Weltall



Alles zum Schlagwort "Weltall"


  • Leute

    Sa., 18.01.2020

    Science-Fiction-Star: Weltall nicht weiter erkunden

    Berlin (dpa) - Fernsehstar Sir Patrick Stewart hat sich kurz vor Beginn der neuen Star-Trek-Serie eindringlich dagegen ausgesprochen, dass die Menschheit weiter das Weltall erkundet. Seiner Ansicht nach zögen die Regierungen der USA, Russlands, Großbritanniens und anderer Staaten ihren Nutzen aus der Raumfahrt und der Erforschung des Alls, sagte Stewart in Berlin. Er betonte: «Unser Planet braucht all das Geld, das man bisher in die Nasa und das russische Raumfahrtprogramm steckt. Wir müssen die Erde besser und stärker machen.»

  • Die Erde schützen

    Sa., 18.01.2020

    Star-Trek-Star Patrick Stewart: Weltall nicht erkunden

    Patrick Stewart findet, die Menschheit sollte sich besser um die Erde kümmern.

    Mit fremden Galaxien kennt sich der britische Fernsehstar Sir Patrick Stewart aus. Kurz vor Beginn seiner neuen Star-Trek-Serie bringt er öffentlich eine radikale Forderung vor.

  • Deutscher Buchpreis

    Mo., 14.10.2019

    Saša Stanišić erzählt vom Zufall der Herkunft

    Für seinen Roman «Herkunft» hat Saša Stanišić den Deutschen Buchpreis bekommen.

    Großtanten, die ins Weltall fliegen wollen, schwimmunfähige Flößer - und ein Autor, der die Erinnerungen seiner Familie zum Leben erweckt: Mit «Herkunft» liefert Saša Stanišić den Text der Stunde. Doch der Roman ist weit mehr als ein Debattenbeitrag in aufgeheizten Zeiten.

  • Raumfahrt

    Mi., 25.09.2019

    Arabisch im Weltall - Raumschiff bringt Verstärkung zur ISS

    Baikonur (dpa) - Auf der Internationalen Raumstation ISS wird in den nächsten Tagen auch Arabisch gesprochen: Mit Hassa al-Mansuri ist der erste Raumfahrer der Vereinigten Arabischen Emirate für einen kurzen Aufenthalt zum Außenposten der Menschheit gestartet. Die Sojus-Rakete hob planmäßig vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Rund sechs Stunden später dockte die Sojus-Kapsel an der ISS an, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa bestätigte. Mit an Bord waren der russische Kosmonaut Oleg Skripotschka und die US-Amerikanerin Jessica Meir.

  • Abenteuer im Weltall

    Mo., 23.09.2019

    Alien-Chaos mit «Shaun das Schaf - Ufo-Alarm»

    Intergalaktischer Erstkontakt: Shaun, Bizzer und Timmy beginnen ein Abenteuer im Weltall.

    Die Schafe im beschaulichen Mossy Bottom leben gemütlich vor sich hin. Doch alles ändert sich, als eines Tages eine kleine Außerirdische auftaucht.

  • Kollision im Weltall

    So., 22.09.2019

    Asteroiden-Crash steigerte Artenvielfalt auf der Erde

    Illustration einer Asteroiden-Kollision.

    Rund 150 Kilometer groß war der Asteroid, der vor Hunderten Millionen Jahren weit weg zwischen Mars und Jupiter zermahlen wurde. Der Crash bedrohte das irdische Leben erst - und ließ es dann erst recht erblühen.

  • Planetariumsshow für Hörgeschädigte

    Mo., 29.07.2019

    Durchs Weltall reisen mit Untertiteln

    Für hörbeeinträchtigte Menschen geht es mit Untertiteln durch das Weltall.

    Die Shows im Planetarium des LWL-Naturkundemuseums sind zweifelsohne bildgewaltig. Und damit schon allein vom Zusehen ein Genuss. Hörgeschädigte haben allerdings den Nachteil, dass sie die Erläuterungen zu den Bildern nicht oder nur schwer mitbekommen. Nicht so am Samstag (3. August) – da gibt es ab 17 Uhr ein spezielle Vorführung für sie.

  • Neues aus dem Weltall

    Fr., 26.07.2019

    Astronaut Thomas Reiter im Planetarium

    Der Leiter des Planetariums im LWL-Museum für Naturkunde, Dr. Björn Voss (l.), begrüßte am Donnerstagabend den ehemaligen Raumfahrer und heutigen Berater des ESA-Generaldirektors, Thomas Reiter.

    Der frühere Astronaut Thomas Reiter war am Donnerstagabend zu Gast im Planetarium. Er berichtete unter anderem über den aktuellen Stand der in den kommenden Jahren geplanten Missionen. Er vermutet, dass es nicht mehr lange dauert, bis der erste Mensch auf dem Mars spazieren geht.

  • 1000 Sterne abgesucht

    Do., 20.06.2019

    US-Astronomen finden keine Aliens

    Die Wissenschaftler haben 1327 Sterne im Umkreis von bis zu 160 Lichtjahren abgesucht.

    Es war die bisher umfassendste Suche nach außerirdischer Intelligenz. Wissenschaftler in den USA haben das Weltall nach Aliens abgesucht - vergeblich.

  • Blockbuster

    So., 02.06.2019

    «X-Men: Dark Phoenix» mit Jungstar Sophie Turner

    Jean Grey/Phoenix (Sophie Turner) wächst unter der Obhut von «X-Men»-Mastermind Charles Xavier auf.

    Nach einem Einsatz im Weltall verfügt die junge Jane Grey über Superkräfte. Diese will eine außerirdische Mutantin für ihre eigenen Pläne nutzen.