Wahlbüro



Alles zum Schlagwort "Wahlbüro"


  • 1440 Ostbeverner Wahlberechtigte

    Do., 23.05.2019

    Wahlbüro am Freitag bis 18 Uhr geöffnet

    Auch wenn es Briefwahl heißt, die Wahlunterlagen können auch persönlich im Rathaus abgegeben werden.

    Wer per Briefwahl seine Stimme für die anstehenden Europawahl am Sonntag, 26. Mai, abgeben möchte, der kann dieses noch bis Freitag, 24. Mai, im Rathaus Ostbevern an der Telgter Straße beantragen. An diesem Tag ist das Wahlamt zusätzlich auch von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Besuch im Briefwahlbüro

    Do., 23.05.2019

    Bürgermeister will „für Europa stimmen“

    Noch zwei Tage hat das Briefwahlbüro im Rathaus geöffnet. Der Bürgermeister reicht Süßes zur Stärkung (v.l.): Thomas Gramatke, Anke Niedenführ, Kathera Popal, Dr. Alexander Berger, Ralf Grote.

    Endspurt im Wahlbüro im Rathaus: Noch bis Freitag, 18 Uhr, kann die Stimmabgabe per Briefwahl zur Europawahl beantragt werden.

  • Briefwahl

    Di., 21.05.2019

    Wahlbriefe werden kostenlos befördert

    Die Wahlbriefe sollten rechtzeitig abgesandt werden.

    Detlev Hollenborg, Leiter des Wahlbüros im Gronauer Rathaus, appelliert an die Briefwählerinnen und -wähler, ihre Wahlbriefe für die Europawahl jetzt auf den Weg zu bringen.

  • Stadtverwaltung weist auf Briefwahlmöglichkeit hin

    So., 12.05.2019

    Europawahl leicht gemacht

    Mit 40 Parteien auf dem Stimmzettel zur Europawahl: „Große Vielfalt braucht eben Platz“, findet Sabine Haves aus dem Wahlbüro der Stadtverwaltung, die das fast ein Meter lange Papier schon einmal präsentierte.

    Europawahl leicht gemacht, so könnte im Marketing-Deutsch die Überschrift zur Briefwahl-Alternative lauten, mit der das Wahlbüro der Stadt Gronau im Vorfeld der Europa-Wahl jene Wähler einlädt, die zum 26. Mai vorzugsweise per Briefwahl ihre Stimme abgeben wollen.

  • Europawahl am 26. Mai

    Fr., 03.05.2019

    Im Wahlbüro herrscht bereits jetzt Hochbetrieb

    Sind auf die Briefwahl vorbereitet: (v.l.) Manfred Wiggenhorn, Julia ­Focke und Birgit Althoff.

    Die Europawahl rück näher. Am 26. Mai (Sonntag) entscheiden die Bürger darüber, welche Richtung die EU in den kommenden fünf Jahren einschlagen soll. Die Mitarbeiter der Stadt Ochtrup stecken bereits in den Vorbereitungen, so misst der Stimmzettel diesmal satte 100 Zentimeter.

  • „Wahlbüro Tilbeck“

    Mi., 06.03.2019

    Europawahlen begreifbar machen

    Die Mitglieder der Gruppe „Wahlbüro Tilbeck“ haben sich auf ihrer jüngsten Sitzung am Montag unter anderem mit den kommenden Europawahlen auseinandergesetzt.

    Die Europawahlen und der Sturz der Wahlrechtsausschlüsse zu den Bundestagswahlen waren wichtige Themen im „Wahlbüro Tilbeck“.

  • Stift Tilbeck

    Sa., 15.12.2018

    Austausch über Windkraftpläne

    Beim Treffen des „Wahlbüros Tilbeck“ tauschten sich (v.l.) Mareike Raack, Heribert Overs (Ratsherr der Grünen in Havixbeck), Jaqueline Wensky, Jutta Bergmoser (Grüne Havixbeck), Sven Neid, Heinz Rütering, Rosemarie Engler, Markus Grotthoff und Reinhard Nieweler aus.

    Das Team vom „Wahlbüro Tilbeck“ hat sich mit Vertretern der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ im Stift Tilbeck getroffen. Die Zeit wurde genutzt, um nach einer Vorstellungsrunde über das Thema Windräder in der Gemeinde Havixbeck zu sprechen.

  • Kirchenvorstandswahlen

    Di., 02.10.2018

    Kandidatenliste am Freitag vollständig

    Der Wahlausschuss für die Kirchenvorstandswahl Mitte November will am 5. Oktober die Kandidatenliste vollständig haben.

    Die Kirchenvorstandswahlen stehen in der St.-Georg-Pfarrgemeinde wie im gesamten Bistum Münster an. Das Wahlbüro im Pfarrheim ist am 17. und 18. November geöffnet. Der Wahlvorstand hat die Arbeit aufgenommen und macht sich dabei besonders auf die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten.

  • Diskussionen im „Wahlbüro Tilbeck“

    So., 26.08.2018

    Bürgerwindparks können Akzeptanz steigern

    Eine engagierte Diskussion erlebte der CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann (2.v.r.) mit (v.l.) Heinz Rütering, Marco Angelino, Benjamin Rottmann, Sven Neid, Reinhard Nieweler und Sabine Wagner vom Projekt „Wahlbüro Tilbeck“.

    Menschen mit und ohne Handicap beschäftigen sich im Projekt „Wahlbüro Tilbeck“ mit politischen Themen. Jetzt diskutierte die Gruppe mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann.

  • Festveranstaltung am 6. Juli

    Do., 14.06.2018

    Wahlbüro Tilbeck nominiert für Inklusionspreis

    Regelmäßig trifft sich das Projektteam vom „Wahlbüro Tilbeck“, um sich mit politischen Themen zu befassen. Nun ist das Projekt für den Inklusionspreis nominiert.

    Das Projekt „Wahlbüro Tilbeck“ ist für den nordrhein-westfälischen Inklusionspreis in der Kategorie „Partizipation“ nominiert.