Wartburgschule



Alles zum Schlagwort "Wartburgschule"


  • Ausstellung der Entwürfe

    Fr., 28.06.2019

    Pläne für die Wartburgschule

    Der siegreiche Entwurf aus dem Büro „htarchitektur Henrike Thiemann“ mit dem Blick in den Quartiersgarten. Die ehemalige Turnhalle (l.) bietet einer Markthalle Platz, der Lebensmittelmarkt mit Wohnungen im Obergeschoss schließt an.

    Dort, wo ab den 1960er-Jahren Mädchen und Jungen die Schulbank drückten, soll wieder Leben auf den gesamten 12 000 Quadratmetern einkehren:

  • Wartburgschule und 1. FC Gievenbeck

    So., 23.06.2019

    Doppelgeburtstag mit tollen Aktionen

    Das gemeinsame Jubiläum feierten die Wartburgschule und der 1. FC Gievenbeck vor allem auf dem Platz: Bei einem gemeinsamen Fußballspiel traten sie in aller Freundschaft gegeneinander an.

    Beide Vereine feiern anno 2019 ein kleines Jubiläum. Das nutzten der FC Gievenbeck und die Wartburgschule für ein gemeinsames Fest samt Fußballmatch.

  • Qualitätsstandards in der offenen Ganztagsschule

    Mi., 30.01.2019

    Freistellung per Antragsformular

    Fast 5800 Kinder waren im vergangenen Schuljahr für die OGS, wie das Angebot kurz genannt wird, angemeldet. 

    45 öffentliche Grundschulen Münsters sind mittlerweile offene Ganztagsgrundschulen – das sind alle bis auf die beiden gebundenen Ganztagsgrundschulen Wartburgschule und Primusschule. Fast 5800 Kinder waren im vergangenen Schuljahr für die OGS, wie das Angebot kurz genannt wird, angemeldet.

  • Schulgeschichte

    Sa., 26.01.2019

    Pionierarbeit für Münster geleistet

    Zum 40. Jahrestag wurde in der Wartburgschule eifrig gefeiert. Es gab zahlreiche Überraschungen. Leiterin Gisela Gravelaar (kleines Bild) fühlt sich sehr wohl an der Schule.

    Vier Jahrzehnte im Dienst, um Bildung zu vermitteln: die Wartburgschule in Münster feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Und da gibt es einiges zu erzählen. Deshalb interviewte WN-Redakteur Kay Böckling die Schulleiterin Gisela Gravelaar.

  • Zukunft der ehemaligen Wartburg-Hauptschule

    Do., 22.03.2018

    Gefordert: Wohnen, Handel, Kita

    Für das Areal der ehemaligen Wartburg-Hauptschule am Coesfelder Kreuz sucht die Stadt in einem zweistufigen Auswahlverfahren Investoren

    Wohnen, Kindertagesstätte, Einzelhandel und Dienstleistung – so soll die Zukunft der ehemaligen Wartburg-Hauptschule und ihrer weitläufigen Flächen aussehen.

  • Kommunikationsexpertin Carmen Thomas besucht Wartburgschule

    Do., 22.02.2018

    Promi-Impuls für Teampflege

    Neue Impulse für die Teamarbeit durch prominente Unterstützung (v.l.): die Lehrerinnen Bettina Pake und Inga Zensen, Carmen Thomas sowie Schulleiterin Gisela Gravelaar.

    Den Namen Carmen Thomas verbindet man automatisch mit Radio. Doch die Moderatorin ist auch eine gefragte Kommunikationsexpertin – und gab jetzt Impulse zur Teampflege an der Wartburgschule.

  • Drei-Gruppen-Einrichtung in Wartburgschule

    Fr., 06.10.2017

    Umbau zur Kita im Dezember

    In der ehemaligen Wartburg-Hauptschule werden einige Räume umgebaut und zu einer Interims-Kita umfunktioniert. Bereits im Dezember sollen die Arbeiten beginnen. Im April 2018 soll die Kita dann die Arbeit aufnehmen.

    Die weiterhin hohe Nachfrage nach Kita-Plätzen – insbesondere im innerstädtischen Bereich – sorgt dafür, dass die Stadt unter einem enormen Handlungsdruck steht. Ein wenig Entspannung erhofft sich die Verwaltung durch die Schaffung von Betreuungsplätzen in der ehemaligen Wartburg-Hauptschule am Coesfelder Kreuz.

  • Rat beschließt Übergangslösungen

    Do., 13.07.2017

    Provisorische Kitas gehen ins Geld

    Vorübergehend wurde die Wartburgschule als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Nun erfolgt der Umbau zur Kita.

    Das Unbehagen der Ratsmitglieder war am Mittwochabend deutlich zu spüren, als die beiden „Interimsmaßnahmen zur Sicherstellung des Rechtsanspruches auf Kindertagesbetreuung“ anstanden.

  • Festakt in der Wartburgschule

    Di., 23.05.2017

    Ein Haus für die Kinder

    Kunterbunt und gut gefüllt war das Forum der Wartburg-Grundschule am Dienstag beim Festakt. Die Schule ist seit 20 Jahren am Toppheideweg – außerdem wurde ein Projekt zur Reformation, erkennbar an der Martin-Luther-Figur, abgeschlossen.

    20 Jahre ist es her, dass die Wartburgschule am Toppheideweg ein neues Zuhause gefunden hat. Das wäre schon Grund genug zu feiern. Doch bei der Grundschülern gab es gleich noch einen zweiten Anlass zur Freude.

  • Kinderarbeit angeklagt

    Sa., 04.03.2017

    „Flüchtlingskinder mussten putzen“

    In der Wartburgschule sollen Flüchtlingskinder Putztätigkeiten ausgeführt haben. 

    Ein ehemaliger Flüchtlingsbetreuer der früheren Notunterkunft in der Wartburgschule gibt an, dass Kinder in den Abendstunden Tische im Cateringbereich gereinigt haben soll. Dies weist das DRK entschieden zurück.