Wahrzeichen



Alles zum Schlagwort "Wahrzeichen"


  • Geschichte eines Wahrzeichens

    Mi., 15.05.2019

    «Lady Liberty» bekommt ein neues Museum

    Im Hintergrund des State of Liberty Museums ist die Skyline von New York zu sehen. Am 16. Mai eröffnet das alleinstehende Museum neben der Statue.

    Seit mehr als 130 Jahren steht die Freiheitsstatue im Hafen von New York. Rund 4,3 Millionen Menschen besuchen sie jedes Jahr auf ihrer Insel, aber aus Platzgründen können nicht alle in den Sockel. Jetzt eröffnet erstmals ein größeres Museum neben der Statue.

  • Wahrzeichen in Flammen

    Di., 16.04.2019

    Feuer verwüstet Pariser Kathedrale Notre-Dame

    Ein Feuerwehrmann (r) versucht, das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame zu löschen.

    Eine riesige Rauchsäule steht über einem der berühmtesten Wahrzeichen der Welt - der Kathedrale Notre-Dame in Paris. Über Stunden schlagen Flammen lichterloh aus dem Dachstuhl. Nicht nur Paris ist entsetzt.

  • Notfälle

    Mo., 15.04.2019

    Feuer verwüstet Pariser Wahrzeichen Notre-Dame

    Paris (dpa) - Ein verheerendes Feuer hat die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre-Dame verwüstet. Über Stunden schlugen am Abend Flammen lichterloh aus dem Dachstuhl des Wahrzeichens der französischen Hauptstadt, über dem monumentalen Sakralbau war eine riesige Rauchsäule zu sehen. Der kleine Spitzturm in der Mitte des Dachs brach zusammen. Aus den beiden großen Türmen der Kathedrale drang schwarzer Rauch. Die Feuerwehr äußerte sich am späten Abend aber zuversichtlich, dass die Kathedrale nicht völlig zerstört wird.

  • Pariser Wahrzeichen

    Sa., 30.03.2019

    Eiffelturm feiert 130. Geburtstag

    Wahrzeichen in Paris: der Eiffelturm.

    Die «Dame aus Eisen» hat schon weit mehr als ein Jahrhundert auf dem Buckel - und zieht bis heute massenhaft Touristen in die französische Hauptstadt.

  • Schwelbrand

    So., 17.02.2019

    Feuer beschädigt Museumsschiff «Seute Deern»

    Die Feuerwehr versucht, den Brand auf dem historischen Segelschiff «Seute Deern» zu löschen.

    Ein Wahrzeichen Bremerhavens ist in Brand geraten. Gäste des denkmalgeschützten Seglers, in dem ein Restaurant untergebracht ist, mussten in Sicherheit gebracht werden. Das Ausmaß des Schadens ist noch unklar.

  • Zwei Jahre nach Eröffnung

    Do., 10.01.2019

    Elbphilharmonie bleibt Zuschauermagnet

    Die Elbphilharmonie leuchtet in der aufgehenden Sonne.

    Seit zwei Jahren strahlt Hamburgs neues Wahrzeichen über dem Hafen. Karten für die Elbphilharmonie sind immer noch heiß begehrt.

  • Schutz des Wahrzeichens

    Mo., 24.12.2018

    Kiwis für Kiwis: Neuseeländer bringen Vögel in die Stadt

    Mehr als 4000 Raubtierfallen sollen in den Hügeln am Stadtrand aufgestellt werden. Mit Hilfe der Fallen sollen die Tiere vertrieben werden, die die Kiwis fressen.

    Der Kiwi ist das Markenzeichen Neuseelands. Doch viele Menschen kennen den bedrohten Laufvogel nur aus dem Zoo. Um das zu ändern, sollen die Tiere in der Hauptstadt Wellington angesiedelt werden. Dafür müssen andere Arten weichen.

  • Lokale Wirtschaft

    So., 02.12.2018

    Futuristische „Ziegelschale“ ein neues Wahrzeichen

    Fließende Formen in Klinker: Studenten der Hochschule Trier und Vertreter der Firma Hagemeister an der neuen „Ziegelschale“.

    Fließende Formen in Klinker sind nun ohne Weiteres möglich. Die Hochschule Trier und das Klinkerwerk Hagemeister machen es möglich.

  • Wahrzeichen

    Mi., 07.11.2018

    Der Torbogen bleibt erhalten

    Sieben Männer, ein Bogen: Über den Erhalt des Wahrzeichens freuen sich (v.l.) Nachbar und Fachmann Rembert Egbringhoff, Objektleiter Ulrich Dütting, Heinz Tigger, einst zuständig für das Tor-Areal, Marco Wirtz (RWE Power), Karlheinz Pötter (Geschichts- und Heimatkreis), Frank Bürgel (Bürgerverein) und Stadtheimatpfleger Heinz Heidbrink.

    Gute Nachrichten: Der markante Torbogen vor dem alten Umspannwerk an der Weseler Straße soll saniert werden. Er galt als brüchig, doch eine Untersuchung förderte Überraschendes zutage.

  • Mecklenbecker Wahrzeichen am alten Umspannwerk wird restauriert

    Di., 06.11.2018

    Der Torbogen bleibt erhalten

    Sieben Männer, ein Bogen: Über den Erhalt des Wahrzeichens freuen sich (v.l.) Nachbar und Fachmann Rembert Egbringhoff, Objektleiter Ulrich Dütting, Heinz Tigger, einst zuständig für das Tor-Areal, Marco Wirtz (RWE Power), Karlheinz Pötter (Geschichts- und Heimatkreis), Frank Bürgel (Bürgerverein) und Stadtheimatpfleger Heinz Heidbrink.

    „Einsturzgefahr“ hieß es zunächst. Bald sollte der Abrissbagger anrücken. Doch plötzlich sieht alles ganz anders aus.