Wegebild



Alles zum Schlagwort "Wegebild"


  • Förderverein Museum

    Mi., 20.03.2019

    Wegebilder im Münsterland

    Das Poppenbecker Kreuz ist das Symbol des Fördervereins Sandstein-Museum.

    Zu seiner Mitgliederversammlung lädt der Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum am 28. März (Donnerstag) um 19 Uhr in das Restaurant Apollon ein.

  • Wegebilder im Münsterland

    Do., 29.11.2018

    Viele Gemeinsamkeiten entdeckt

    Gerade fertiggestellt hat Dr. Joachim Eichler – hier vor dem Bildstock am Haus Averdiek – sein Buch über Wegebilder im Münsterland.

    Über zehn Jahre lang trug Museumsleiter Dr. Joachim Eichler umfangreiche Informationen und Fotos zu Bildstöcken, Wege- und Hofkreuzen, Kreuzwegen und Heiligenstatuen im Münsterland zusammen. Sein Wissen hat er in einem Buch zusammengefasst.

  • Kreuz Große Kunstleve aufwendig restauriert

    Fr., 28.09.2018

    Mit Schäden ist immer zu rechnen

    Nach der Restaurierung durch die Firma ars colendi in Paderborn erstrahlt das Kreuz in neuem Glanz.

    In Sassenberg und seinen Bauerschaften Dackmar und Gröblingen findet man über 100 Wegebilder, Bildstöcke, Hof- und Wegekreuze und Kapellen.

  • Stumme Zeugen

    Fr., 10.11.2017

    „Wunderbares Weihnachtsgeschenk“

    Während eines Pressetermins im Laerer Pfarrzentrum haben der ehemalige Pfarrgemeinderatsvorsitzende Bernhard Rosing, Pfarrer Andreas Ullrich, Mediengestalterin Petra Wedeking, Marianne Holstein vom Öffentlichkeitsausschuss der Pfarrgemeinde, Engelbert Thünte vom Heimatverein sowie die Autoren Klaus Bingel und Christian Himker (v.l.) das Buch „Kreuze, Wegebilder und Denkmäler“ p räsentiert.

    Sie gelten als Wegmarken des Glaubens, Zeugen christlicher Vergangenheit und Stätten persönlicher Andacht. Gemeint sind die Wegekreuze, Heiligenhäuschen und Kapellen. Wie verschieden diese in der Darstellung ihrer Motive, ihrer künstlerischen Eigenart, in Alter, Material und Größe sind, zeigt das Buch, das der Öffentlichkeitsausschuss der Pfarrgemeinde Heilige Brüder Ewaldi Laer/Holthausen-Beer­lage und der Heimatverein Laer unter dem Titel „Kreuze, Wegebilder und Denkmäler“ jetzt herausgegeben haben.

  • Baumberger-Sandstein-Museum

    Mi., 20.05.2015

    Frömmigkeit ist nicht ihr einziger Grund

    Um 1880 wird diese Kreuzwegstation – Jesus übernimmt das Kreuz – aus Baumberger Sandstein gearbeitet worden sein. Ihr Ursprung ist unbekannt.

    Die neue Sonderausstellung im Baumberger-Sandstein-Museum zum Thema „Wegebilder im Münsterland“ beweist es: Nicht nur Frömmigkeit war Grund für die Vielzahl der Bildstöcke und Wegekreuze in der Region.

  • Ziele für Radfahrer

    Fr., 26.04.2013

    Bildstöcke entdecken

    Am Hof Hüchtker in Füchtorf steht einer der ältesten Bildstöcke des Kreises Warendorf.

    Das schöne Wetter lockt Spaziergänger und Radfahrer heraus. Besondere Freude macht es dann, wenn Neues beim Spaziergang und bei der Radfahrt entdeckt wird. Eine Entdeckungsreise könnte zu zwei restaurierten Wegebildern in Sassenberg und Füchtorf führen. Am Warendorfer Landweg steht am Hof Sparenberg eines der typischen westfälischen Hofkreuze, das mehrmals seinen Standort wechselte.

  • Sassenberg

    Fr., 29.07.2011

    Bildstöcke und Kreuze prägen die Landschaft

  • Warendorf

    Fr., 29.04.2011

    Pilgern auf dem Fahrrad

  • Warendorf

    Di., 15.01.2008

    Wanderer stärken sich mit Sauerkraut

  • Warendorf

    Do., 11.10.2007

    Akzent auf Milte gelegt