Wehe



Alles zum Schlagwort "Wehe"


  • Geburtsmedizin

    Mi., 12.02.2020

    Gefahr durch Wehen-Tablette bei der Geburt

    Die Anwendung des Medikaments Cytotec für die Geburtseinleitung kann in Einzelfällen zu Komplikationen führen.

    Ein Magenmedikament kann Wehen fördern. Es wird auch in Deutschland in der Geburtshilfe genutzt, ohne dass es dafür zugelassen ist. Das kann offenbar böse Folgen haben. Muss das sein?

  • Wie ein junges Paar trauert

    Fr., 09.08.2019

    Lotta atmet nicht: Baby starb kurz vor der Geburt

    Das Grab ist bunt, und Bruder Moritz geht gerne hin: Lotta wurde in einer Urne auf einem Friedhof beerdigt.

    Als die Schmerzen kamen, dachten Jacqueline und ihr Mann Patrick an Wehen. Voll freudiger Erwartung fuhren sie ins Krankenhaus - und erfuhren, dass ihr Baby im Bauch gestorben ist. Das Unfassbare fassen - die Trauerarbeit ist ein langer Weg.

  • Vorzeitige Geburt

    So., 16.06.2019

    Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt

    Vorzeitige Geburt: Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt

    Dieser neue Erdenbürger hatte es am Samstagmorgen sehr eilig, um endlich seinen ersten Sonnenaufgang sehen zu können: Mit starken Wehen war eine schwangere Frau mit dem Privatwagen auf dem Weg nach Münster zum Krankenhaus. Bis dorthin schaffte sie es aber nicht mehr rechtzeitig - ihr Kind kam stattdessen in einem Rettungswagen zur Welt.

  • Nachwuchs

    Fr., 10.05.2019

    Kim Kardashians Leihmutter ist in den Wehen

    Kim Kardashian und Kanye West bei der «Met Gala» im Metropolitan Museum of Art.

    Es wäre ihr viertes Kind: Kim Kardashian und Kanye West blicken gespannt auf ihre Leihmutter.

  • Leute

    Mo., 06.05.2019

    Buckingham-Palast: Meghan liegt in den Wehen

    London (dpa) - Bei Herzogin Meghan haben bereits am Morgen die Wehen eingesetzt. Das teilte der Buckingham-Palast in London mit. Der Palast kündigte eine weitere Mitteilung in Kürze an. Das Baby wäre das achte Urenkelkind von der 93-jährigen Königin Elizabeth II. und das vierte Enkelkind von Prinz Charles.

  • Re-Live

    Fr., 28.09.2018

    Preußen Münster schlägt Wehen Wiesbaden 3:0

    Re-Live: Preußen Münster schlägt Wehen Wiesbaden 3:0

    Dem SC Preußen Münster gelang es am Freitagabend gegen Wehen Wiesbaden, seine Erfolgsserie fortzusetzen. Dabei war es lange Zeit nicht abzusehen, dass der Heim-Sieg für die Adlerträger letztlich doch so deutlich ausfallen sollte. Lesen Sie hier den Spielverlauf in unserem Liveticker.

  • Fußball

    Do., 06.09.2018

    Wehen Wiesbaden trotzt dem 1. FC Köln ein 1:1 ab

    Wiesbaden (dpa/lhe) - Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln hat sich im Testspiel gegen den Fußball-Drittligisten SV Wehen mit 1:1 (0:1) zufrieden geben müssen. Den Führungstreffer der Partie am Donnerstag in der Brit-Arena erzielte Réne Guder in der 31. Minute für die Gastgeber. Die Kölner hatten mehrere Chancen zum Ausgleich, konnten den stark spielenden Wehen-Torwart Lukas Watkowiak aber lange nicht bezwingen. Erst in der 83. Minute gelang Jhon Cordoba der Ausgleich.

  • Warten aufs royale Baby

    Mo., 23.04.2018

    Wehen bei Herzogin Kate haben begonnen

    Herzogin Kate hat einen Jungen zur Welt gebracht.

    Herzogin Kate liegt in den Wehen. Vor der Klinik warten Hunderte Journalisten und Royal-Fans darauf, einen ersten Blick auf das Baby zu werfen. Wird das dritte Kind von Prinz William und seiner Frau ein Junge oder ein Mädchen?

  • Leute

    Mo., 23.04.2018

    Wehen bei Herzogin Kate haben begonnen

    London (dpa) - Bei der hochschwangeren britischen Herzogin Kate haben die Wehen eingesetzt. Das teilte der Kensington-Palast am Montag mit. Demnach wurde Kate im St. Mary's Hospital im Londoner Stadtteil Paddington aufgenommen. Sie sei in einem frühen Stadium ihrer Wehen, hieß es. Mit großer Spannung erwartet die britische Öffentlichkeit, ob das dritte Kind von Prinz William und Kate ein Mädchen oder ein Junge wird.

  • KFD-Team bereitet Karnevalssause vor

    Di., 02.01.2018

    Wehe, wenn sie losgelassen!

    Die Frauen der KFD-Tanz- und Theatergruppe freuen sich auf viele Närrinnen und Narren, die gemeinsam mit ihnen im Februar Karneval feiern wollen.

    Bunt, bunter, Karneval. Die Frauen der KFD in Albersloh setzen nicht nur auf viel Farbe, sondern – wie sollte es anders sein – auf allerbeste Unterhaltung. Mit zwei Aufführungen im Februar wollen die „Närrinnen“ mit Sketchen und Tänzen ihr jeckes Publikum begeistern. Der Kartenvorberkauf beginnt am Sonntag.