Weimarer Republik



Alles zum Schlagwort "Weimarer Republik"


  • Haus der Weimarer Republik

    Fr., 31.07.2020

    Baubeginn für Erweiterungsbau in Sicht

    Das Haus der Weimarer Republik in Weimar.

    Das historische Kulissenhaus des Deutschen Nationaltheaters in Weimar soll um einen Anbau erweitert werden. Im September könnten die Bauarbeiten beginnen.

  • Brüning, Hanussen, Hitler

    Di., 14.07.2020

    Berlin im Fieber von 1930 bis 1933

    Die letzten Jahre der Weimarer Republik bis zum Machtantritt der Nationalsozialisten waren vor allem für die Reichshauptstadt Berlin Jahre im «Fieber».

    Die letzten Jahre der Weimarer Republik bis zum Machtantritt der Nationalsozialisten waren vor allem für die Reichshauptstadt Berlin Jahre im «Fieber», wie der Autor Peter Walther sein jetzt erschienenes Buch über die turbulente Zeit von 1930 bis 1933 nennt.

  • Ausstellungen der Villa ten Hompel

    Sa., 15.02.2020

    Neues Projekt beteiligt Münsteraner

    Stadträtin und Sozialdezernentin Cornelia Wilkens sowie Christoph Spieker (Leiter der Villa ten Hompel) präsentieren die Sonderausstellung „Demokratie als Feind – Das völkische Westfalen“.

    Die Ausstellung „Einige waren Nachbarn“ ist gut angenommen worden. Das Nachfolgeprojekt untersucht den Weg zur sogenannten „nationalsozialistischen Volksgemeinschaft“ in der Zeit der Weimarer Republik. Der Besucher nimmt aktiv an diesem „Demokratielabor“ teil.

  • Songs der Weimarer Republik

    Di., 07.01.2020

    Heißer Tanz auf dem Vulkan

    Martin Scholz (v.l.), Christiane Hagedorn und Dieter Kuhlmann entführen in die 1920er Jahre der Weimarer Republik.

    Der Verein „Kultur vor Ort“ veranstaltet sein erstes Konzert im neuem Jahr am Freitag (17. Januar). Hals über Kopf katapultiert das „Conjak Trio“ sich und sein Publikum zurück in die Zeit der 1920er Jahre: Tanzlokale und Lasterhöhlen, Amüsierdamen und Eintänzer, Nudisten und Unterweltler im Babel des 20. Jahrhunderts. Das Trio verspricht einen heißen „Tanz auf dem Vulkan“.

  • Ewig grüßt Marlene

    Fr., 29.11.2019

    Wie der Mythos der 20er Jahre noch heute zieht

    Nina Janke als Marlene Dietrich.

    Es gibt eigene Touren auf den Spuren von «Babylon Berlin», bald kommt eine neue Show. Berlin feiert seine 20er Jahre - auch 100 Jahre später. Warum funktioniert der Mythos noch heute?

  • TV-Tipp

    Mi., 27.11.2019

    In den Gräben der Geschichte

    Gefeiert und umstritten: Ernst Jünger.

    Der Schriftsteller Ernst Jünger gilt als wichtiger Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts. In Deutschland scheiden sich an ihm bis heute die Geister. Eine Dokumentation erklärt, was ihn so umstritten macht.

  • Expressionismus

    Di., 22.10.2019

    Nimbus des Neuanfangs: 100 Jahre «Menschheitsdämmerung»

    Von «Menschheitsdämmerung» ist eine Neuauflage erschienen.

    In der jungen Weimarer Republik entsteht eine der wichtigsten Sammlungen deutscher Gedichte. Die wegweisende Lyrik der Expressionisten spielt mit der Apokalypse - und trägt Anklänge an die Gegenwart.

  • Neues Programm vom „Conjak“-Trio

    Mi., 09.10.2019

    Verstörende Parallelen

    „Conjak“-Trio: Tanzen auf dem Vulkan (v. l.): Martin Scholz, Christiane Hagedorn und Dieter Kuhlmann

    Rastlos, vielseitig, unterhaltsam, niveauvoll, charmant und manchmal auch ganz schön bissig – Christiane Hagedorn begeistert überall, wo sie auftritt. „Tanz auf dem Vulkan – Songs aus der Weimarer Republik“, so heißt ihr neues Programm.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Di., 03.09.2019

    „Lerne lachen, ohne zu weinen“

    Kurt Tucholsky.

    Er war bissiger Satiriker, aber auch Verfasser erotisch-frecher Chansons. Kurz Tucholsky zählte zu den meistgelesenen Autoren der Weimarer Republik. Ihm widmet das Gymnasium einen ganz besonderen Abend.

  • Stauffenberg-Enkel im Interview

    Sa., 20.07.2019

    „Ich hätte ihn gern kennengelernt“

      Karl Schenk Graf von Stauffenberg spricht über seinen berühmten Großvater und die Aufgabe, die ihm daraus erwachsen ist.

    Karl Schenk Graf von Stauffenberg ist der Enkel des Widerständlers Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der heute vor 75 Jahren versuchte, Deutschland von dem Diktator zu befreien. Über den Großvater spricht der 48-Jährige oft in Schulen – und hier im Interview mit unserem Redaktionsmitglied Martin Ellerich.