Waffenruhe



Alles zum Schlagwort "Waffenruhe"


  • Fünf Tage Feuerpause

    Fr., 18.10.2019

    Trotz Waffenruhe in Nordsyrien: Weiter Kämpfe in Grenzstadt

    Rauch steigt über der syrischen Stadt Ras al-Ain auf.

    Fünf Tage Zeit haben die kurdischen Milizen für den Rückzug aus einem Gebiet an der türkisch-syrischen Grenze. Sollte das klappen, will die Türkei ihre Offensive angeblich beenden. Berichten zufolge gibt es aber noch einzelne Gefechte.

  • Konflikte

    Fr., 18.10.2019

    Waffenruhe in Nordsyrien brüchig

    Damaskus (dpa) - Trotz der vereinbarten Waffenruhe schweigen im Norden Syriens nach Angaben von Kurden und Beobachtern nicht alle Waffen. Rund um die Grenzstadt Ras al-Ain habe es Granatenbeschuss und Maschinengewehrfeuer gegeben, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Aus Kreisen der Kurden hieß es, dass in der Stadt ein Krankenhaus getroffen worden sei, in dem viele Verwundete behandelt würden. In anderen Gegenden, in denen bislang gekämpft wurde, sei es jedoch ruhig.

  • USA vermitteln

    Fr., 18.10.2019

    «Waffenruhe» und Rückzug der Kurden - Triumph für Erdogan?

    US-Vizepräsident Mike Pence (r )hat beim Besuch in Ankara eine fünftägige Waffenruhe in Nordsyrien erreicht.

    Erbitterte Kämpfe, unversöhnliche Worte - und nun die Überraschung: Die USA handeln mit der Türkei eine Kampfpause für Nordsyrien aus. Die Kurdenmilizen akzeptieren zunächst. Doch das Abkommen ist fragil.

  • Konflikte

    Fr., 18.10.2019

    USA verkünden Einigung auf Waffenruhe in Nordsyrien

    Ankara (dpa) - Die USA und die Türkei haben sich überraschend auf eine Kampfpause in Nordsyrien geeinigt. Die Türkei werde ihren Militäreinsatz gegen die Kurdenmilizen fünf Tage lang aussetzen, sagte US-Vizepräsident Mike Pence in Ankara. Ziel sei, dass die Kämpfer der YPG-Miliz abziehen können. Die kurdischen Kräfte im Nordosten Syriens ließen verlauten, sie seien bereit, die Feuerpause zu akzeptieren, aber nur zwischen den Städten Ras al-Ain und Tall Abjad. Das wäre nur ein kleiner Teil der Sicherheitszone, die die Türkei seit langem entlang der Grenze einrichten will.

  • EU

    Fr., 18.10.2019

    EU reagiert reserviert auf Waffenruhe für Nordsyrien

    Brüssel (dpa) - Während US-Präsident Donald Trump die Einigung mit der Türkei auf eine Waffenruhe für Nordsyrien feiert, haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen zurückhaltend geäußert. In einer in der Nacht beim EU-Gipfel verabschiedeten Erklärung heißt es nur, der Europäische Rat nehme die Ankündigung zur Kenntnis. Statt die Einigung zu loben, forderte die EU die Türkei erneut auf, den Militäreinsatz ganz zu beenden. Das Vorgehen verursache inakzeptables menschliches Leid, untergrabe den Kampf gegen die Terrormiliz IS und gefährde die europäische Sicherheit.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    USA verkünden Waffenruhe - Türkei will Kämpfe aussetzen

    Ankara (dpa) - Die USA haben im Nordsyrien-Konflikt überraschend eine Waffenruhe verkündet. Die Türkei habe zugesagt, ihren Militäreinsatz gegen kurdische Milizen fünf Tage zu stoppen, sagte US-Vizepräsident Mike Pence nach Gesprächen in Ankara. Die Türkei will die Aussetzung der Kämpfe nicht als «Waffenruhe» verstanden wissen. Die Offensive werde nicht gestoppt, sondern «unterbrochen», sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu. Der türkische Einsatz war international auf Kritik gestoßen. Vor dem Start der Offensive hatte US-Präsident Donald Trump einen US-Truppenabzug aus dem Grenzgebiet angeordnet.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    Nordsyrien: USA und Türkei einigen sich auf Waffenruhe

    Ankara (dpa) - Die USA und die Türkei haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Die Türkei werde ihren Militäreinsatz gegen die Kurdenmilizen 120 Stunden lang stoppen, sagte US-Vizepräsident Mike Pence in Ankara am Abend. Ziel sei, dass die Kämpfer der YPG-Miliz abziehen können. Diese Phase habe bereits begonnen. Nach dem vollständigen Abzug der Kurdenmilizen solle die Offensive ganz beendet werden. Bei einer dauerhaften Waffenruhe in Nordsyrien wollen die USA ihre Sanktionen gegen die Türkei wieder aufheben.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    USA wollen Türkei-Sanktionen bei Dauer-Waffenruhe aufheben

    Ankara/Washington (dpa) - Die USA wollen ihre Sanktionen gegen die Türkei bei einer dauerhaften Waffenruhe in Nordsyrien wieder aufheben. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag in Ankara und betonte, vorerst würden keine weiteren Strafmaßnahmen gegen die Türkei verhängt.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe in Nordsyrien

    Istanbul (dpa) - Die Türkei und die USA haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag in Ankara.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    USA fordern Waffenruhe - Pence verhandelt mit Erdogan

    Ankara (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat sich in der Türkei um eine Lösung im Nordsyrien-Konflikt bemüht. In der Hauptstadt Ankara traf er am Nachmittag Präsident Recep Tayyip Erdogan. Zu Ergebnissen des Gesprächs gab es zunächst keine Informationen - mitreisende Reporter berichteten aber, das ursprünglich für zehn Minuten angesetzte Einzelgespräch habe letztlich fast eineinhalb Stunden gedauert. Am frühen Abend gab es in einem größeren Rahmen weitere Gespräche mit Erdogan.