Wahlkampf



Alles zum Schlagwort "Wahlkampf"


  • Medien

    Mo., 09.12.2019

    Wahlkampf: Johnson stellt Finanzierung der BBC infrage

    Sunderland (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson will die Gebührenfinanzierung der britischen Rundfunkanstalt BBC im Falle eines Wahlsiegs überprüfen. Das sagte der konservative Politiker bei einer Wahlkampfveranstaltung im nordostenglischen Sunderland. Die Briten wählen an diesem Donnerstag ein neues Parlament. Er habe noch keine Pläne, die Rundfunkgebühren vollständig abzuschaffen, sagte Johnson. Aber man müsse sich fragen, ob diese Art der Finanzierung langfristig Sinn habe, so der Regierungschef.

  • Wahlen

    Sa., 07.12.2019

    TV-Debatte im Wahlkampf: Corbyn erhöht Druck auf Johnson

    Maidstone (dpa) - Beim letzten TV-Duell vor der britischen Parlamentswahl am 12. Dezember hat Oppositionschef Jeremy Corbyn den Druck auf Premierminister Boris Johnson erhöht. Johnson lasse Offenheit vermissen, wenn es um seine Brexit-Pläne gehe, sagte der Chef der Labour-Partei. Das Versprechen des Regierungschefs, mit seinem Brexit-Deal das Gezerre um den EU-Austritt zu beenden, sei nicht einzuhalten. Er warnte vor langwierigen Verhandlungen über Freihandelsabkommen mit den USA und der EU. Johnson wiederum warf Corbyn vor, keine klare Haltung zum EU-Austritt einzunehmen.

  • Duell Kühnert gegen Heil

    Do., 05.12.2019

    SPD will auf Parteitag nicht über GroKo abstimmen

    Bleibt die SPD in der großen Koalition? Im Moment sieht es so aus.

    Hart hat die SPD-Führung um einen Kompromiss in der GroKo-Frage gerungen. Jetzt steht der entscheidende Antrag für den Parteitag. Doch die Spannung könnte sich an einer ganz anderen Stelle entladen.

  • Aktiv gegen Ppopulisten

    Mo., 02.12.2019

    Hugh Grant kämpft gegen den Brexit

    Hugh Grant (r.) bei einer Wahlveranstaltung, auf der er Luciana Berger von den Liberaldemokraten begleitet.

    Schauspieler Hugh Grant mischt sich ein: Er macht Wahlkampf und hält den Premierminister für eine «überschätzte Gummi-Badeente».

  • IS reklamiert Angriff für sich

    Sa., 30.11.2019

    Messerattacke in London: Debatte über frühe Haftentlassung

    Ein Polizist am Tatort auf der London Bridge im Zentrum Londons.

    Der Attentäter, der in der Nähe der London Bridge zwei Menschen tötete, war ein verurteilter Terrorist, der vorzeitig auf Bewährung freigekommen war. Nun fragen sich die Briten, wie das geschehen konnte. Das Thema fällt mitten in den Wahlkampf.

  • US-Präsidentschaftswahl 2020

    Mo., 25.11.2019

    Bernie Sanders: Bloomberg darf sich Wahl nicht «kaufen»

    Michael Bloomberg bei einer Pressekonferenz Anfang des Jahres in Las Vegas.

    Michael Bloomberg will US-Präsident Trump bei der Wahl im kommenden Jahr herausfordern. Der Einstieg des Milliardärs ins Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten stößt in der eigenen Partei aber nicht auf ungeteilte Zustimmung.

  • Ex-Bürgermeister von New York

    So., 24.11.2019

    Michael Bloomberg steigt ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Michael Bloomberg will Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten haben.

    Das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten ist um einen schillernden Bewerber reicher: Der Milliardär Michael Bloomberg kündigt seine Kandidatur an. Hätte er Chancen gegen Donald Trump?

  • Verkehr

    Fr., 22.11.2019

    Wahlkampf: Politikerin bietet Umweltspur-Mitfahrt an

    Marie-Agnes Strack-Zimmermann beim Wahlkampf.

    Die Düsseldorfer Umweltspur sorgt für dicke Luft - in der Politik. Die OB-Kandidatin der FDP bot sich als Mitfahrerin an, damit man die Sonderspur benutzen darf. Düsseldorfs Oberbürgermeister reagierte ironisch. Und die Handwerkskammer bringt ernste Bedenken an.

  • Wahlen

    Mi., 20.11.2019

    Britischer Wahlkampf: Kritik an Twitter-Account-Umbenennung

    London (dpa) - Die Konservative Partei von Premierminister Boris Johnson ist erneut wegen angeblicher Irreführung im Wahlkampf in die Kritik geraten. Während des ersten TV-Duells im britischen Wahlkampf änderte die Pressestelle der Tories kurzfristig ihren offiziellen Twitter-Account «CCHQ Press» in «factcheckuk» um. Dies könne leicht mit echten Faktencheck-Diensten wie Full Fact oder Fact Check verwechselt werden, monierte die unabhängige Organisation Full Fact. Das sei unangemessen und irreführend. Die Briten wählen am 12. Dezember ein neues Parlament.

  • Johnson gegen Corbyn

    Mi., 20.11.2019

    Schlagabtausch bei erster TV-Debatte im britischen Wahlkampf

    Premierminister Boris Johnson und Oppositionschef Jeremy Corbyn diskutieren während der ersten TV-Debatte im britischen Wahlkampf.

    Einen klaren Sieger gibt es bei der Debatte zwischen Premierminister Boris Johnson und Oppositionschef Jeremy Corbyn nicht. Doch für Johnson, der als Favorit in das TV-Duell gegangen war, dürfte das Ergebnis trotzdem eine Enttäuschung sein.