Wahlgang



Alles zum Schlagwort "Wahlgang"


  • Kehrt Lagerwahlkampf zurück?

    Fr., 11.01.2019

    Oberbürgermeister-Wahl: Verzicht auf Stichwahl hätte weitreichende Folgen

    Die Oberbürgermeisterwahl war bislang die einzige, bei der das Land die Möglichkeit einer Stichwahl bewusst ausgeschlossen hat. Markus Lewe (M.) siegte 2009 mit 49,5 Prozent gegenüber Wolfgang Heuer (r.), der 45,4 Prozent erhielt.

    2020 findet die nächste Oberbürgermeister-Wahl statt. Das NRW plant, die Möglichkeit einer Stichwahl abzuschaffen. Sprich: Wer im ersten Wahlgang die meisten Stimmen hat, hat gewonnen. Was bedeutet das für Münster?

  • Zweiter Versuch

    Do., 13.12.2018

    AfD-Politikerin scheitert erneut bei Wahl zur Bundestagsvize

    Mariana Harder-Kühnel (AfD) ist bei der Wahl zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin erneut gescheitert.

    Berlin (dpa) - Die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel ist bei der Wahl zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin erneut durchgefallen.

  • Bundestag

    Do., 29.11.2018

    AfD-Kandidatin als Bundestags-Vize durchgefallen

    Berlin (dpa) - Die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel hat bei der Wahl zur Bundestags-Vizepräsidentin in einem ersten Wahlgang nicht die erforderliche Mehrheit erhalten. Die 44-Jährige bekam nur 223 von 654 abgegeben Stimmen. 387 Abgeordnete votierten gegen sie. Die Sitzung des Bundestags wurde nach Bekanntgabe des Ergebnisses unterbrochen. Ob es zu weiteren Wahlgängen kommt, war zunächst unklar. Die SPD hatte zuvor angekündigt, gegen Harder-Kühnel zu stimmen. Die CSU hatte ihren Abgeordneten die Abstimmung freigegeben.

  • Im ersten Wahlgang gewählt

    Di., 06.11.2018

    Markus Söder bleibt bayerischer Ministerpräsident

    Markus Söder ist weiterhin Ministerpräsident von Bayern.

    23 Tage nach der CSU-Pleite bei der Landtagswahl kann Regierungschef Söder wieder lachen - auch ohne absolute Mehrheit. Im Parlament erhielt er dank der Freien Wähler genug Stimmen für die Wiederwahl.

  • Reckenfelder Treff mit komplett neuem Vorstand

    Fr., 24.08.2018

    Reilings Comeback auf Zeit

    Sie führen künftig den Kulturverein Reckenfelder Treff (von links): Marion Poppe, Ernst Reiling, Lore Hauschild sowie Saskia Neufend und das jüngste Mitglied, Linus Neufend, der sich schon mal einen Eindruck davon verschaffte, wie Vereinsleben läuft.

    Zwei geheime Wahlgänge waren im Rahmen der Mitgliederversammlung des Reckenfelder Treffs nötig, um einen neuen ersten Vorsitzenden zu ermitteln.

  • Nach drei Wahlgängen

    Mo., 29.01.2018

    Präsidentschaftswahl von Italiens Fußballverband gescheitert

    Cosimo Sibilia hatte bei der Stichwahl gegen Gabriele Gravina zur Abgabe leerer Stimmzettel aufgerufen.

    Rom (dpa) - Neue Blamage für den italienischen Fußball: Nach dem Ausscheiden des Nationalteams in der WM-Qualifikation ist nun auch noch die Wahl eines neuen Präsidenten des Fußballverbandes FIGC gescheitert.

  • Sieg im ersten Wahlgang

    So., 21.01.2018

    Hofmann neuer Vereinschef von Mainz 05

    Neuer Vorsitzender von Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05: Stefan Hofmann.

    Mainz (dpa) - Der Außenseiter Stefan Hofmann ist bei einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 gewählt worden.

  • Bundestag

    Do., 18.01.2018

    AfD-Kandidat Glaser als Bundestagsvize endgültig gescheitert

    Berlin (dpa) - Der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten, Albrecht Glaser, wird keine weitere Gelegenheit bekommen, sich zur Wahl zu stellen. Der Ältestenrat des Parlaments hat vereinbart, keinen weiteren Wahlgang mit diesem Kandidaten durchzuführen. Bis auf AfD und Linke waren sich darüber die anderen Fraktionen einig. Glaser hatte im Plenum bei drei Wahlgängen nicht die erforderliche Mehrheit der Stimmen erhalten. Die «Mitteldeutsche Zeitung» berichtet, die Bedenken richteten sich nicht gegen die AfD als solche, sondern Glaser persönlich.

  • Parteien

    Sa., 02.12.2017

    AfD-Parteitag: Kein Co-Vorsitzender auch im 2. Wahlgang

    Hannover (dpa) - Die AfD hat bei ihrem Parteitag in Hannover in zwei Wahlgängen noch keinen Co-Vorsitzenden an die Seite von Jörg Meuthen gewählt. Der Berliner Landesvorsitzende Georg Pazderski erhielt im ersten Wahlgang nur rund 47 Prozent der Stimmen. Seine Gegenkandidatin, die schleswig-holsteinische Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein, bekam rund 49 Prozent. Im zweiten Wahlgang kam Pazderski auf 49 Prozent, Sayn-Wittgenstein auf knapp 48 Prozent. Damit erreichte auch hier keiner der beiden Kandidaten die erforderliche Mehrheit. Der Parteitag wurde zunächst unterbrochen.

  • Knapper als erwartet

    So., 12.11.2017

    Sloweniens Staatspräsident Pahor wiedergewählt

    Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor bleibt im Amt.

    Im ersten Wahlgang in Slowenien vor drei Wochen war der Vorsprung noch deutlich. Doch in der Stichwahl wurde es für das amtierende Staatsoberhaupt am Ende doch noch knapp.