Weihnachtsquartal



Alles zum Schlagwort "Weihnachtsquartal"


  • Einzelhandel

    Mi., 19.02.2020

    Weihnachtsgeschenk für Douglas: Parfümeriekette wächst

    Das Logo des Parfümerie- und Handelskette «Douglas» ist in einem Kaufhaus zu sehen.

    Düsseldorf (dpa) - Festtagsstimmung bei Douglas: Deutschlands größte Parfümeriekette hat im wichtigen Weihnachtsgeschäft deutlich zugelegt. «Der Wettbewerb ist weiter sehr intensiv. Im wichtigen Weihnachtsquartal hat jeder um Marktanteile und Umsätze gekämpft. Aber trotzdem haben wir es geschafft, nicht nur im Umsatz stark zu wachsen, sondern auch bei der Profitabilität», sagte Douglas-Chefin Tina Müller am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

  • Rote Zahlen beim Mutterkonzern

    Do., 13.02.2020

    Metro: Rund 30 Real-Märkte werden nach Verkauf geschlossen

    Blick in einen Real-Markt: Nach dem Verkauf der Supermarktkette werden rund 30 Filialen geschlossen.

    Metro-Chef Koch rechnet noch am Donnerstag mit Zustimmung der Gremien zum ausgehandelten Real-Verkauf. Im Weihnachtsquartal sorgte die Supermarktkette noch einmal für rote Zahlen beim Mutterkonzern.

  • Meilenstein

    Do., 06.02.2020

    Twitter-Umsatz knackt erstmals die Milliardenmarke

    Die Twitter-App ist auf dem Bildschirm eines Smartphones zu sehen.

    San Francisco (dpa) - Twitter hat im Weihnachtsquartal erstmals in einem Vierteljahr Erlöse von mehr als einer Milliarde Dollar verbucht.

  • «Prime»-Service boomt

    Fr., 31.01.2020

    Amazon glänzt im Weihnachtsquartal - «Prime»-Service boomt

    Amazon investierte massiv in seine Versandlogistik, um möglichst vielen «Prime»-Kunden das Versprechen von Lieferungen innerhalb von 24 Stunden zu erfüllen.

    Beim weltgrößten Online-Händler Amazon laufen die Geschäfte rund. Die hohen Investitionen in noch schnelleren Warenversand zahlen sich aus - es kommen scharenweise «Prime»-Kunden hinzu. Das kommt auch an der Börse gut an.

  • Computer

    Do., 31.10.2019

    Apple rechnet mit Plus im Weihnachtsquartal

    Cupertino (dpa) - Apple zeigt sich optimistisch für das anstehende Weihnachtsgeschäft - die mit Abstand wichtigste Zeit für den Konzern. Das iPhone-Geschäft schrumpfte zwar auch im abgelaufenen Vierteljahr - und zwar um gut neun Prozent. Allerdings konnten die Zuwächse bei tragbaren Geräten wie Apple Watch oder AirPods und Erlöse aus Online-Diensten den Rückgang mehr als ausgleichen. Ins Weihnachtsgeschäft geht Apple nun unter anderem mit neuen iPhone-Modellen mit deutlich verbesserter Kamera.

  • Umsatz-Zuwachs erwartet

    Do., 31.10.2019

    Apple rechnet mit Plus im Weihnachtsquartal

    Das Logo von Apple hängt an dem Laden des Elektronikkonzerns in der Fith Avenue in New York.

    Mehr Umsatz - aber weniger Gewinn. Das Geschäft von Apple befindet sich im Umbruch. Während die Einnahmen mit dem gewinnträchtigen iPhone weiter zurückgehen, sorgen Wearables und Services für das Wachstum.

  • China-Einbruch überwunden?

    Mi., 30.10.2019

    Apple rechnet mit Plus im Weihnachtsquartal

    Im Vorjahresquartal hatte ein Einbruch im China-Geschäft noch für einen Umsatzrückgang auf 84,3 Milliarden Dollar gesorgt.

    Cupertino (dpa) - Apple zeigt sich optimistisch für das anstehende Weihnachtsgeschäft - die mit Abstand wichtigste Zeit für den iPhone-Konzern.

  • Aktie unter Druck

    Fr., 25.10.2019

    Amazon meldet Gewinneinbruch

    Ein Amazon-Banner vor einem Verteilzentrum des Konzerns.

    Der weltgrößte Online-Händler Amazon nimmt viel Geld in die Hand, um Pakete innerhalb von 24 Stunden zu liefern. Das drückt den Gewinn erheblich. Zudem ist der Ausblick aufs Weihnachtsquartal verhalten. Anleger reagieren enttäuscht - und schicken die Aktie auf Talfahrt.

  • 17,3 Prozent weniger als 2018

    Mi., 01.05.2019

    Apple kann bei iPhone-Rückgängen gegensteuern

    Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung neuer Produkte. Anfang des Jahres hat Apple die Börse mit schlechten Zahlen zum vergangenen Weihnachtsgeschäft schockiert.

    Der deutliche Rückgang beim iPhone-Umsatz im Weihnachtsquartal hatte Anleger aufgeschreckt. Inzwischen bekommt Apple das Problem nach eigenen Angaben besser in den Griff - und 75 Milliarden Dollar für einen weiteren Aktienrückkauf beschwichtigen die Börse zusätzlich.

  • Telekommunikation

    Di., 12.02.2019

    Forscher: iPhone-Absatz in China um ein Fünftel gefallen

    Framingham (dpa) - Die iPhone-Verkäufe in China sind nach Berechnungen von Marktforschern im vergangenen Weihnachtsquartal um ein Fünftel abgesackt. Apple habe im weltgrößten Smartphone-Markt den vierten Rang belegt und habe einen Marktanteil von 11,5 Prozent, berichtete die Analysefirma IDC. An der Spitze des Marktes habe der Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei seinen Vorsprung noch ausbauen können. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die chinesischen Marken Oppo und Vivo, die jeweils fast ein Fünftel des Marktes halten.