Wagenfeldstraße



Alles zum Schlagwort "Wagenfeldstraße"


  • Versammlung der Tafel

    Do., 31.01.2019

    Im Frühjahr soll es losgehen

    Im ehemaligen Geschäft Künemann soll die Tafel im Frühjahr öffnen. In der Versammlung erläuterten Petra Holler-Kracht und Stefan Gengenbacher das weitere Vorgehen.

    Die ersten Umbauten wurden bereits getätigt. Läuft alles nach Plan, dann will die Tafel spätestens im April ihren Betrieb an der Wagenfeldstraße aufnehmen.

  • Räume für „Tafel“-Ausgabe

    Mi., 09.01.2019

    Im März soll es losgehen

    Petra Holler-Kracht und Rudi Naerger vom „Tafel“-Vorstand freuen sich, dass es nun endlich weitergehen kann mit dem Projekt. Wenn die Umbauarbeiten des ehemaligen Ladenlokals abgeschlossen sind, soll schon im März die Lebensmittelausgabe starten.

    Das Projekt „Tafel Drensteinfurt“ befindet sich auf einem guten Weg. Nach langwieriger Suche sind die Räume für die Ausgabe der Lebensmittel gefunden. Im ehemaligen „Fiffikus“-Ladenlokal an der Wagenfeldstraße sind Anfang dieser Woche die Umbauarbeiten gestartet.

  • Kinderkleiderbasar

    Di., 08.01.2019

    Frühlings- und Sommerbekleidung sind gefragt

    Am 2. Februar Samstag) findet von 14 bis 16.30 Uhr wieder ein Kinderkleiderbasar in den Räumen des Kindergartens Kinderland, Wagenfeldstraße 24, statt. Verkauft werden Frühlings- und Sommerkleidung für den Nachwuchs, Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, Umstandsmode, Schuhe, Babybedarf und ähnliches. Organisator des Basars und einer Cafeteria sind das Team und die Eltern des Kindergartens.

  • Kinderkleiderbasar am 2. Februar

    Do., 03.01.2019

    Frühlings- und Sommerbekleidung sind am 2. Februar gefragt

    Am 2. Februar (Samstag) findet von 14 bis 16.30 Uhr wieder ein Kinderkleiderbasar in den Räumen des Kindergartens Kinderland, Wagenfeldstraße 24, statt. Verkauft werden Frühlings- und Sommerkleidung für den Nachwuchs, Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, Umstandsmode, Schuhe, Babybedarf und ähnliches. Organisator des Basars und einer Cafeteria sind das Team und die Eltern des Kindergartens.

  • Handelsbetrieb will Ladenlokal testen

    Di., 09.10.2018

    Probenutzung bis Jahresende

    Das Ladenlokal an der Wagenfeldstraße 63 steht seit längerem leer. Nun will ein Handelsbetrieb es zur „Markterprobung“ nutzen.

    Seit langem steht es leer. Nun soll es – zumindest vorrübergehend – wieder genutzt werden. Die Stadt hat einen Bekleidungshandel gefunden, der das Ladenlokal an der Wagenfeldstraße 63 für drei Monate testen möchte.

  • Ausstellung zum Dreingaufest

    Mi., 29.08.2018

    Kunstverein fungiert als „Ladenhüter“

    Christa Heistermann (re.) und Christiana Diallo-Morick (li.) vom Kunst- und Kulturverein präsentieren die Ausstellung von Waltraud Kunkel im Ladenlokal an der Wagenfeldstraße 63.

    Das leer stehende Ladenlokal an der Wagenfeldstraße wird pünktlich zum Dreingaufest in eine Galerie verwandelt. Auf Initiative von Wirtschaftsförderung und Citymanagement hat der Kunst- und Kulturverein eine Ausstellung mit Bildern einer Beckumer Künstlerin organisiert.

  • Kinderkleiderbasar

    Mi., 15.08.2018

    Basar rund ums Kind für Herbst und Winter

    Ein Kinderkleiderbasar findet am 8. September (Samstag) von 14 bis 18 Uhr in den Räumen des Kindergartens Kinderland, Wagenfeldstraße 24, in Horstmar statt. Verkauft werden Herbst- und Winterkleidung für Kinder, Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, Babybedarf und so weiter. Organisator des Basars und einer Cafeteria sind das Team und die Eltern des Kindergartens. Die Abgabe der zu verkaufenden Sachen kann am 7. September (Freitag) von 14 bis 15 Uhr im Kinderland Horstmar erfolgen. Die Abholung der nicht verkauften Dinge ist für den 8. September (Samstag) von 18.30 bis 19.15 Uhr vorgesehen., kündigen die Veranstalter an.

  • Stadt wird Ladenlokal nicht los

    Di., 08.05.2018

    Nicht einmal „für lau“

    Links Eisdiele, rechts Leerstand: In der Absicht, eine Umwandlung in Wohnraum zu verhindern, hatte die Stadt das Ladenlokal an der Wagenfeldstraße für ein Jahr angemietet, um einen gewerblichen Nachnutzer zu finden. Bislang ohne Erfolg.

    Keine Bewegung im Ladenlokal an der Wagenfeldstraße: Die Stadt hat nach wie vor keinen Interessenten gefunden, der die Räume kostenlos testen möchte.

  • Wagenfeldstraße bleibt

    Sa., 14.04.2018

    Keine Namensänderung

    Die Wagenfeldstraße bleibt bei ihrem Namen.

    Die Anwohner der Wagenfeldstraße können wieder ruhig schlafen. Die durch den Antrag der Grünen drohende Änderung des Straßennamens ist vom Tisch – kein Hasten nach neuen Papieren für Führerschein oder Personalausweis, keine Mails und Briefe an Behörden, Banken oder Familienangehörige und Freunde.

  • Umbenennung der Wagenfeldstraße

    Di., 27.03.2018

    Grüne nehmen neuen Anlauf

    Nach dem Wunsch der Grünen soll diese Straße künftig Georg-Elser-Straße heißen.

    Die Grünen-Fraktion unternimmt eine neuen Anlauf, die Wagenfeldstraße umzubenennen. Der „Heimatdichter“ sei ein Befürworter des Nationalsozialismus gewesen, begründen sie ihren Antrag, der am 12. April im Bauausschuss behandelt werden soll.