Wahnsinn



Alles zum Schlagwort "Wahnsinn"


  • Illegale Müllentsorgung

    Do., 28.01.2021

    „Das ist mittlerweile Wahnsinn“

    Containerplatz an der Industriestraße, Waldweg am Wildfreigehege sowie an der Straße zum Bioenergiepark: Die illegalen Müllentsorgungen nehmen überhand.

    Ordnungsamtsleiterin Ines Heilemann macht aus ihrer Empörung angesichts von illegalen Müllhalden keinen Hehl. „Das nimmt überhand“, stellt Heilemann fest. Zwei bis drei Mal in der Woche sind Bauhofmitarbeiter mittlerweile damit beschäftigt, die Hinterlassenschaften zu entsorgen. Dabei haben sie eigentlich Wichtigeres zu tun.

  • Kritik an Corona-Konzept

    Mo., 04.01.2021

    Erlangens Handballchef: WM in Ägypten «ein Wahnsinn»

    Sebastian Firnhaber vom HC Erlangen steht im vorläufigen Kader von Bundestrainer Alfred Gislason.

    Erlangen (dpa) - Der Aufsichtsratschef von Handball-Bundesligist HC Erlangen hat das Corona-Konzept bei der WM in Ägypten scharf kritisiert und fürchtet Folgen für die Spieler.

  • Fußball

    Mi., 18.11.2020

    Trainer Bosz bezeichnet Foul an Palacios als «Wahnsinn»

    Leverkusens Trainer Peter Bosz steht vor dem Spiel im Stadion.

    Leverkusen (dpa) - Trainer Peter Bosz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat das folgenschwere Foul am argentinischen Nationalspieler Exequiel Palacios als «Wahnsinn» bezeichnet. «Ich habe die Bilder in der Zeitlupe gesehen. Romero hatte noch zwei Meter Zeit, um seine ausgestreckten Knie wieder nach unten zu drücken. Dafür habe ich zu lange Fußball gespielt: Wenn man einen verletzen will, dann kann man das auf diese Weise machen», sagte der Niederländer dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Mittwoch).

  • Verletzter Argentinier

    Mi., 18.11.2020

    Leverkusen-Coach Bosz zu Foul an Palacios: «Wahnsinn»

    Verletzte sich in der WM-Quali gegen Paraguay schwer: Exequiel Palacios (l).

    Leverkusen (dpa) - Trainer Peter Bosz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat das folgenschwere Foul am argentinischen Nationalspieler Exequiel Palacios als «Wahnsinn» bezeichnet.

  • Goldener Moment in Stuttgart

    Mo., 16.11.2020

    Mentaler Wahnsinn am Reck

    Fa

    Paula Windau war live dabei, als „Turnfloh“ Fabian Hambüschen den sportlichen Durchbruch schaffte und sich im Jahr 2007 den WM-Titel am Reck sicherte.

  • Dreierpack

    So., 25.10.2020

    «Wahnsinn!» - Nächste Tor-Gala von Bayern-Star Lewandowski

    Bayerns Stürmer Robert Lewandowski jubelt über seinen Treffer zum 3:0.

    Fünf Spiele, zehn Tore: In der Form der ersten Saisonwochen scheint für Robert Lewandowski sogar die 40-Tore-Bestmarke von Gerd Müller machbar. Sein Trainer überrascht mit einer erstaunlichen Neuigkeit.

  • Augsburg-Manager

    Do., 15.10.2020

    Reuter: «Drei Länderspiele in kurzer Pause sind Wahnsinn»

    Stefan Reuter, Manager des FC Augsburg.

    Berlin (dpa) - Augsburgs Manager Stefan Reuter hat vor dem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen RB Leipzig den Terminplan scharf kritisiert.

  • Bundesliga-Saison

    Do., 01.10.2020

    Löwen-Trainer Schwalb zu Handball-Belastung: «Wahnsinn»

    Sieht die Belastungen in der anstehenden Handball-Saison mit großer Sorge: Martin Schwalb, Trainer der Rhein-Neckar Löwen.

    Hamburg (dpa) - Trainer Martin Schwalb vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen sieht die Belastungen in der anstehenden Handball-Saison mit großer Sorge. «Es ist der Wahnsinn», sagte der 57-Jährige im Interview dem «Hamburger Abendblatt».

  • NBA

    Fr., 25.09.2020

    Bundestrainer Rödl lobt Basketballer Theis: «Wahnsinn»

    Daniel Theis (r) bestreitet mit den Boston Celtics in der NBA derzeit die Finalspiele der Eastern Conference.

    Orlando (dpa) - Bundestrainer Henrik Rödl hat den deutschen Basketball-Profi Daniel Theis für dessen Leistungen in den laufenden NBA-Playoffs in den höchsten Tönen gelobt.

  • EU befürchtet No-Deal

    Mo., 07.09.2020

    Von «Erpressung» und «Wahnsinn»: Brexit-Furcht ist zurück

    Boris Johnson fordert von der EU mehr Entgegenkommen.

    Die EU und Großbritannien wollen ihre Beziehungen nach dem britischen Austritt in einem Handelsabkommen regeln. So wahr, so unaufgeregt. Doch jetzt kochen die Emotionen wieder hoch. Und die Uhr tickt. Sehr laut.