Weihnachtsabend



Alles zum Schlagwort "Weihnachtsabend"


  • Lüdinghauser Buchhändlerin Sandra Richter empfiehlt Lesekost für den Weihnachtsabend

    Do., 21.12.2017

    Der Snöfrid mag’s gemütlich

    Den Snöfrid sollten alle – Kinder wie Erwachsene – Leseratten kennenlernen, findet Buchhändlerin Sandra Richter.

    Die Geschichten um Snöfrid bringen (Vor-)Lesespaß für Jung und Alt. Davon ist Buchhändlerin Sandra Richter überzeugt.

  • Puppenmuseum

    Sa., 14.10.2017

    Gedanken zur Weihnachtszeit

    Eng und gemütlich ist es bei der weihnachtlichen Lesung im Puppenmuseum.

    Zu einem literarisch-musikalischen Weihnachtsabend vor dem Kamin im Puppenmuseum laden die Stadtbücherei und das Museum ein. Traditionell gibt es Ernstes, Heiteres und Satirisches unter dem Motto „Weihnachten – immer noch eine gnadenreiche Zeit?”

  • Grenzerfahrung

    Di., 22.08.2017

    Über Gewalt und Rassismus

    Edouard Louis verarbeitet in «Im Herzen der Gewalt» ein traumatisches Erlebnis aus seiner eigenen Vergangenheit.

    Édouard Louis ist der Shootingstar der französischen Literatur. In seinem neuen Buch gerät er selbst in das Herz der Gewalt.

  • Kirchenchor Appelhülsen

    Mo., 26.12.2016

    Geschenk zum Jubiläum

    In der anheimelnd beleuchteten Kirche St. Mariä Himmelfahrt präsentierte der Kirchenchor „Cäcilia“ Appelhülsen sein inzwischen 50. Weihnachtskonzert in ununterbrochener Folge.

    Es war das 50. Weihnachtskonzert in ununterbrochener Folge: Und der Kirchenchor Appelhülsen begeisterte sein Publikum.

  • Weihnachten im Stift Tilbeck

    Fr., 26.12.2014

    „Schöne Bescherung!“

    Lieder, Geschenke, ein festliches Essen, fröhliche Atmosphäre – ein Weihnachtsabend in einer Wohngruppe des Stifts Tilbeck ist ein berührendes Erlebnis.

    Lieder, Geschenke, ein festliches Essen, fröhliche Atmosphäre – ein Weihnachtsabend im Stift Tilbeck ist ein berührendes Erlebnis.

  • Amüsanter Weihnachtsabend „Na, schöne Bescherung!“ im Theater

    Di., 16.12.2014

    Jesus soll Zahnarzt werden

    Josef ist sauer: Er möchte, dass sein Sohn Künstler wird. Maria hingegen hat für das Jesuskind ganz andere Pläne in Gerhard Polts Weihnachtsstück „Na, schöne Bescherung!“.

    Die Bühne wirkt wie eine lebensgroße Weihnachtskrippe: Schön anzusehen (Ausstattung: Dorothea Mines) sitzen Maria und Josef zwischen Hirte, Engel und Heiligen Drei Königen. Aus dem Off dudelt ein Christmas-Song, doch die Harmonie lässt zu Wünschen übrig. Kein Wunder, streitet das heilige Paar doch um die Zukunft seines Söhnchens. Während der Papa (Maximilian Scheidt) mit dem Beruf des Kunstmalers liebäugelt, kommt für die entrüstete Mama (Maike Jüttendonk) ein solches „Lotterleben“ nicht in Frage („Da kann er ja gleich Musiker werden oder Schauspieler!“). Am Numerus Clausus soll er sich beweisen, Jurist oder Zahnarzt werden. Willkommen im Erziehungswahnsinn des 21. Jahrhunderts.

  • Spektakel in Münster

    So., 10.02.2013

    Musical-Pubikum ermittelt selbst: Wurde Edwin Drood ermordet?

    Edwin Drood (Roberta Valentini, l.) soll Rosa Budd (Julia Lißel, im Bilderrahmen) heiraten. Doch ihr Musiklehrer John Jasper (Axel Herrig) ist in die Schöne verliebt.

    Welch gruseliger Weihnachtsabend! In der kleinen Gesellschaft, die sich beim zwielichtigen John Jasper versammelt hat, herrscht ein Gefühlswirrwarr zwischen Freundschaft, Abneigung und verschmähter Liebe. Draußen tobt ein Gewitter, und der Aufbruch der Gäste hat schließlich zur Folge, dass ein junger Mann verschwindet. Wurde Edwin Drood ermordet?

  • Weihnachtlicher Abend

    Fr., 14.12.2012

    Geschichten und Musik

    Zu einem literarisch-musikalischen Weihnachtsabend hatte das Puppenmuseum eingeladen.

  • Spenden erbeten

    So., 02.12.2012

    35. „Offene Weihnacht“

    Spenden erbeten : 35. „Offene Weihnacht“

    Eine gute Tradition feiert am Heiligen Abend dieses Jahres ihren 35. Geburtstag. Auch an diesem Weihnachtsabend lädt Volker Grabkowsky (Diakonie/Sozialberatung) alle Einsamen und Alleinstehenden zur „Offenen Weihnacht“ ins Walter-Thiemann-Haus an der Ev. Stadtkirche ein.

  • Spielen und Turnen gegen Langeweile am „Heiligmorgen“

    Di., 29.11.2011

    KjG St. Marien lädt am 24. Dezember Kinder in die Sporthalle ein

    Am 24. Dezember ist der Weihnachtsabend zum Greifen nah. Wenn nur das lange Warten am Morgen und am Mittag nicht wäre: „Früh morgens wachen die Kinder auf, müssen dann aber noch eine gefühlte Ewigkeit bis zur Bescherung warten“, schreibt die KjG St. Marien in einem Pressetext. Damit Langeweile an diesem Tag keine Chance hat, lädt die KjG alle Kinder von sechs bis zwölf Jahren zum „Spielplatz Sporthalle“ ein.