlich beleuchteten Hauptbahnhof in Köln vorbei.

    Köln (dpa/lnw) - Ein randalierender Mann hat sich und mehrere Polizisten auf einer Wache in Köln mit Benzin übergossen und gedroht, ein Feuer zu entzünden. Die Beamten konnten ihn überwältigen, zwei Bundespolizistinnen wurden leicht verletzt.

  • „Stolpersteine“ erinnern an Deportationen vor 75 Jahren

    Mo., 12.12.2016

    Wache wider das Vergessen

    Mitglieder der Initiative „Stolpersteine“ gedachten neben der Hohen Schule der jüdischen Familie de Vries. Vor 75 Jahren waren die letzten jüdischen Mitbürger von den Nazis deportiert worden.

    Am Samstag war es 75 Jahre her, seit aus Häusern an der Hohen Schule, in der Kautenstege, im Bütkamp und an der Wasserstraße die letzten 30 jüdischen Bürger Burgsteinfurts deportiert wurden. Mit einer Mahnwache erinnerte die Initiative Stolpersteine Burgsteinfurt an dieses dunkle Kapitel deutscher Geschichte.