Warnstreik



Alles zum Schlagwort "Warnstreik"


  • Tarife

    Fr., 17.05.2019

    Tausende beteiligen sich an Warnstreiks im NRW-Einzelhandel

    Zwei Frauen gehen mit Einkaufstüten durch die Innenstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Über 3000 Beschäftige aus mehr als 120 Einzelhandelsbetrieben in ganz Nordrhein-Westfalen haben sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Freitag an Warnstreiks beteiligt. Arbeitsniederlegungen habe es unter anderem in Filialen von Saturn, Galeria Karstadt Kaufhof, H&M und Primark gegeben, sagte eine Gewerkschaftssprecherin in Düsseldorf. Auch Lebensmittelgeschäfte seien bestreikt worden. In Düsseldorf und Dortmund gab es zwei zentrale Streikversammlungen.

  • Tarife

    Do., 16.05.2019

    Verdi ruft zu Warnstreiks im NRW-Einzelhandel auf

    Zwei Frauen gehen mit Einkaufstüten durch die Innenstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Tarifstreit des nordrhein-westfälischen Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten für Freitag zu ersten Warnstreiks aufgerufen. Zu zwei zentralen Streikversammlungen in Düsseldorf und Dortmund erwartet die Gewerkschaft rund 3000 Streikende aus allen Teilen des Landes. Welche Handelsketten von den Warnstreiks betroffen sein werden, dazu sagte die Gewerkschaft zunächst nichts.

  • Tarife

    Di., 14.05.2019

    Verdi kündigt weitere Warnstreiks bei NRW-Banken an

    Ein Streikender trägt eine Warnweste mit dem Verdi-Logo und eine rote Trillerpfeife.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Warnstreiks in zahlreichen Banken in ganz Nordrhein-Westfalen will die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag und Freitag ihren Tarifforderungen Nachdruck verleihen. «Bisher haben die Arbeitgeber noch kein verhandelbares Angebot für die rund 200 000 Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken vorgelegt», sagte Roman Eberle, vom Verdi-Landesfachbereich Finanzdienstleistungen am Dienstag in Düsseldorf. Deshalb erhöhe die Gewerkschaft jetzt noch einmal den Druck.

  • Tarife

    Sa., 04.05.2019

    Tarifgespräche für Klinikärzte vertagt - Warnstreiks möglich

    Berlin (dpa) - Im Tarifstreit für rund 55 000 Ärzte an kommunalen Kliniken gibt es weiter keine Einigung. Nun sind erneut Warnstreiks möglich. Die Verhandlungen seien nach dreitägigen Gesprächen zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände vertagt worden, teilten beide Seiten mit. Ein Marburger-Bund-Sprecher sagte, weitere Warnstreiks seien nun «nicht unwahrscheinlich». Darüber werde Anfang der Woche entschieden. Die Tarifverhandlungen sollen am 21. Mai fortgesetzt werden.

  • Zankapfel Bereitschaftsdienst

    Mi., 10.04.2019

    Tausende Ärzte an kommunalen Kliniken im Warnstreik

    Klinikärzte streiken in Frankfurt am Main.

    Protest in weißen Arztkitteln: Mehrere Tausend Klinikärzte aus ganz Deutschland haben während eines eintägigen Warnstreiks in Frankfurt demonstriert. Ihnen geht es vor allem um den Bereitschaftsdienst.

  • Gesundheit

    Mi., 10.04.2019

    Rund 800 Ärzte aus kommunalen Krankenhäusern streiken in NRW

    Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand.

    Ärzte an kommunalen Kliniken in NRW wollen weniger belastet werden und mehr Geld bekommen. Mit einem Warnstreik versuchen sie, im Tarifkonflikt mehr Druck aufzubauen. Hunderte legen die Arbeit nieder.

  • Streiks

    Mi., 10.04.2019

    Warnstreik der Ärzte an kommunalen Kliniken

    Frankfurt/Main (dpa) - Mit Beginn der Frühschicht haben Ärzte an kommunalen Kliniken ihren bundesweiten Warnstreik begonnen. Zur zentralen Kundgebung auf dem Frankfurter Römerberg am Mittag rechnet der Marburger Bund mit mehreren Tausend Teilnehmern. Auch in den Kliniken solle es Aktionen geben, sagte eine Sprecherin. Mit dem Warnstreik wollen die Mediziner nach gescheiterten Tarifverhandlungen Druck für eine Wiederaufnahme der Gespräche machen. An dem bundesweiten Warnstreik nehmen Klinikärzte aus 13 Bundesländern teil.

  • Festgefahrene Tarifverhandlungen

    Mi., 10.04.2019

    Ärzte an kommunalen Krankenhäusern streiken

    Mehrere leere Krankenhausbetten stehen auf dem Flur der Notaufnahme eines Klinikums.

    Die Tarifverhandlungen für Ärzte an kommunalen Krankenhäusern stecken fest. Heute sind nun in NRW 8000 Mediziner zu Warnstreiks aufgerufen- auch an der LWL Klinik Münster und Lengerich.

  • Tarife

    Mi., 10.04.2019

    Klinik-Ärzte wollen mit Warnstreiks Druck machen

    Frankfurt/Main (dpa) - Mit Warnstreiks in fast allen Bundesländern wollen Ärzte an kommunalen Kliniken heute Druck im Tarifstreit machen. Es habe sich großer Unmut über die Arbeitgeber angestaut, sagte der Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Rudolf Henke. Die Ärzte erwarteten Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen - weniger Belastung, bessere Planung und mehr Zeit für Familie und Privatleben. Zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen hat die Gewerkschaft in rund 500 Einrichtungen außer in Berlin, Brandenburg und Hamburg. In diesen Kliniken soll es eine Notdienstversorgung geben.

  • Tarife

    Di., 09.04.2019

    Eurobahn-Betreiber Keolis und GDL: Einigung

    Düsseldorf (dpa) - Der Eurobahn-Betreiber Keolis und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben sich auf einen neuen Tarifabschluss geeinigt. Die GDL sprach von deutlich spürbaren Verbesserungen. Der Tarifstreit zwischen Keolis und der mit der GDL konkurrierenden Bahngewerkschaft EVG geht jedoch weiter, wie eine Keolis-Sprecherin am Dienstagabend sagte. Wegen dieses Tarifkonflikts kam es zuletzt zu Warnstreiks bei der Eurobahn und somit zu Zugausfällen.