Waffenruhe



Alles zum Schlagwort "Waffenruhe"


  • Konflikt im Südkaukasus

    So., 18.10.2020

    Berg-Karabach: Neue Feuerpause nach wenigen Stunden brüchig

    Ein aserbaidschanischer Soldat steht in der Nähe eines zerstörten Hauses in einem Wohngebiet, das von armenischen Streitkräften durch Raketenbeschuss getroffen wurde.

    Erst vor einer Woche ist eine Waffenruhe für die Konfliktregion im Südkaukasus ausgehandelt worden. Es kam dennoch immer wieder zu Kämpfen. Nun gibt es einen neuen Versuch. Wird die Feuerpause halten?

  • Konflikt im Südkaukasus

    Sa., 17.10.2020

    Berg-Karabach: Neuer Anlauf für Waffenruhe

    Ein aserbaidschanischer Soldat zwischen Trümmern in Ganja.

    Vor genau einer Woche ist eine Waffenruhe für die Konfliktregion im Südkaukasus ausgehandelt worden. Es kam dennoch immer wieder zu Kämpfen. Nun gibt es einen neuen Versuch.

  • Trotz neuer Appelle

    Do., 15.10.2020

    Gefechte in Berg-Karabach dauern an

    Ein Mann betrachtet die Überreste von Häusern, die durch armenischen Artilleriebeschuss zerstört wurden.

    Moskau und Ankara fordern die Einhaltung der Waffenruhe. Die verfeindeten Länder Armenien und Aserbaidschan führen ihren Konflikt dennoch weiter.

  • Neue Gefechte gemeldet

    Di., 13.10.2020

    Keine Waffenruhe in Berg-Karabach

    Ein Scharfschütze der Miliz Berg-Karabachs beobachtet das vor ihm liegende Land während eines militärischen Konflikts in der Region Berg-Karabach.

    Seit gut zwei Wochen liefern sich Armenien und Aserbaidschan in Berg-Karabach schwere Kämpfe. Eine Feuerpause im blutigen Konflikt sollte ein erster Schritt zu einem Ende der Gewalt sein. Echter Frieden scheint jedoch weit entfernt.

  • Konflikte

    Sa., 10.10.2020

    Armenien und Aserbaidschan einigen sich auf Waffenruhe

    Eriwan/Baku (dpa) - Armenien und Aserbaidschan haben sich auf eine Waffenruhe bei den Kämpfen in der Südkaukasusregion Berg-Karabach geeinigt, die schon am Samstagmittag beginnen soll. Das teilte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am frühen Samstagmorgen mit.

  • Afghanische Friedensgespräche

    So., 13.09.2020

    Verhandlungen über Waffenruhe mit den Taliban in Doha

    Die Delegation der Taliban bei den Friedensgesprächen in Doha. Fast zwei Jahrzehnte nach der Militärinvasion Afghanistans haben in Katar innerafghanische Friedensgespräche begonnen.

    Vertreter der afghanischen Regierung und der Taliban haben zum ersten Mal Gespräche zur Beendigung ihres jahrzehntelangen Kriegs begonnen.

  • Grenzübergang geöffnet

    Di., 01.09.2020

    Polizei: Waffenruhe zwischen Israel und Hamas hält bislang

    Ein Mitglied der Sicherheitskräfte der palästinensischen Hamas steht am Grenzübergang Kerem Schalom. Israel hat den Grenzübergang für Warenlieferungen in das Küstengebiet wieder geöffnet.

    Wochenlang attackieren militante Palästinenser Israel, das darauf mit Angriffen im Gazastreifen reagiert. Nun kommt es zu einem Vermittlungserfolg. Ein Sprecher des israelischen Militärs macht dafür drei Faktoren verantwortlich.

  • Islamisches Opferfest

    Fr., 31.07.2020

    Blutige Stunden vor dreitägiger Waffenruhe in Afghanistan

    Trotz einer Waffenruhe für das islamische Opferfest Eid al-Adha reißt die Gewalt in Afghanistan nicht ab.

    Für das islamische Opferfest einigten sich die Taliban und Afghanistans Regierung auf eine Waffenruhe. Doch kurz zuvor werden viele Menschen bei einem Anschlag getötet, an der Grenze zu Pakistan gibt es einen Zwischenfall. Auch am Morgen bleibt es nicht ruhig.

  • Auch am zweiten Tag Schüsse

    Di., 28.07.2020

    Waffenruhe in der Ostukraine brüchig

    Hunderte Nationalisten protestierten in Kiew gegen die Zusatzvereinbarungen, die für den neuen Waffenstillstand festgelegt wurden.

    Die neue Waffenruhe in der Ostukraine scheint nicht von Dauer zu sein. Kiew wirft den Separatisten mehrere Verstöße vor. Auch dieser Versuch zur Beendigung der seit 2014 andauernden Kämpfe steht auf der Kippe.

  • Neue Vereinbarung

    Mo., 27.07.2020

    Ostukraine: Waffenruhe trotz neuer Spannungen in Kraft

    Das Archivbild zeigt einen ukrainischen Soldaten im Dezember 2019 in einem Schützengraben an der Front in der Region Donezk.

    Schon mehr als zwei Dutzend Mal haben die ukrainische Führung und die von Russland unterstützten Separatisten in der Ostukraine eine Waffenruhe vereinbart. Dass sie diesmal hält, ist die wichtigste Voraussetzung für ein neues Gipfeltreffen - in Berlin.