Weiterbildungseinrichtung



Alles zum Schlagwort "Weiterbildungseinrichtung"


  • Kursausfälle, Ersatztermine, Finanzierungslücken: Kulturforum und FBS kämpfen mit den Folgen der Pandemie

    Mo., 30.03.2020

    Weiterbildung im Krisenmodus

    Die Leiter von Kulturforum und FBS, Dr. Barbara Herrmann und Jan-Philip Zimmermann, stehen angesichts der Corona-Krise vor besonderen Herausforderungen. Kurse, im Bild ein Computerseminar für Senioren, finden derzeit nicht statt.

    Sie setzen bei ihren Angeboten auf die Begegnung von Menschen – konkret Lernende mit Lehrenden: Weiterbildungseinrichtungen wie das Kulturforum und die Familienbildungsstätte stellt die Corona-Krise mit den verordneten Kontaktsperren und Versammlungsverboten somit vor besondere Herausforderungen.

  • Alstätte

    So., 15.03.2020

    VHS sagt alle Veranstaltungen ab

    Die Weiterbildungseinrichtungen sind von der Corona-Krise ebenfalls betroffen.

  • „Lange Nacht der Volkshochschulen“

    Mo., 23.09.2019

    Breites Bildungsspektrum

    Kein Geburtstag ohne Torte. Bürgermeister Dr. Alexander Berger, sein Drensteinfurter Amtskollege Carsten Grawunder, VHS-Leiterin Nadine Köttendorf und Fachbereichsleiter Christoph Wessels (v.r). schnitten sie an.

    Von Alphabetisierung bis Zumba – das ist der Umfang der Kurspalette der Volkshochschule Ahlen. Ihren 100. Geburtstag feierte die Weiterbildungseinrichtung am Freitag von 18 bis 24 Uhr ausgiebig mit der „Langen Nacht der VHS“.

  • Semestereröffnung der Weiterbildungseinrichtungen VHS und FBS

    Di., 27.08.2019

    Es geht „auf zu neuen Ufern“

    Anja Bilabel

    Zur gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung des neuen Semesters laden die Gronauer Weiterbildungseinrichtungen Familienbildungsstätte und Euregio-Volkshochschule am 10. September (Dienstag) um 19.30 Uhr ins Studio in der Brücke, Parkstraße 1, ein. Passend zum Semesterbeginn geht es „Auf zu neuen Ufern“. Unter dem Motto „Die Welt – unser Traum“ bekommen die Besucherinnen und Besucher ein atmosphärisches Hörstück mit Kopfkino-Effekt dargeboten.

  • Semestereröffnung der Weiterbildungseinrichtungen

    Fr., 14.09.2018

    Reise durch Europas Kaffeehäuser

    Dr. Torsten Reters (l.) und Wolfgang Hoffmann entführten in die Welt der Kaffeehäuser.

    Der Kaffee war gekocht und fertig am Mittwochabend im Studio der „Brücke“ – und das aus gutem Grund. Zur Semester-Auftaktveranstaltung hatten die Euregio-Volkshochschule und die Familienbildungsstätte zu einer künstlerisch-kulinarischen Reise durch Europas Kaffeehäuser eingeladen. Als Schaffner träufelten Wolfgang Hoffmann und Dr. Torsten Reters erst einmal einige Wermutstropfen in das zumeist koffeinhaltige Getränk, denn es war zum überwiegenden Teil eine Reise in die Vergangenheit.Die aktuellen Coffee-Stores und -Shops haben trotz ihrer Angebotsflut und Einheitspräsentation mit der prächtigen Vergangenheit in Plüsch und der Lebensart des Bohemiens und der Künstlertreffs von damals eben doch wenig gemein.Für diese Dosis Nostalgie sorgten die beiden Kaffeehauskenner durch eine Vielfalt von Informationen, die durch kleine Anekdoten, Texte oder Kurzszenen aufgelockert werden sollten.Und auf den stets gereckten Zeigefinger von Wolfgang Hoffmann als Zeichen für die Vorführerin folgte ein neues Bild auf der großen Leinwand auf der Bühne aus den guten alten Kaffeehaus-Tagen in Wien, Budapest, Prag oder auch Berlin.

  • Jubiläums-Käfer des Kulturforums

    Di., 26.06.2018

    Lustig-quirliger Imageträger

    Zum 40-jährigen Bestehen etwas Besonderes: Zusammen mit Karikaturist Heinrich Schwarze-Blanke (2.v.l.) präsentieren die Kulturforum-Mitarbeiter Peter Nagy, Jörg Schlabach, Michael Gantke, Petra Oskamp, Dr. Peter Krevert und Dr. Barbara Herrmann (v.l.) das Jubiläums-Maskottchen.

    Nein, die begehrten Schokoladen-Käfer sind dem Kulturforum nicht ausgegangen. Aber ein bisschen was „on top“ – das wollte sich die Weiterbildungseinrichtung anlässlich des 40-jährigen Bestehens ihrer Säulen VHS und Musikschule dann doch gönnen. Also ergänzt ab sofort ein illustriertes Krabbeltier als Öffentlichkeitsarbeiter die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr „14 974 Tage Kulturforum“

  • Kulturforum-Programm

    Fr., 25.08.2017

    Kaum ein Wunsch bleibt offen

    Präsentierten am Freitag das neue Bildungsbuch des Kulturforums für den Herbst (v.l.): Peter Nagy, Dr. Peter Krevert, Wilfried Bußmeyer, Dr. Barbara Herrmann und Petra Oskamp.

    Das Kulturforum Steinfurt hat am Freitag sein neues Programm für den Herbst 2017 vorgestellt. 150 Seiten ist das Bildungsbuch mit dem blauen Einband dick. Es liegt ab sofort in allen öffentlichen Einrichtungen zur Mitnahme aus.

  • Pädagoge Detlef Träbert sprach zur Semestereröffnung über „Kinder heute: Generation Stress!“

    Sa., 28.01.2017

    Druck nehmen, zum Lernen ermutigen

    Detlef Träbert dozierte nicht nur, er forderte sein Publikum auch zum Mitmachen auf: Seine Entspannungsübungen seien auch für Kinder beim Lernen ein gutes Mittel, um die Konzentration wiederherzustellen.

    Mit Detlef Träbert hatten die Gronauer Weiterbildungseinrichtungen Volkshochschule und Familienbildungsstätte zur Semestereröffnung einen fachkundigen Redner zu Gast, dem Kinder und Stress aufgrund seines Berufes als Grund- und Hauptschullehrer nicht fremd sind. Gut eineinhalb Stunden lang nahm der Diplom-Pädagoge die rund 70 Besucher im Walter-Thiemann-Haus mit auf eine Reise zum Thema „Kinder heute: Generation Stress!“.

  • Vortrag von Detlef Träbert

    Fr., 13.01.2017

    Kinder von heute: Generation Stress

    Der Referent: Diplom-Pädagoge Detlef Träbert

    Zur Semestereröffnung der Gronauer Weiterbildungseinrichtungen Euregio-Volkshochschule und Familienbildungsstätte spricht am 26. Januar (Donnerstag) der Diplom-Pädagoge und Autor Detlef Träbert aus Köln. Er wird dabei das Zeitmanagement und den Stress genauer in den Blick nehmen.

  • Gespräch mit der Leiterin der VHS Münster  Dr. Anna Ringbeck

    Sa., 10.09.2016

    Immer weiter lernen

    Die Leiterin der VHS Münster,  Dr. Anna Ringbeck, mit dem neuen, dicken Programm. Die Volkshochschule in Münster feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen.

    Die Volkshochschule eröffnet in der kommenden Woche ihr Jubiläums-Studienjahr – die städtische Weiterbildungseinrichtung wird 70 Jahre alt. Deren Chefin Dr. Anna Ringbeck erklärt im Interview mit den WN, warum die Veranstaltungen der VHS bei vielen Menschen begehrt sind.