Wasserkocher



Alles zum Schlagwort "Wasserkocher"


  • Umfrage

    Di., 09.05.2017

    Das Wasserkocher-Dilemma: Wegkippen oder wiederaufkochen?

    Sollte man das Restwasser vom Vortag wegkippen? 53 Prozent der Deutschen sind dafür, 47 dagegen.

    Der halbe Liter von gestern im Wasserkocher ergäbe noch mal ein paar Tässchen Tee. Halb Deutschland zapft lieber frisches Wasser am Hahn, kippt das alte weg, wie eine Umfrage zeigt. Aber ist das begründet?

  • Gesundheit

    So., 07.05.2017

    Wegkippen oder Wiederaufkochen? Deutsche uneins vorm Wasserkocher

    Frankfurt (dpa) - Weg damit oder noch mal erhitzen? Der Umgang mit Restwasser im Wasserkocher spaltet laut einer Umfrage die Gemüter der Deutschen. 53 Prozent der Befragten kippen das Wasser vom Vortag weg, 47 Prozent nutzen es weiter, wie aus einer Umfrage im Auftrag des SGS Instituts Fresenius hervorgeht. Die Wegkipper finden demnach vor allem Kalkablagerungen unappetitlich. Sie fürchten auch, dass sich im Wasser schädliche Bakterien gebildet haben. Aus Sicht des Fresenius-Instituts ist das neuerliche Aufkochen kein Problem.  Wichtig sei aber, dass Geräte das GS-Siegel trügen.

  • Saerbeck

    Mo., 19.12.2016

    Nur ein Wasserkocher schmort

    Feuerwehreinsatz in neuer Flüchtlingsunterkunft

  • Frauen bitten um Unterstützung

    So., 18.09.2016

    Es fehlt an allem

    Vor fast leeren Regalen stehen Maria Gerwert vom SkF-Vorstand und ihre ehrenamtlichen Mitstreiterinnen Monika Hohenlöchter, Margret Friedenstab, Maria Faltin und Christiane Gehling (v.l.) in den Räumen des Haushaltskorbs an der Wolfsberger Straße.

    SkF-Haushaltskorb benötigt dringend neue Spenden. „Wir sind ganz schön abgebrannt und benötigen Unterstützung aus der Bevölkerung.“

  • Feuerwehr

    Fr., 22.07.2016

    Wasserkocher in Brand

    Alarm im Altenheim: Ein Wasserkocher geriet in Brand.

  • Immobilien

    Mo., 02.11.2015

    Heißes Wasser: Worauf es beim Wasserkocher ankommt

    Wasserkocher sind praktisch und sparen Energie. Wichtig ist allerdings, das Gerät regelmäßig zu entkalken.

    Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben leichter machen: Wasserkocher etwa. Statt lange vor dem Herd zu warten, bekommt man dank ihnen in wenigen Minuten heißes Wasser für die Tasse Tee. Mit einem Trick erhöht man die Lebensdauer des Geräts.

  • Praxistest

    Mo., 23.03.2015

    Stromfressern auf der Spur

    Fast neun Watt verbraucht das CD-Radio, ohne einen Ton von sich zu geben. Das summiert sich auf über 20 Euro im Jahr.

    Wer wird sich den Titel „Größter Stromfresser im Haushalt“ sichern? Die drei Kontrahenten: Wasserkocher, Staubsauger und Bügeleisen. Ein Praxistest in einem Grevener Haushalt...

  • Fragwürdige Haltbarkeitszeit

    Di., 28.10.2014

    Murks mit Methode: Gehen Elektrogeräte früher kaputt?

    Fast neu und schon ein Fall für den Schrotthaufen? Verbraucher beklagen, dass manche Produkte nicht lange halten.

    Früher war alles besser! Das mag mancher denken, wenn sein Staubsauger oder der Wasserkocher schon wenige Monate nach dem Kauf streikt. Früher, da gab es noch echte Wertarbeit, heute wird von vornherein Schrott produziert – solche Gedanken kommen da bei einigen auf. Aber gibt es das wirklich: geplanten Verschleiß? Oder ist das eine reine Verschwörungstheorie? Die Frage ist umstritten.

  • Erfolg für Mecklenbecker Stiftung: Bundesweite Top-100-Platzierung bei „Start Social“

    Fr., 05.10.2012

    „liegengeblieben.com“ läuft rund

    Erfolg für Mecklenbecker Stiftung: Bundesweite Top-100-Platzierung bei „Start Social“ : „liegengeblieben.com“ läuft rund

    Münster-Mecklenbeck - Alte Fernseher, Computer, Waschmaschinen, E-Herde, Wasserkocher oder HiFi-Komponenten – sie werden oft ausgetauscht gegen neuere Modelle. Viele dieser Altgeräte werden zu früh zum Wertstoffhof gebracht oder verstauben in Kellern und auf Dachböden – während sich wiederum viele Menschen mit geringem Einkommen selbst diese Altgeräte gar nicht leisten können. Beides war Elektromeister Pascal Thüer ein Dorn im Auge. Er gründete im November 2010 mit seiner Lebensgefährtin Anja Glaser die Stiftung „liegengeblieben.com – Eine Zweite Chance für Ihr Elektrogerät“. Er stellte die Hälfte des Ladenlokals „Elektrotechnik + Dienstleistung Pascal Thüer“ an der Weseler Straße 675 d für die Spendengeräte zur Verfügung (die WN berichteten). Eine Erfolgsgeschichte.

  • Viele Föne geben Töne

    Mo., 07.11.2011

    Viele Föne geben Töne