Waldspaziergang



Alles zum Schlagwort "Waldspaziergang"


  • Rücksicht beim Waldspaziergang

    Do., 27.06.2019

    Wildtiere nicht vom Hund aufscheuchen lassen

    Möglichst nicht erschrecken: Für ein Reh sind Hitze und Dürre schon schlimm genug - da braucht es nicht noch weiteren Stress durch stöbernde Hunde.

    Die Sommerhitze bereitet vielen Wildtieren Stress. Spaziergänger sollten sie daher möglichst wenig stören - und ihre Hunde nicht abseits vom Weg herumschnüffeln lassen.

  • Energie

    So., 12.05.2019

    Bagger 100 Meter vor Waldrand: Aktivisten ziehen Rote Linie

    Kerpen (dpa/lnw) - Rund 1200 Klimaaktivisten haben am Sonntag beim sogenannten Waldspaziergang am Hambacher Forst einen Stopp der Braunkohlebagger gefordert. Die Polizei bestätigte die Teilnehmerzahl. Die Bagger hätten sich inzwischen auf 100 Meter dem Wald genähert, sagte Waldschützer Michael Zobel am Sonntag. «So nah am Hambacher Forst bewirken die Bagger eine Zerstörung des Waldes, auch ohne dass er gerodet wird. Dem Waldboden wird das Wasser entzogen.» Der Waldspaziergang fand im fünften Jahr statt. Insgesamt hätten nach Angaben der Veranstalter in dem Zeitraum rund 55 000 Menschen daran teilgenommen.

  • Natur-Navi im Wald

    Di., 26.02.2019

    Wie Eltern mit ihren Kindern Himmelsrichtungen üben können

    Das Harz an einem Nadelbaum kann Hinweise auf die Himmelsrichtungen geben.

    Es geht auch ohne Smartphone: Bei einem Waldspaziergang können Eltern ihren Kindern eine spannende Alternative zeigen, wie man sich in der Natur orientieren kann.

  • Energie

    Sa., 22.09.2018

    Waldspaziergang im Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot

    Aachen (dpa) - Der sogenannte Waldspaziergang im Hambacher Forst darf am Sonntag nicht wie geplant als Demonstrationszug stattfinden. Das Verwaltungsgericht Aachen bestätigte am Samstagabend in einem Eilbeschluss das Verbot der Polizei. Der Antragsteller wollte ursprünglich mit rund 5000 erwarteten Teilnehmern, darunter Grünen-Chefin Annalena Baerbock, durch den Wald bis zum Bereich des geräumten Baumhausdorfes «Oaktown» ziehen, um den Widerstand gegen die geplante Abholzung des Waldes zu unterstützen. Die Polizei hatte dies untersagt und eine Kundgebung an einem festen Ort an Auflagen gebunden. Nach Ansicht des Gerichts ist die Einschränkung der Versammlung notwendig, weil die öffentliche Sicherheit gefährdet sei.

  • Waldspaziergang durch die Baumberge

    Di., 18.09.2018

    Viel Wald und viele Fragen

    Förster Matthias Schulte Everding erläuterte zusammen mit Josef Räkers vom Baumberge-Verein Münster die aktuelle Situation und zukünftige Entwicklung der Wälder in den Baumbergen.

    Mehr als 60 naturinteressierte Wanderfreunde trafen sich am Sonntagnachmittag unter der Leitung des Försters Matthias Schulte Everding vom Landesbetrieb Wald und Forst NRW und Josef Räkers vom Baumberge-Verein zu einer gut dreistündigen Rundwanderung durch die Baumberge.

  • Kriminalität

    Fr., 22.09.2017

    Kinder finden bei Waldspaziergang geknackten Tresor

    Neunkirchen (dpa/lnw) - Kindergartenkinder sind in Neunkirchen (Kreis Siegen-Wittgenstein) unverhofft zu Hilfspolizisten geworden: Bei einem Waldspaziergang fanden die Kleinen am Freitag einen offenbar geknackten Tresor. Nach Polizeiangaben hatten die Kinder zunächst eine Computertastatur, ein Schloss und mehrere metallene Gehäuseteile entdeckt. Die Erzieherinnen alarmierten daraufhin die Beamten, die die Einzelteile des Tresors sicherstellten. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Tresor zuvor gestohlen, aufgebrochen und ausgeräumt wurde.

  • Notfälle

    Mi., 05.07.2017

    Kind bringt Weltkriegsbombe in Kita

    Darmstadt (dpa) - Ein Kind hat eine Weltkriegsbombe in eine Darmstädter Kita mitgebracht. Daraufhin wurde der Kindergarten wegen Sprengstoffalarms evakuiert. Laut Polizeibericht hatte das Kind bei einem Waldspaziergang eine Stabbrandbombe gefunden und diese in den Kindergarten gebracht. Der Kampfmittelräumdienst transportierte den Sprengkörper schließlich ab.

  • Zum Thema

    Do., 22.06.2017

    Verhaltensregeln für einen Waldspaziergang

    Der Waldbrandgefahrenindex (WBI) beschreibt das meteorologische Potenzial für die Gefährdung durch Waldbrand. Er zeigt die Waldbrandgefahr in fünf Gefahrenstufen an: 1 = sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila). Am Donnerstag galt für Waldgebiete in Och­trup die Stufe fünf. Grundsätzlich ist in den NRW-Wäldern von März bis Oktober das Rauchen verboten. Offene Feuer haben ebenso wenig etwas im Wald verloren wie weggeworfene und noch glimmende Zigaretten. Autofahrer sollten ihr Fahrzeuge möglichst nicht im hohen Gras abstellen. Durch die Hitze könnten die trockenen Halme leicht in Brand geraten. Eine weitere Gefahr birgt zudem Müll, insbesondere Glasflaschen oder Scherben, die wie eine Lupe Laub oder Gras entzünden können.

  • Johanniter-Stift

    Mi., 07.06.2017

    Bewohner freuen sich über neuen Bus

    Die Glücksspirale hat es ermöglicht, dass die Bewohner des Johanniter-Stiftes im Alltag zu vielen Angeboten in diesem Fahrzeug an ihr Ziel kommen.

    Die Bewohner des Johanniter-Stifts Münster sehen ganz mobil aus, wenn sie aus dem Kleinbus steigen und dann einen begleiteten Waldspaziergang im ortsnahen Umfeld machen. Der neue Bus der Glücksspirale ermöglicht den Senioren eine Vielzahl an Aktivitäten.

  • Katzenkunde

    Di., 28.03.2017

    Wild- oder Hauskatze: Das sind die Unterschiede

    Eine Wildkatze beim Fauchen. Nur anhand kleiner Unterschiede kann man Wild- und Hauskatzen auseinander halten.

    Wer beim Waldspaziergang auf eine kleine Katze stößt, hat oft eine Wild- und keine Hauskatze vor sich. Beide sehen sich sehr ähnlich, aber einige charakteristische Unterscheidungs-Merkmale gibt es doch.