Weltfrieden



Alles zum Schlagwort "Weltfrieden"


  • Wem die Deutschen vertrauen

    Mi., 25.12.2019

    Umfrage: Trump gefährlicher als Putin, Kim, Xi und Chamenei

    Noch gefährlicher als Xi Jinping? US-Präsident Donald Trump empfängt in seinem privaten Anwesen den chinesischen Präsidenten.

    Berlin (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird in Deutschland als größere Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen als Russlands Staatschef Wladimir Putin oder der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un.

  • Jahreswechsel

    Mi., 25.12.2019

    Umfrage: Trump gefährlicher als Putin, Kim, Xi und Chamenei

    Berlin (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird in Deutschland als größere Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen als Russlands Staatschef Wladimir Putin oder der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa wird Trump auch für gefährlicher gehalten als das politische und religiöse Oberhaupt des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, und Chinas Präsident Xi Jinping. Schon im vergangenen Jahr hatte eine YouGov-Umfrage ein ähnliches Bild ergeben.

  • «Gefahr für den Weltfrieden»

    Mi., 14.08.2019

    Pakistans Premier warnt vor Eskalation im Kaschmirkonflikt

    Pakistans Premierminister Imran Khan.

    Zwei Atommächte streiten sich um das Kaschmir-Gebiet. Nun warnt Pakistan Indien vor einem weiteren Schritt. Der Weltfriede sei in Gefahr.

  • International

    Di., 11.06.2019

    Maas warnt vor Gefahr für Weltfrieden durch Krise nuklearer Abrüstung

    Berlin (dpa) - Die Bemühungen um nukleare Abrüstung stecken nach Ansicht von Bundesaußenminister Heiko Maas in der Krise. Das sei eine Gefahr für den Weltfrieden - man müsse dem Negativtrend etwas entgegensetzen, erklärte der SPD-Politiker vor einem Treffen von 16 Außenministern in Stockholm. Maas hatte sich am Montag in Teheran für eine Rettung des Atomabkommens zur Verhinderung einer iranischen Atombombe eingesetzt. Konkrete Fortschritte wurden dabei jedoch nicht erzielt. Auch die US-Bemühungen im Atomstreit mit Nordkorea kommen nicht recht voran.

  • Senden in Liste „Mayors for Peace“ aufgenommen

    Mi., 24.04.2019

    Bürgermeister setzt sich für Frieden ein

    Bürgermeister Sebastian Täger ist der Organisation „Mayors for Peace“ beigetreten.

    Stellvertretend für die Gemeinde Senden ist Bürgermeister Sebastian Täger der weltweiten Organisation „Mayors for Peace“ beigetreten. Das Bündnis setzt sich für den Weltfrieden ein.

  • Die Lesebrille, Ostereier und der Weltfrieden

    Fr., 19.04.2019

    Vom Suchen und Finden

    Ach, wenn der Osterhase doch solche Eier verstecken würde . . .

    Für Kinder ist die Eiersuche ein Höhepunkt der österlichen Festtage. Eltern und Großeltern geben sich die größte Mühe bei der Auswahl der Verstecke – doch die Kleinen finden die Eier meist in Nullkommanix. Diese Suche ist also von schnellem Erfolg gekrönt. Andere Suchen dagegen . . . Die Sucherei nach dem verflixten Schlüsselbund, nach der Lesebrille (die sich meist auf der eigenen Nase wiederfindet), nach dem Portemonnaie, wenn man gerade an der Supermarktkasse steht – was kostet das Zeit und Nerven! Andererseits: Was für eine Erleichterung, wenn man das Gesuchte schließlich gefunden hat! Ziel und Zweck einer Suche ist also zumindest vordergründig das Finden. Noch viel häufiger als Gegenstände sucht man ja Informationen. Dabei können Suchmaschinen wie Google, Duckduckgo und wie sie alle heißen eine große Hilfe sein.

  • Gesellschaft

    Mi., 13.02.2019

    Deutsche sehen USA als größte Gefahr für den Weltfrieden

    Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Bundesbürger sieht die USA laut einer neuen Umfrage als größte Gefahr für den Weltfrieden. Das gaben 56 Prozent der Befragten in einer Umfrage des Centrums für Strategie und höhere Führung zum Thema Sicherheit an. Die zweithöchste Gefahrenquelle verorten die Menschen demnach in Nordkorea, gefolgt von der Türkei und Russland. Persönlich fühlen sich Menschen der Studie zufolge am ehesten von Pflegebedürftigkeit im Alter und Demenz bedroht - 40 Prozent gaben an, große Sorgen davor zu haben.

  • Sicherheitsreport 2019

    Mi., 13.02.2019

    Deutsche sehen USA als größte Gefahr für den Weltfrieden

    Im Verhalten bestimmter Staatschefs sehen die Befragten das größte Risiko für die Stabilität in der Welt.

    Viele Menschen in Deutschland fühlen sich heute persönlich sicherer als noch vor wenigen Jahren. Doch außenpolitisch sehen sie aus einem Land große Gefahren aufziehen: aus Amerika.

  • Konzert der Aktion „Lichtblicke“

    Di., 27.11.2018

    Wie immer ein volles Haus

    Der Frauenchor Chorisma unter der Leitung von Ines Schreiner eröffnete in diesem Jahr das Lichtblicke Festival mit „What a wonderful world“. Der gastgebende A-Cappella Chor Musaic gestaltete mit abwechslungsreichen Arrangements die zweite Hälfte des ersten Programmteils.

    „Weltfrieden, ein friedliches Miteinander und mehr Achtung vor dem Schicksal unseres Planeten“ forderten die Musiker beim Konzert der Aktion „Lichtblicke“.

  • International

    So., 11.11.2018

    Merkel und Macron warnen vor Nationalismus

    Paris (dpa) - Beim Gedenken an das Ende des verheerenden Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren haben Deutschland und Frankreich eindringlich vor dem erstarkenden Nationalismus und Gefahren für den Weltfrieden gewarnt. «Die alten Dämonen steigen wieder auf - bereit, ihr Werk von Chaos und Tod zu vollenden», sagte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron bei einer großen Feier im Schatten der Pariser Triumphbogens. Kanzlerin Angela Merkel sagte zur Eröffnung des anschließenden Friedensforums, sie habe Sorge, dass sich «wieder nationales Scheuklappendenken ausbreitet».