Wahlrecht



Alles zum Schlagwort "Wahlrecht"


  • Kinderbetreuung

    Sa., 01.08.2020

    Kita oder Tagespflege? Wahlrecht der Eltern

    Das neue Kibiz stärkt das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern. Chris Klemann, die eine Großtagespflege für Kinder betreibt, beklagt eine schlechte Informationspolitik für die Eltern. Diese wüssten oft nichts von ihrem Recht.

  • Kommentar: Wahlrecht ab 16

    Fr., 31.07.2020

    Chance für alle

    Kommentar: Wahlrecht ab 16: Chance für alle

    21, 18 und nun 16? Fünfzig Jahre nach der Senkung des Wahlalters für Bundestagswahlen von 21 auf 18 Jahre dringen viele Parteien auf eine weitere Herabsetzung. Doch ist das eine gute Idee? Unsere Redakteurin Claudia Kramer-Santel findet, etablierte Parteien sollten darin nicht nur Probleme, sondern auch Chancen sehen. Ein Kommentar.

  • Termin unklar

    Mi., 06.05.2020

    Chaos vor Präsidentenwahl in Polen wächst

    PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski bemühte sich in den vergangenen Tagen, die Abtrünnigen auf Kurs zu bringen - offenbar vergeblich.

    Kein Ende im Tauziehen um das Datum der polnischen Präsidentenwahl. Damit sie trotz Corona wie geplant am Sonntag stattfinden kann, soll ein neues Wahlrecht eine reine Briefwahl ermöglichen. Nicht alle im Regierungslager sind dafür. Die PiS sucht hektisch nach Alternativen.

  • Opposition und SPD aufgebracht

    Fr., 27.12.2019

    Unionspolitiker wollen Bundestag deutlich verkleinern

    Abstimmung im Bundestag: 24 Parlamentarier von CDU und CSU haben Vorschläge für eine Verkleinerung des Parlaments vorgelegt.

    Im Bundestag sitzen mehr Abgeordnete als vorgesehen. Das komplizierte deutsche Wahlrecht soll deswegen reformiert werden. Der Streit darum, wie das gehen kann, tritt aber auf der Stelle - denn für die Parteien geht es um viel.

  • Praxis in vielen EU-Ländern

    Sa., 14.09.2019

    Integrationsbeiräte wollen Kommunalwahlrecht für Migranten

    Sie haben zwei Stimmen: Zumindest für Kommunalwahlen wollen die Integrationsbeiräte ein Wahlrecht für dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer.

    Erfurt (dpa) - Der Dachverband der kommunalen Integrationsbeiräte hat ein kommunales Wahlrecht für dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer gefordert.

  • Regierung

    So., 14.07.2019

    Kubas Parlament nimmt neues Wahlrecht an

    Havanna (dpa) – Das kubanische Parlament hat ein neues Wahlrecht angenommen, das für den sozialistischen Inselstaat künftig sowohl einen Präsidenten als auch einen Regierungschef vorsieht. Das Einparteien-System wird aber beibehalten. Die Abgeordneten nahmen das neue Gesetz einstimmig an, mit dem auch ihre eigenen Amtszeiten künftig auf zwei fünfjahrige Mandaten begrenzt werden. Die Ämter eines Präsidenten und Regierungschefs waren 1976 mit der Verabschiedung der sozialistischen Verfassung abgeschafft worden.

  • Inklusives Wahlrecht

    Mo., 20.05.2019

    Endlich selbst mitentscheiden

    Der Roxeler Thomas Masella, der im Stift Tilbeck beschäftigt ist, freut sich darüber, dass geistig behinderte und psychisch kranke Menschen seit diesem Jahr erstmals an Wahlen teilhaben dürfen. Die Einführung des inklusiven Wahlrechts macht dies möglich.

    Für den Roxeler Thomas Masella ist die Europawahl am 26. Mai eine besondere, denn er kann zum ersten Mal mitentscheiden. Durch die Einführung des inklusiven Wahlrechts kann der 52-Jährige, der eine geistige Behinderung hat, seine Stimme abgeben.

  • Wahlrecht für Vollbetreute

    Fr., 17.05.2019

    Bundestag beendet Wahlausschluss von Behinderten

    In einer Briefwahlstelle in Berlin nutzt ein Mann sein Stimmrecht zur Europawahl 2019.

    Berlin (dpa) - Behinderte Menschen, die in allen Angelegenheiten betreut werden, bleiben nicht länger pauschal von Bundestags- und Europawahlen ausgeschlossen.

  • Inklusives Wahlrecht

    Mi., 15.05.2019

    Endlich selbst mitentscheiden

    Als Erstwähler nimmt Thomas Masella an der Europawahl teil. Mit der Einführung des inklusiven Wahlrechts kann der 52-Jährige, der geistig behindert ist, nun bei den Wahlen zum Europaparlament und zum Bundestag seine Stimme abgeben.

    Für Thomas Masella ist die Europawahl am 26. Mai eine besondere, denn er kann zum ersten Mal mitentscheiden. Durch die Einführung des inklusiven Wahlrechts kann der 52-Jährige, der eine geistige Behinderung hat, seine Stimme abgeben.

  • Wahlrecht für Menschen mit Betreuung

    So., 28.04.2019

    Maik Lorenz darf bei der Europawahl wählen gehen

    Maik Lorenz, Mitarbeiter der Ledder Werkstätten (l.), darf bei der Europawahl zum ersten Mal wählen gehen. Sein Betreuer Stefan Brockmeyer (r.) hat ihm bereits Infomaterial in leichter Sprache beschafft.

    Maik Lorenz darf bei der Eurowahl am 26. Mai zum ersten Mal seine Stimme abgeben. Der 29-Jährige ist geistig behindert.