Warnbake



Alles zum Schlagwort "Warnbake"


  • Fall aus Wadersloh

    Fr., 08.11.2019

    Brücken-Attacke bei „Aktenzeichen XY“: Polizei setzt auf Hilfe der TV-Zuschauer

    Fall aus Wadersloh: Brücken-Attacke bei „Aktenzeichen XY“: Polizei setzt auf Hilfe der TV-Zuschauer

    Vor gut einem Jahr warfen Unbekannte einen 28 Kilo schweren Betonfuß einer Warnbake von einer Brücke über die B58 in Wadersloh. Nachdem die Ermittlungen der Polizei ins Leere liefen, sind jetzt die Zuschauer der Fernsehsendung Aktenzeichen XY . .. ungelöst“ gefragt.

  • Großbaustelle kündigt sich an

    Di., 27.08.2019

    Starke Beeinträchtigungen rund um den Kreisel

    Unübersehbare Vorboten: Die Großbaustelle am Kreisel von Tönnishäuschen wird starke Beeinträchtigungen auf den Verkehr haben. Auch die Strecke nach Vorhelm wird komplett erneuert.

    Einer der am stärksten befahrenen Kreisverkehre im Stadtgebiet wird in Kürze Ausgangspunkt einer Großbaustelle. Warnbaken und Schilder stehen bereits, ab Mitte September starten die ersten Arbeiten inklusive Umleitungen.

  • Unfall auf Parkplatz

    Di., 22.01.2019

    Frau fährt betrunken über Warnbake

    Unfall auf Parkplatz: Frau fährt betrunken über Warnbake

    Eine 55-jährige Coesfelderin überfuhr am Montagabend die Warnbake auf einer Verkehrsinsel. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau alkoholisiert.

  • Prozesse

    Fr., 05.10.2018

    Mann wirft Warnbake auf fahrendes Auto: Sieben Jahre Haft

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Weil er eine Warnbake samt schwerem Fuß auf ein fahrendes Auto warf, ist ein 31-Jähriger in Düsseldorf zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht sprach den Mann am Freitag wegen versuchten Mordes und schweren gefährlichen Eingreifens in den Straßenverkehr schuldig. Als Mordmerkmal wurde in der Urteilsbegründung Heimtücke angegeben. Der Verurteilte habe mit der Tat Frust abbauen und größtmöglichen Schaden anrichten wollen.

  • Prozesse

    Mo., 10.09.2018

    Warnbake auf Auto geworfen: Prozess gegen 31-Jährigen

    Die modellhafte Nachbildung der Justitia steht auf dem Tisch eines Richters.

    Für die Staatsanwaltschaft ist es versuchter Mord: Mit dem Wurf einer Warnbake auf fahrende Autos soll ein Mann in Düsseldorf Angst und Schrecken verbreitet haben. Nun beginnt der Prozess.

  • Prozesse

    So., 09.09.2018

    Mordversuch mit Warnbake: Prozessauftakt in Düsseldorf

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Für die Staatsanwaltschaft ist es versuchter Mord: Mit dem Wurf einer Warnbake auf fahrende Autos soll ein Mann in Düsseldorf Angst und Schrecken verbreitet haben. Nun beginnt der Prozess.

  • Zeuge machte sich bemerkbar

    Mo., 20.08.2018

    Warnbaken in die Werse geworfen

    Die Werse an der Weststraße. Hier landeten die Warnbaken im Wasser.

    Einem aufmerksamen Zeugen fiel in der Nacht zu Sonntag auf, wie Unbekannte am Museumsplatz mehrere Warnbaken in die Werse warfen. Die Polizei traf wenig später ein Trio an, das womöglich mit dem Vorfall zu tun hat.

  • Kriminalität

    Di., 07.08.2018

    Diebe stehlen 76 Warnbaken an der Autobahn 33

    Bielefeld (dpa/lnw) - Diebe haben an der Autobahn 33 zahlreiche Warnbaken gestohlen. Die Polizei ermittelt nicht nur wegen des Diebstahls, sondern auch wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Verkehrsführung war laut Polizei für die Autofahrer ohne die Warnbaken zum Teil nicht mehr eindeutig zu erkennen. An den Anschlussstellen Bielefeld Zentrum und Künsebeck fehlten insgesamt 76 Baken, die inzwischen ersetzt wurden. Die Täter sollen sie in der vergangenen Woche oder bereits wenige Tage zuvor gestohlen haben. Die Diebe konnten bisher nicht ermittelt werden.

  • Zwei Radler deutlich drüber

    Mo., 23.04.2018

    Betrunken gegen Warnbake gefahren

    Symbolbild 

    Stark angetrunkene Radfahrer beschäftigten die Polizei am Freitagabend im Stadtgebiet. Einer fuhr gegen eine Warnbake, ein anderer stürzte auf einem Gehweg.

  • Verkehr

    Sa., 03.03.2018

    Vor Warnbake erschreckt: Mann fährt auf Autohaus-Gelände

    Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei.

    Ratingen (dpa/lnw) - Vor Schreck über eine Warnbake hat ein 18 Jahre alter Autofahrer mit seinem Wagen einen Unfall auf dem Gelände eines Ratinger Autohauses gebaut und einen hohen Sachschaden verursacht. Der Teenager habe sich vor dem Verkehrszeichen auf der Gegenfahrbahn erschreckt und es umgefahren, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Wegen der unter dem Wagen verkeilten Bake habe der 18-Jährige die Kontrolle verloren und sei mit dem Auto auf dem Gelände eines Autohauses gelandet. Dort habe er ein Verkaufsauto gerammt, das gegen weitere Fahrzeuge gestoßen wurde. Insgesamt wurden sieben Verkaufsautos sowie die Fensterscheibe des Autohauses beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 84 000 Euro. Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.