Wasserrohrbruch



Alles zum Schlagwort "Wasserrohrbruch"


  • Brand und Wasserrohrbruch

    Fr., 28.06.2019

    Zwei Alarmierungen für Feuerwehr

    Brand und Wasserrohrbruch: Zwei Alarmierungen für Feuerwehr

    Gleich zwei Alarmmeldungen setzten am Freitagnachmittag die Feuerwehr in Marsch: Um 15.38 Uhr wurde die Wehr zunächst zu einem Kleinbrand an der Losserstraße gerufen. Vor Ort stellte sich aber nach Angaben der Wehr heraus, dass es sich um ein Feuer auf niederländischer Seite der Grenze handelte. Nur rund zehn Minuten später der nächste Alarm. Gemeldet wurde um 15.47 Uhr ein Wasserrohrbruch am Annette-vom-Droste-Hülshoff-Ring. Auch dieser Zwischenfall erwies sich nicht als Betätigungsfeld für die Feuerwehr. Gefragt war in diesem Fall die Polizei, weil es im Bereich eines Hauses an der Straße zu einer privaten Auseinandersetzung gekommen war. Eine Frau wurde dabei verletzt und nach Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Umstände des Vorfalls sind noch unklar, wie die Polizei vor Ort erklärte.

  • Glück im Unglück

    Mi., 15.05.2019

    Wasserrohrbruch in Rostock - Auto versinkt in riesigem Loch

    Die Autofahrerin konnte sich unverletzt retten.

    Auf einer Straße in Rostock tut sich durch einen Wasserrohrbruch ein riesiges Loch auf, in das ein Auto versinkt. Die Fahrerin kommt mit einem Schrecken davon. Zehntausende Rostocker sind vorübergehend ohne fließend Wasser.

  • Notfälle

    Fr., 15.03.2019

    Hausreihe in Wuppertal bleibt vorerst evakuiert

    Notfälle: Hausreihe in Wuppertal bleibt vorerst evakuiert

    Ein Wasserrohrbruch und alte Hohlräume aus Bergbauzeiten haben in Wuppertal eine ganze Häuserreihe instabil werden lassen. Das ganze Ausmaß ist noch immer nicht absehbar.

  • Bergbauschäden und Rohrbruch

    Mo., 11.03.2019

    Einsturzgefahr: Hausreihe in Wuppertal evakuiert

    Ein Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks steht in Wuppertal vor einem der Häuser, an dem ein breiter Riss sichtbar ist.

    Ein Wasserrohrbruch und alte Hohlräume aus Bergbauzeiten haben in Wuppertal zu einer fatalen Kombination geführt: Eine ganze Häuserreihe wird evakuiert.

  • Einsatz für Stadtwerke-Mitarbeiter und THW-Helfer

    Di., 05.03.2019

    Leckage lässt das Wasser sprudeln

    Mit Hochleistungspumpen legten THW und Stadtwerke die Weide neben der Straße „An der Eßseite“ trocken, um an die beschädigte Wasserleitung zu gelangen.

    „Land unter“ an der „Eßseite“: Ein Wasserrohrbruch hat am Dienstagnachmittag Mitarbeitern der Stadtwerke Überstunden und ehrenamtlichen Helfern des THW einen nassen Einsatz beschert.

  • Notfälle

    Fr., 18.01.2019

    Rohrbruch in Gericht in Hamm: Alle Verhandlungen ausgefallen

    Eine Außenaufnahme des Oberlandesgericht in Hamm.

    Hamm (dpa/lnw) - Nach einem Wasserrohrbruch sind in einem Gerichtsgebäude in Hamm am Freitag alle Verhandlungen ausgefallen. Betroffen waren das Arbeitsgericht mit elf und das Landesarbeitsgericht mit vier Sitzungen, wie ein Sprecher sagte. Der Verwaltung zufolge konnte keine Sanitäranlage in dem Gebäude genutzt werden. Bereits am Montag soll der Betrieb aber wieder wie gewohnt laufen. Für eilige Anfragen und Anträge richtete das Landesarbeitsgericht einen Notdienst ein.

  • Einsatz in der Nacht

    Fr., 11.01.2019

    Rohrbruch im Ruhrgebiet: Über 200.000 Menschen ohne Wasser

    Ein Wasserrohrbruch im Ruhrgebiet hat mehr als 200.000 Menschen kurzzeitig von der Wasserversorgung abgeschnitten.

    Oberhausen (dpa) - Ein Wasserrohrbruch im Ruhrgebiet hat mehr als 200.000 Menschen kurzzeitig von der Wasserversorgung abgeschnitten. In Mühlheim an der Ruhr war am Donnerstagabend eine Fernwasserleitung nach Oberhausen geborsten, wie die Feuerwehr in der Nacht mitteilte.

  • Notfälle

    Fr., 11.01.2019

    Rohrbruch im Ruhrgebiet: Über 200 000 Menschen ohne Wasser

    Oberhausen (dpa) - Ein Wasserrohrbruch im Ruhrgebiet hat mehr als 200 000 Menschen kurzzeitig von der Wasserversorgung abgeschnitten. In Mülheim an der Ruhr war am Abend eine Fernwasserleitung nach Oberhausen geborsten, wie die Feuerwehr mitteilte. Das gesamte Stadtgebiet Oberhausen und der Mülheimer Stadtteil Styrum seien danach ohne Wasser gewesen. Nach etwa einer Stunde konnte die Versorgung wieder hergestellt werden. Die Feuerwehr war mit großem Aufgebot vor Ort. Der Einsatz dauerte in der Nacht an.

  • Notfälle

    Fr., 11.01.2019

    Rohrbruch im Ruhrgebiet: Über 200 000 Menschen ohne Wasser

    Oberhausen (dpa) - Ein Wasserrohrbruch im Ruhrgebiet hat mehr als 200 000 Menschen kurzzeitig von der Wasserversorgung abgeschnitten. In Mühlheim an der Ruhr war am Abend eine Fernwasserleitung nach Oberhausen geborsten, wie die Feuerwehr mitteilte. Das gesamte Stadtgebiet Oberhausen und der Mülheimer Stadtteil Styrum seien danach ohne Wasser gewesen. Nach etwa einer Stunde konnte die Versorgung wieder hergestellt werden. Die Feuerwehr war mit großem Aufgebot vor Ort. Der Einsatz dauerte in der Nacht an.

  • Notfälle

    Di., 25.12.2018

    Wasserrohrbrüche in Bergkamen: Transporter bleibt stecken

    Bergkamen (dpa/lnw) - Zwei Rohrbrüche in Bergkamen haben am Dienstag die Wasserversorgung eines Pharma-Betriebes und der Innenstadt gestört. Gegen 6.00 Uhr hatten sich nach Angaben des Versorgers Gelsenwasser nach einem Schaden rund 4000 Kubikmeter Wasser in einer Senke gesammelt. Der Fahrer eines Transporters musste von den Rettungskräften geborgen werden. Sein Wagen war im Wasser steckengeblieben. Nach dem ersten Bruch an einem halben Meter breiten Rohr, dass die Firma Bayer versorgt, kam es wenig später zu einem zweiten Schaden. In diesem Fall waren Teile der Innenstadt im östlichen Ruhrgebiet von der Wasserversorgung abgeschnitten. Laut Gelsenwasser ist die Schadensursache noch offen.