Wahlsieg



Alles zum Schlagwort "Wahlsieg"


  • «Will wie Jürgen Klopp sein»

    So., 28.06.2020

    Klarer Wahlsieg: Islands Präsident Jóhannesson bleibt im Amt

    Gudni Jóhannesson ist wiedergewählt worden.

    Die Isländer mögen ihren Präsidenten, und das zeigt sich auch an den Wahlurnen. Nach seinem hohen Wahlsieg zieht Jóhannesson einen sportlichen Vergleich mit Liverpools Erfolgstrainer Jürgen Klopp.

  • Nach der Bürgerschaftswahl

    Mo., 24.02.2020

    Rot-grüner Wahlsieg in Hamburg - FDP-Ergebnis ungewiss

    Die Spitzenkandidaten zur Bürgerschaftswahl Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), Zweite Bürgermeisterin im Wahlstudio des NDR.

    Die SPD ist der Sieger der Hamburger Bürgerschaftswahl, trotz deutlicher Verluste. Eine mögliche Verwechslung bei der Stimmerfassung im Wahlbezirk Hamburg-Langenhorn stellt den knappen Wiedereinzug der FDP in die Bürgerschaft infrage.

  • Russland spricht von Paranoia

    Fr., 21.02.2020

    Moskau will laut US-Geheimdiensten Trumps Wahlsieg sichern

    Wladimir Putin und Donald Trump während eines G20-Gipfels im Sommer 2017.

    Russland will die US-Präsidentschaftswahlen hintertreiben und Donald Trump zum Sieg verhelfen - dieser Vorwurf ist nicht neu. Er kursierte schon 2016 und wird jetzt, vor der nächsten Abstimmung im November, wieder laut. Grund dafür sind angebliche Geheimdiensterkenntnisse.

  • Hongkong dient als Warnung

    Do., 09.01.2020

    Taiwan trotzt Peking: Wahlsieg von Präsidentin Tsai erwartet

    Überraschend Favoritin bei der Wahl: Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen hat die Wähler mit ihrer energischen Haltung gegenüber China beeindruckt.

    Chinas Führung verschärft den Druck auf Taiwan. Auch ihr harter Kurs in Hongkong schreckt die Taiwaner ab. Sie wollen sich nicht einschüchtern lassen - und scharen sich hinter Präsidentin Tsai.

  • Corbyn unter Druck

    Sa., 14.12.2019

    Nach Wahlsieg: Boris Johnson feiert seinen Triumph

    Boris Johnson gibt vor seinem Amtssitz in der Downing Street eine Erklärung ab.

    Während der Wahlsieger Boris Johnson seinen Triumph in einstigen Labour-Hochburgen feiert, lecken Labour-Leute ihre Wunden. Zielscheibe ihres Frusts: Parteichef Corbyn.

  • Nach Wahlsieg von Johnson

    Sa., 14.12.2019

    Der Brexit kommt: Fünf Dinge, die jetzt wichtig sind

    Am 31. Januar 2020 soll Großbritannien die EU nun wirklich verlassen.

    Noch vor wenigen Wochen bibberte man in London und Brüssel gleichermaßen vor einem No-Deal-Brexit. Nach der Wahl in Großbritannien scheint nun alles in geregelten Bahnen. Wie geht es weiter?

  • Wahlen

    Fr., 13.12.2019

    Wahlsieger Johnson verspricht Ende der Brexit-Debatten

    London (dpa) - Mit seinem spektakulären Wahlsieg hat der britische Premierminister Boris Johnson bei der Parlamentswahl ein klares Mandat für seinen Brexit-Kurs bekommen. «Wir werden den Brexit bis zum 31. Januar vollenden, kein Wenn, kein Aber und kein Vielleicht», versprach Johnson vor jubelnden Anhängern in London. Ein zweites Brexit-Referendum sei vom Tisch. Möglicherweise wird Johnson schon am Montag sein Kabinett umbilden. Am Dienstag soll das neu gewählte Parlament dann zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentreten.

  • Absolute Mehrheit

    Fr., 13.12.2019

    Der Brexit ist besiegelt: Klarer Wahlsieg für Johnson

    Im Laufschritt: Boris Johnson ist nach seiner Rückkehr aus dem Buckingham Palace auf dem Weg zurück in die 10 Downing Street.

    Bereits in der kommenden Woche könnte der britische Premier seinen Brexit-Deal dem Parlament vorlegen. Mit der neu gewonnenen Mehrheit steht dem EU-Austritt am 31. Januar nichts mehr im Weg. Ärger droht Johnson aber mit neuen Forderungen nach schottischer Unabhängigkeit.

  • Wahlen

    Fr., 13.12.2019

    Klarer Wahlsieg für Johnson

    London (dpa) - Mit seinem spektakulären Wahlsieg hat der britische Premierminister Boris Johnson bei der Parlamentswahl ein klares Mandat für seinen Brexit-Kurs bekommen. «Wir werden den Brexit bis zum 31. Januar vollenden, kein Wenn, kein Aber und kein Vielleicht», versprach Johnson vor jubelnden Anhängern in London. Ein zweites Brexit-Referendum sei vom Tisch. Die EU forderte eine zügige Ratifizierung und Umsetzung des Brexit-Abkommens. Darüber hinaus bekräftigten die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel den Wunsch nach einer möglichst engen Beziehung zu Großbritannien auch in Zukunft.

  • Wahlen

    Fr., 13.12.2019

    Klarer Wahlsieg für Johnson

    London (dpa) - Mit seinem spektakulären Wahlsieg hat der britische Premierminister Boris Johnson bei der Parlamentswahl ein klares Mandat für seinen Brexit-Kurs bekommen. «Wir werden den Brexit bis zum 31. Januar vollenden, kein Wenn, kein Aber und kein Vielleicht», versprach Johnson vor jubelnden Anhängern in London. Ein zweites Brexit-Referendum sei vom Tisch. Nach Auszählung aller Wahlkreise kommt die Konservative Partei auf 365 der 650 Mandate - die Tories haben damit einen Vorsprung von 80 Sitzen vor allen übrigen Parteien.