Wandel



Alles zum Schlagwort "Wandel"


  • Fotograf des Wandels

    Sa., 14.09.2019

    Bevor damals die Bagger kamen

    Wie gemalt wirkt dieser Kotten, den Willi Zumbrock vermutlich in den 60er-Jahren in Kinderhaus aufnahm.

    Willi Zumbrock lichtete den städtischen Wandel in Kinderhaus ab, aber er hielt auch das alte Ortsbild fest.

  • Fotograf des Wandels

    Mo., 19.08.2019

    Ein Meer von Alpenveilchen

    Einen Besuch in der Gärtnerei Moldrickx begleitete Willi Zumbrock vermutlich in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Rote Alpenveilchen (Cyclamen) stehen in dem Gewächshaus in voller Blüte.

    Vermutlich in den 1960er-Jahren entstanden Willi Zumbrocks Bilder der Gärtnerei Moldrickx. Das markanteste ist eine Aufnahme aus einem Gewächshaus mit einem Meer von blühenden Alpenveilchen.

  • Fotograf des Wandels

    Mo., 12.08.2019

    Modern – mit langer Historie

    Die Waldschule Kinderhaus im Kinderbachtal hat schon viele Veränderungen erlebt. Dieses Foto, das Willi Zumbrock vermutlich vor über 50 Jahren machte, zeigt das Gebäude vor der 1973 durchgeführten Erweiterung.

    Die Waldschule Kinderhaus gehört zu den Gebäuden, die Willi Zumbrock, der Fotograf des Wandels, im Bild festhielt.

  • Verabschiedung der Berufsschulklassen

    Fr., 28.06.2019

    Der Wind des Wandels

    90 Absolventen wurden jetzt vom Hermann-Emanuel-Berufskolleg ins Berufsleben entlassen.

    Für die 90 Absolventen der Bildungsgänge Friseure, Verkäufe, Kaufleute für Büromanagement, Einzelhandel sowie für Groß- und Außenhandel markierte die Verabschiedung im Pädagogischen Zentrum des Hermann-Emanuel-Berufskollegs den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung.

  • Kirche

    Do., 20.06.2019

    Steinmeier ruft zu Gestaltung des digitalen Wandels auf

    Dortmund (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die Gesellschaft appelliert, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten und ihn nicht nur hinzunehmen. «Wir dürfen den technologischen Fortschritt niemals als monströses Naturereignis ansehen», sagte er in Dortmund beim Evangelischen Kirchentag. Er mahnte eine «Ethik der Digitalisierung» mit Grundregeln für die digitale Moderne an, die einzuhalten seien. Freiheit brauche Regeln und neue Freiheiten brauchten neue Regeln. Ausgangspunkt müsse die Frage sein, wie die Technologie den Menschen dienen könne.

  • Verband

    Mi., 12.12.2018

    Künstliche Intelligenz ist Treiber des digitalen Wandels

    Verband: Künstliche Intelligenz ist Treiber des digitalen Wandels

    Frankfurt (dpa) - Künstliche Intelligenz ist nach Einschätzung des Verbands ZVEI auch in der Unterhaltungselektronik ein wesentlicher Treiber des digitalen Wandels.

  • Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels

    So., 23.09.2018

    „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"

    Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"

    Nie war technologischer Wandel so schnell wie heute. Und nie so fundamental: Maschinen beginnen zu lernen - und sich dabei von menschlichen Lernmustern zu entfernen. Wohin führt das? Wer behält die Kontrolle? Ein Interview mit TV-Journalist Ranga Yogeshwar über Innovations-Explosionen und Schnüffler-Algorithmen - aber auch über die „enorme Chance, die Welt besser zu machen“.

  • Radikaler Wandel

    Sa., 06.01.2018

    Otto-Personalchefin wirbt um Frauen in Technik-Berufen

    «Unser Markt verändert sich ständig und tiefgreifend. Alte Berufsbilder werden radikal durch neue ersetzt», sagt Petra Scharner-Wolff.

    Mit einem dringenden Appell will die Personalchefin des Otto-Konzerns mehr weibliche Fach- und Führungskräfte für technische Berufe gewinnen. Dahinter steht nicht nur der Wunsch nach mehr Vielfalt, sondern auch Personalnot.

  • Nachrichten im Wandel

    Mo., 01.01.2018

    40. Geburtstag für «Tagesthemen» und «heute-journal»

    Die Tagesthemen-Moderatoren Caren Miosga und Ingo Zamperoni 2016 in Hamburg.

    Es ist eine ganz neue Art Nachrichtensendung, als 1978 die ARD-«Tagesthemen» und das «heute-journal» im ZDF starten. Das Konzept gilt heute noch als aktuell - auch wenn die Optik sich geändert hat, das Internet hinzukam und alles schneller geworden ist.

  • Ascheberg im Wandel, 23

    Sa., 30.12.2017

    „Sandstraße 27“ verschwand 1977

    Das Haus Leidiger an der Sandstraße 27 beherbergte eine Sattlerei und ein Lebensmittelgeschäft. Es wurde vor 40 Jahre abgerissen. Die Ecke Sandstraße/Lüdinghauser Straße heute (links) und mit einem Luftbild aus den 1970er Jahren. Dort sind rechts neben dem Haus Leidiger auch Nebengebäude und Werkstatt zu sehen.

    Viele Häuser, die in Ascheberg verschwunden sind, haben Platz gemacht für andere Gebäude. Nicht aber die Hausnummer 27 an der Sandstraße. Dort fließt jetzt Verkehr.